DAX-0,50 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,54 % Öl (Brent)-1,60 %

Gefahr von scharfen Kursrückgängen bei dt.Nebenwerten im späten Bullenmarkt (Seite 7)


ISIN: DE0007203325 | WKN: 720332 | Symbol: PXAP
5.042,54
15:17:00
Xetra
-0,35 %
-17,72 PKT

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.963.806 von faultcode am 15.10.18 18:49:51
Dr. Hönle
Zitat von faultcode: Dr. Hönle seit neuestem im SDAX -- aber noch immer keine Shortprodukte :(

--> irgendwann wäre das auch zu spät für einen ordentlichen, und v.a. sicheren Drawdown:

=> das war recht einfach vorherzusehen (mMn):
...

=> ist das:

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/52-wochen-tief-aus…

=> ...Der mit der Bilanz gegebene Ausblick von Dr. Hönle hat die Anleger am Freitag schwer enttäuscht.

Die Papiere des Unternehmens, das auf UV-Technologie für industrielle Anwendungen spezialisiert ist, brachen am Vormittag um mehr als 11 Prozent auf 45,20 Euro ein und fielen auf den niedrigsten Stand seit etwa einem Jahr...



=> auch ein Expansion Breakdown, wenn auch nicht ganz so satt wie das heutige bei Isra:

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.637.832 von faultcode am 07.09.18 01:02:31
Zalando...
..heute mit massivem Expansion Breakdown --> für mich sieht das jetzt schon wie eine EUR10-Aktie aus (<18m):




=> die Wahrheit:
• die Gewinnwarnung des britischen Online-Modehändler Asos ist hier nur das Feigenblatt zum Ausstieg

--> britische Einzelhandelsunternehmen kämpfen z.Z. (wg. Brexit - und das schon seit eben 2016) mit ihren ganz eigenen Problemen:




=> mal eben so halbiert in 2 Wochen :eek:

..und:
• ein geradezu mustergültiges Doppelhoch
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.233.570 von faultcode am 16.11.18 15:10:56
Washtec
kommt ja eher nicht so oft vor, daß der an Börse geklingelt wird, aber hier wurde nun schon dreimal hintereinander geläutet:




=> beim vierten Mal ist es durchaus wahrscheinlich (>50%), daß Washtec unter die derzeitige Mini-Unterstützung von ~EUR57 wegbricht

..und dann?
--> die mittelfristige Unterstützung liegt hier bei so ~EUR35.5
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.405.046 von faultcode am 10.12.18 14:27:04
RIB
RIB Software stockt Aktienrückkaufprogramm auf - Aktie gefragt
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/bis-zu-3-millionen…

=>...Bis zu 3 Millionen Papiere mit einem Gesamtwert von bis zu 45 Millionen Euro könnten nun am Markt erworben werden, teilte das Unternehmen am späten Montagnachmittag in Stuttgart mit. Das in Aussicht gestellte Volumen ist damit drei mal so groß wie zuvor. Das Programm soll bis Ende Oktober 2019 laufen, kann aber jederzeit ausgesetzt oder beendet werden...


=> diese Ad hoc-Notmaßnahme lässt mir die Sache verdächtig erscheinen:

• warum will die Unternehmensverwaltung offenbar mit allen Mitteln verhindern, daß der Kurs nachhaltig (z.B.) unter der ~EUR10-Marke bleibt? :eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.258.440 von faultcode am 20.11.18 14:16:52
Nemetschek -- nun doch "fällig" geworden
=> nun ist auch eine der allerletzten dt. Nebenwerte-Software-Blasen klar angestochen worden:




=> ..und damit sind hier dreistellige Kurse Vergangenheit -- für wirklich längere Zeit :eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.238.238 von faultcode am 17.07.18 23:25:56
Jenoptik
Zitat von faultcode: ...=> zum Absturz von 2000 bis 2001 sei gesagt, daß die heutige Carl Zeiss Meditec erst 2002 mit dem Zusammenschluss der damaligen Carl Zeiss Ophthalmic Systems AG mit der Asclepion-Meditec AG (WKN 531370; ein Jenoptik Spin-off) entstand, was den Umsatz fast verfünffachte ggü. 2001.
...

=> Jenoptik im Durchbruch auf die nächste Unterstützung bei so ~EUR16 begriffen:





=> ..immerhin auch ein Drawdown von so ~-30%
die letzte Bastion
alles fällt!

--> nein - nicht alles!! :eek:

Zum Beispiel Immobilienwerte im deutschsprachigen Raum, von denen aber auch nicht alle gut liefen im warmen QE-Strom der EZB der letzten Jahre, aber halt doch sehr viele


=> also die Frage:
• wann fällt auch diese allerletzte(?) Bastion am Aktienmarkt?


=> ich weiß nur:
• es hat noch nicht "angefangen", und - wichtig:
• ich fange bei Gewerbe-Immo's an, wenn ich damit anfangen sollte - nicht beim Wohnen


=> es gab ja in den letzten Jahren eine (für mich) unüberschaubare Zahl von Immo-IPO's auf dem deutschen Kurszettel

=> ..und dabei gilt halt auch hier, was immer bei sowas gilt:
• nicht bei jedem aufgerufenen Preis ist auch ein entsprechender Wert drin :D


--> insofern bleibt auch noch in 2019/20/21 ausreichend Bärenfutter übrig ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.492.508 von faultcode am 21.12.18 19:37:00
die letzte Bastion --> Corestate Capital Holding
bei der Corestate Capital Holding sieht es nach dem ersten Fall in diesem Bereich aus - nachdem die EZB ihr QE zurückfährt (aber auch noch nicht ins QT eingetreten ist):




=> mir ist das Geschäftsmodell als selbsternannte "The Investment Manufactory" nicht ganz klar - klingt so ein bischen nach Patrizia 2.0

=> vielleicht auch nicht dem Unternehmen selber, nachdem man offenbar für den Markt überraschend den CEO - ohne Angabe von Gründen - rausgeschmissen hat:

https://www.onvista.de/news/dgap-adhoc-corestate-capital-hol…

=>
...Die Trennung von Herrn Dr. Bütter steht nicht in Zusammenhang mit der operativen Entwicklung oder der strategischen Ausrichtung des Unternehmens...


=> gerade im Immo-Bereich gilt ganz besonders:

liabilities are fixed, assets fluctuate
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.540.905 von faultcode am 02.01.19 12:26:53Die werden ja gerade im KC-Thread fast gehypt, da so super billig. Das sind oft die schlimmsten Fallen.
z.Z. läuft der "deutsche Aktien sind nun günstig geworden"-Rebound:




Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben