DAX-0,28 % EUR/USD+0,22 % Gold+0,60 % Öl (Brent)-0,25 %

ROUNDUP: ifo-Chef fordert Senkung von Unternehmenssteuern | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "ROUNDUP: ifo-Chef fordert Senkung von Unternehmenssteuern" vom Autor dpa-AFX

Der Chef des Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat von von der Politik verlangt, die Unternehmenssteuern zu senken. Dieser Schritt sei erforderlich, um wettbewerbsfähig zu bleiben, sagte Fuest am Donnerstag in Dresden. Nach der Steuersenkung in den USA …

Lesen Sie den ganzen Artikel: ROUNDUP: ifo-Chef fordert Senkung von Unternehmenssteuern
Würde mich interessieren welche Unternehmen bei ihm waren, Dax Unternehmen wahrscheinlich klar Dividende soll ja um 100% erhöht werden. Der Bürger der Dumme soll das dann wieder durch verdeckte Steuern wieder ausgleichen. Ifo-Institut das Sprachrohr aller großen Unternehmen bezahlen nur den nötigsten Lohn 30% Steuern lächerlich. 30% von was sind die Hauptgewinne ins Ausland verschoben von 100 Millionen werden 5 Millionen zu 30 % versteuert finde ich schon unverschämt vom Staat von diesem Betrag auch noch Steuern zuverlangen. Diese Institute eine Erfindung der Unternehmen sozusagen die PR Abteilung. Aber da ja Scholz einen Berater von den Goldman Sachsen hat kann ich mir schon vorstellen wie es aus geht. Ist notwendig, müssen wir machen, Arbeitslosenzahl könnte steigen dann weniger Rentenbeiträge also Renten senken, Renteneintritt bei 80 Jahren wer Schmerzen hat wird mit Spritzen voll gepumt sollte er zu früh versterben müssen die Verwandten die entgangenen Renten und Krankenkassenbeiträge zahlen Solidargemeinschaft halt. Oh die Pkw-Maut nicht vergessen wer sich nicht traut Auto zufahren muß dann die Maut für 20 Jahre im voraus bezahlen. Offentlich kommt keiner auf die Idee und macht das dann habe ich die Arschkarte.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben