DAX-0,85 % EUR/USD-0,35 % Gold-0,38 % Öl (Brent)-0,17 %

Deutsche Bank: Die Kapitulation | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Deutsche Bank: Die Kapitulation" vom Autor Holger Steffen

Die Aktie der Deutschen Bank ist zuletzt auf den tiefsten Stand seit Jahrzehnten gefallen. Analysten haben den Titel aufgegeben. Ist gerade das eine Chance für die Wende? Mit den Geschäftszahlen kann die Deutsche Bank schon seit längerem nicht …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Deutsche Bank: Die Kapitulation
Früher gehörte zur Deutschen Bank auch die Vermögensverwaltung DWS Group. Müßte man nicht beide Unternehmen addieren, wenn man die DB mit anderen Finanzinstituten vergleicht ?
Ich bin bei maxblue, der Online Bank von der DB. Wie dort die Geschäfte laufen, weiß auch keiner.

Ich bin dafür, dass Deutsche Bank und die DWS Group wieder fusionieren.
Ich habe aufgehört,zu glauben,dass es an Fehlern,der Banken liegt!
Es ist gerne stets das Geschäft,inkompetenter Leute,zu jammern,dass es alles daran läge,dass man ihnen nicht vertraut,ihnen zu wenig Geld geben würde.
Banken und reiche,sind derzeit das beliebteste Feindbild,unserer Politiker,weil sie ja stets mehr riskieren könnten,weil es ja an ihrer Risiko-Aversion läge,ich hab das blöde Gelalle nun in mehreren Krisen gehört,erst,wenn eine Bank tatsächlich unrettbar platt geht,wird man die Möglichkeiten erneut bewimmern,und sich erinnern,wieviel "Gutes"man tun könnte,wenn man denn nur noch eine hätte,die einem Kredit geben würde,falls sie dann eine neue gründen wollen,haltet bloß Euren Geldbeutel zu!
Banken,sind derzeit eben "out",es kommen wieder bessere Zeiten!
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.143.170 von Achim_von_Oberstaufen am 05.07.18 11:57:51DWS gehört zu 78 % der DBK. Zählt also mit. Ziel ist es diesen gut laufenden Bereich zu zeigen und im Wert zu steigern. Zum Wohle der DWS und der DBK Aktionäre.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben