DAX-0,11 % EUR/USD-0,75 % Gold+0,65 % Öl (Brent)+0,68 %

Adidas-Chef: Übervermarktung könnte Problem für Fußball werden | Diskussion im Forum


ISIN: DE000A1EWWW0 | WKN: A1EWWW | Symbol: ADS
205,10
16.11.18
Tradegate
-0,68 %
-1,40 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Adidas-Chef: Übervermarktung könnte Problem für Fußball werden" vom Autor dpa-AFX

Adidas -Chef Kasper Rorsted hat vor einer Übervermarktung des Fußballs und einer Verwässerung der Qualität durch zu viele Wettbewerbe und zu viele WM-Teilnehmer gewarnt. In einem Interview des Magazins "Kicker" (Montag-Ausgabe) sagte der Däne, …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Adidas-Chef: Übervermarktung könnte Problem für Fußball werden
Fällt euch das auch schon auf?!

Es ist nur noch eine Frage der Zeit wann Ihr den letzten Fan vertreibt. 3 Pay Anbieter für die Bundesliga. Europapaokal und CL werden überhaupt nicht mehr frei übertragen. Man braucht 3 Dekoder und auch 3 Abbos um alles sehen zu können. Glaube das man bei ca. 60 - 70 Euro im Monat als Abbogebühren für alles berappt.

Freue mich auf die leeren Stadien bei den Monatgsspielen nächste Saison, dann gibt's die Quittung. Ich werde jedenfalls nicht mit meinen Schalkern Montags nach Freiburg oder München oder sonstwohin fahren. Wenn eure Trikots wie Blei in den Regalen liegen und es sich in der Bilanz bemerkbar macht, werdet Ihr es wohl auch kapieren, dass man die Kuh nich unendlich melken kann.Nichts gegen Vermarktung, aber alles hat seine Grenzen, beim Fussball seit Ihr dabei diese zu überschreiten. Katar die ,, Fussballhochburg ,, lässt grüssen.

Die Industrie kann ja,wenn die 50 plus 1 Regel wegfällt Werksmannschaften gründen und die Mitarbeiter als Fans bezahlen.

In diesem Sinne, schön das Ihr es zumindest mal merkt, dass Ihr eventuell auf dem Holzweg seit. Einsicht ist der erste
Weg zur Besserung.

Mit blau weissen Grüssen von einem Fan und Vereinsmitglied des FC Schalke 1904 e.v.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben