DAX+0,36 % EUR/USD-0,03 % Gold-0,10 % Öl (Brent)0,00 %

Tages-Trading-Chancen am Montag den 16.07.2018


DAX
ISIN: DE0008469008 | WKN: 846900
12.230,00
17.08.18
Deutsche Bank
-0,06 %
-7,17 PKT

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Montag, 16.07.2018

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
01:01GroßbritannienGBRRightmove Immobilienindex (Jahr)1,4%-1,6%
01:01GroßbritannienGBRRightmove Immobilienindex (Monat)-0,1%-0,4%
10:07ItalienITAHandelsbilanz EU1,015 Mrd.€-1,077 Mrd.€
10:08ItalienITAGlobale Handelsbilanz3,378 Mrd.€3,25 Mrd.€2,938 Mrd.€
11:00Euro ZoneEURHandelsbilanz s.a.16,9 Mrd.€17,6 Mrd.€18,1 Mrd.€
11:00Euro ZoneEURHandelsbilanz n.s.a.16,5 Mrd.€20,9 Mrd.€16,7 Mrd.€
12:15USAUSATrump-Putin Treffen---
14:30KanadaCANAusländische Investments in kanadische Wertpapiere2,18 Mrd.$7,03 Mrd.$9,13 Mrd.$
14:30KanadaCANKanadische Investments in ausländische Wertpapiere5,69 Mrd.$--650 Mio.$
14:30USAUSAEinzelhandelsumsätze ex. Autos (Monat)0,4%0,4%0,9%
14:30USAUSAControlling des Einzelhandels0%0,4%0,5%
14:30USAUSAEinzelhandelsumsätze (Monat)0,5%0,5%0,8%
14:30USAUSANY Empire-State-Produktionsindex22,62225
16:00USAUSABusinessinventare0,4%0,4%0,3%
17:30USAUSAAuktion 6-monatiger Treasury Bills2,14%-2,1%
17:30USAUSAAuktion 3-monatiger Treasury Bills1,98%-1,945%

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Verfallswoche
Relevante Statistiken:
1. DAX und DOW um den Juli-Verfallstag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-501-510/#…
2. Durchschnittsverlauf von DAX und DOW im Juli:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-481-490/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-481-490/#…

DAX Pivots
R3 12667,74
R2 12625,76
R1 12583,25
PP 12541,27
S1 12498,76
S2 12456,78
S3 12414,27

FDAX Pivots
R3 12664,17
R2 12618,33
R1 12575,67
PP 12529,83
S1 12487,17
S2 12441,33
S3 12398,67

CFD-DAX Pivots
R3 12680,50
R2 12633,50
R1 12590,90
PP 12543,90
S1 12501,30
S2 12454,30
S3 12411,70

DAX Wochen Pivots
R3 12895,51
R2 12767,65
R1 12654,19
PP 12526,33
S1 12412,87
S2 12285,01
S3 12171,55

FDAX Wochen Pivots
R3 12903,33
R2 12766,67
R1 12649,83
PP 12513,17
S1 12396,33
S2 12259,67
S3 12142,83

DAX-Gaps
29.01.2018 13324,48
15.06.2018 13010,55
18.06.2018 12834,11
10.07.2018 12609,85
12.07.2018 12492,97
04.07.2018 12317,61
02.07.2018 12238,17
29.03.2018 12096,73
04.04.2018 11957,90
10.02.2017 11666,97
08.02.2017 11543,38
14.12.2016 11244,84
12.12.2016 11190,21
07.12.2016 10986,69
06.12.2016 10775,32
03.08.2016 10170,21
19.07.2016 9981,24
11.07.2016 9833,41
08.07.2016 9629,66
06.07.2016 9373,26
27.06.2016 9268,66
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
26.01.2018 13384,00
15.06.2018 13051,50
18.06.2018 12836,50
10.07.2018 12594,00
04.04.2018 12072,50
10.02.2017 11660,50
19.12.2016 11400,00
14.12.2016 11242,00
12.12.2016 11171,50
06.12.2016 10831,00
19.07.2016 9977,00
11.07.2016 9770,00
08.07.2016 9622,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
4 Tage vorm kleinen Verfallstag, MaxPains
4 Tage vorm kleinen Verfallstag, Maximum Pains, berechnet aus den Open-Interests der Optionen:
DAX® Optioen (ODAX): Maximum Pain 12500 -> Min. Auszahlung: €108,8 Mio.
EURO STOXX 50® Index Optionen (OESX): Maximum Pain 3450 -> Min. Auszahlung: €649,7 Mio.
SPX Optionen (an CBOE): Maximum Pain 2740 -> Min. Auszahlung: $5.530,1 Mio.
DAX in der Wochenvorbereitung
Ich hoffe, nicht alle DAX-Trader sind im Sommerurlaub. Das Warten auf den nächsten Impuls "wurmt" ein wenig. Fast hätte der DAX beide bullishen Ziele in der Vorwoche abgehandelt, doch dann kam der Handelsstreit wieder in den Fokus. Es blieb bei Ziel 1 bisher.

Mein aktualisierter Stundenchart zur groben Orientierung im Trading sieht wie folgt aus:



Können wir dies nun in Angriff nehmen?

Meine Gedanken dazu und ein paar Hintergründe zur vergangenen Handelswoche sind wie gewohnt als Nachricht hier hinterlegt:

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10726262-dax-woch…

Kommt entspannt in die neue Handelswoche 💆‍♂️ und lasst Euch nicht wurmen, wenn im Sommerloch die Vola geringer ausfällt 🐛

Gruß Bernecker1977
Eine außergewöhnliche Elliott-Wave Formation ...
.... die ich bereist seit Monaten im Auge habe und hier im Forum von
keinem Kollegen zu sehen ist:

Eine Triple-Three, die als Flat-x-zigzag-xii-Triangel verläuft.
Das ATH wurde eindeutig als expandierendes Triangel erreicht, womit
die erste a-b-c definitiv ein Flat ist. Dem folgte eine x und ein zigzag = Y.
Dort kann natürlich Schluss sein, was ich aber nicht favorisiere, obwohl
anschließend ein impulsiv aussehender Anstieg erfolgte. Dieser Anstieg
sieht zwar impulsiv aus, lässt sich aber als steile a-b-c besser zählen.

Deshalb gehe ich davon aus, dass es eine xii ist der eine Z folgen muss.
Diese Z muss in einer Triple-Three Formation als Triangel ausgebildet werden.
So besagen es die EW-Regeln.

Das hatte ich hier und in meinem Thread alles schon vorgestellt und auch
bemerkt, dass die erste Triangel-Welle a´noch nicht unbedingt fertig sein muss,
auch wenn immer mehr dafür spricht.

Ich wiederhole es, weil ich heute zufällig ein Beispiel eines Kollegen fand,
der es genau so als Lehrbuchmuster vorstellt und ebenfalls mit einem Flat
und überschießender b beginnt. Bemerkenswert ist, dass sogar die Proportion
der ersten Welle des Triangels (a´der Z) hinsichtlich deren c zur a mit dem
realen DAX übereinstimmt:

Vergleicht selber das Beispiel (dort schießt die b´im Triangel der Z über, was ich
nicht so erwarte aber selbstverständlich möglich ist)
Ich finde das alles sehr erstaunlich und spannend, ob eine derartig komplexe
Formation am Ende mit der Theorie übereinstimmen wird? :



Und hier mein DAX-Chart mit der identischen Zählung:

Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Montag, den 16.07.2018

Zum Freitag führte uns der Dax vor, wie ein Sommertag im Sommerloch aussehen könnte und konnte sich den positiven Vorgaben aus dem asiatischen Handel nur schwerfällig fügen. Mit einem Dreieck verabschiedete er sich nun in das Wochenende und lässt damit die Optionen recht offen.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13242, 13150, 13100, 13050, 12995, 12850, 12790, 12740, 12660-12648, 12550, 12420, 12395, 12300, 12270, 12112, 12000, 11908, 11830
Video zur Analyse gibts hier: https://money-monkeys.de/morgenanalyse-video-zum-Montag-den-…

Chartlage: negativ bis neutral
Tendenz: über 12535 aufwärts, unter 12535 abwärts
Grundstimmung: riecht leicht nach 12600 und in der Folge 12700


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Im Dax planten wir zum Freitag weiter etwas Risiko auf der Unterseite ein, da der Dax offenkundig aufzeigte, dass er das Gap aus der Nacht zum Mittwoch, anders als viele andere Indizes, noch nicht ausgleichen konnte. Zum Freitag gelang es nun allerdings auch weiterhin nicht, das Gap an der 12608 zu schließen. Kursverluste zeigten sich hingegen auch nicht. Nahezu auf Tageseröffnung rutschte unser Dax dann aus dem Handel und stellte sich noch ein recht eindeutiges Dreieck in den Chart.

Ein Dreieck als solches spricht erst einmal für eine Unsicherheit der Markt-Teilnehmer. Es zeigt auf, dass man hier das Pulver trocken hält bis sich weitere Impulse im Markt zeigen. Wenn unser Dax aber nur 30p nach oben gapt, während ein Nikkei mit 2% Tagesplus schon im Rennen steht und ein Nasdaq100 schon neue Allzeithochs generiert, muss man doch auch ganz offen hinterfragen, was unser Freund hier für Ladehemmungen hat. Zwanzig Punkte haben unserem Dax im Tageshoch gefehlt um das Gap zu schließen, aber dafür reichte es einfach nicht. Am 76iger Retracement der letzten Abwärtsbewegung zwang sich unser Dax bereits wieder nach unten und schloss sogar erst einmal das Gap vom Vortag an der Unterseite, statt dem Gap an der 12608. Das zeigt gewissermaßen, dass hier nach wie vor noch Risiko eingepreist wird. Dieses kann sich legen, wenn der Markt beweist dass es nicht gerechtfertigt wird oder aber es entlädt sich durch bald wieder zunehmende Dynamik auf der Unterseite.

Ich würde daher den Mittelpunkt des Dreiecks im Dax als Maßstab für den Montag heranziehen. Solange unser Dax sich also über 12540 nach oben hangelt, kann er nun erneut 12580 erreichen und darüber dann auch den Gap-Close bei 12608. Dies würde ich dann nun aber auch als bullishe Auflösung der Abwärtsbewegung werten und dem Dax nach dem Erreichen der 12608 auch noch Potential bis 12640 und 12700 einräumen. Sollte er es über 12640 schaffen, würde sich auf die Sicht der nächsten Tage sogar ein Erreichen der 12770 und 12850 ableiten lassen. Dafür muss unser Dax aber oben raus starten und den Zug aufrecht erhalten. Bei der Bewegung vom Freitag muss man nämlich hier nun auch Fehlsignale und eine sehr geringe Volatilität mit einkalkulieren.

Startet unser Dax zum Montag aber nach unten durch und fällt auch unter 12540 zurück, so wären in der Folge nochmal 12490 und sogar 12424 erreichbar. Unter 12424 würde sich der Dax Raum auf 12375 und 12330 freischlagen. Aber auch hier gilt es achtsam zu sein und sehr deutlich auf die Bewegungen im Markt zu schauen, damit man ein frühes Fehlsignal auch schnell als solches identifizieren kann.

Fazit: Die Auflösung des Dreiecks vom Freitag steht nun zunächst im Fokus. Ein Auflösen auf der Oberseite würde Raum bis 12580, 12608 und 12640 eröffnen, ein Ausbruch unten Platz bis 12424, 12375 und 12330. Man sollte jedoch darauf achten, dass auch entsprechend Bewegung und Volumen in den Markt zieht. Ein mögliches Sommerloch muss man zur aktuellen Urlaubszeit insbesondere zu dieser Jahreszeit nämlich auch so langsam im Hinterkopf behalten.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.

Video:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.218.828 von DrMartin_Kawumm am 15.07.18 19:23:22Meines Erachtens sehen wir nächste Woche beides; oben die 12.640-12.700 und unten die 12.350-12.330.

Nicht berauschend, aber bissl was zum Verdienen gibt's schon. Ist ja immerhin ne Range von über 300 Punkten :)
Dow Jones Chartanalyse vom 15.07.2018
Hallo Community, es ist Sonntag, der 15. Juli 2018 und ich melde mich zurück aus der kleinen Sommerpause.

Rückblick:
Unterm Strich ist in den letzten 3 Wochen nicht viel passiert. Der Dow treibt zwischen 24.000 und 25.000 weiter seitwärts. Der Ausbruchversuch vor 2 Wochen nach unten wurde wieder einmal gekontert.

Die Großwetterlage zeigt den Index weiter im langfristigen Aufwärtstrendkanal. Erst ein Ausbruch darüber könnte wie im Dezember 2017 erneute Dynamik generieren. Solange das nicht geschieht, gilt für mich Variante 2 des Jahresausblicks vom Januar 2018.

Die vergangene Woche zeigt eine bullische Wochenkerze, welche die seit 2016 bestehende Aufwärtstrendlinie zurückerobert hat, nachdem diese vor zwei Wochen gebrochen wurde. Auch der wichtige Bereich 1g (24.700) konnte diese Woche zurückerobert werden und wirkt nun wieder als Unterstützungsbereich.

Insgesamt überwiegt weiterhin eine bearische Tendenz, solange nicht das Hoch bei 25.800 rausgenommen wird.


Ausblick:
Kurzfristig spricht nun einiges für fallende Kurse. Der Dow nähert sich einer nun möglichen Abwärtstrendlinie (seit Januar 2018), welche zu Wochenbeginn bei ca. 25.100 verläuft. Auch wenn diese überwunden werden sollte, lauert die nächste Bremse bei 25.400 Punkten. Weiter wird es im Juli vermutlich nicht gehen können.

Seit Anfang Juli geht es fast ungebremst bergauf. Die zurückgelegten 800 Punkte „schreien“ nach einer Konsolidierung, die das Ziel 24.400 haben könnte. Gelingt dort keine Umkehr, sind 24.000 das nächste Ziel. Werden auch diese unterschritten, ist endgültig von einer neuen Abwärtstrendbewegung auszugehen. Diese hat sich mit dem letzten Tief Ende Juni bereits angekündigt.

Hält das aktuelle Aufwärtsmomentum dagegen doch weiter an, ist das Ziel, wie schon erwähnt 25.400 Punkte. Für mich das Ende der Fahnenstange für die Julirally.

Wichtig: Solange die 25.800 nicht nachhaltig rausgenommen werden können, drohen ein unangenehmer August/September mit neuen Jahrestiefs.

Widerstände sind: 25.400, 25.450, 25.800 (1h), 26.000, 26180, 26.338 und 26.617.

Unterstützungen sind: 24.697 (1g), 24.350/24.400, 24.250, 23.500, 23.360, 23.243 (1f), 22.179 (1e), 21.600 (1d), 21.200 (1c), 20.850 (1b), 20.380 (1a).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de .

Viel Erfolg und eine gute Zeit.
DAX mit Luft nach oben
Ein leichtes Plus von 0.38 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss begleitete den DAX in das Wochenende. Insgesamt präsentierte sich die abgelaufene Woche uneinheitlich. Das Hin und Her des Index ist bezeichnend für die von aktuellen Handelsrisiken geprägte Situation. Im Vergleich zum Auftakt der abgelaufenen Woche ist der kaum veränderte Tageschart hierfür ein sichtbares Zeichen. Der gut gelaunten Wall Street konnte das deutsche Börsenbarometer jedenfalls nicht folgen. Daher sehen wir hier durchaus einen DAX mit Luft nach oben.



Ein ausführliche Analyse von mir finden Sie bei:

https://www.trading-treff.de/trading/dax-mit-luft-nach-oben-…

Viel Erfolg zum Wochenstart!

Ihr Gun73
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.219.830 von Gun73 am 16.07.18 00:07:26
Zitat von Gun73: Ein leichtes Plus von 0.38 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss begleitete den DAX in das Wochenende. Insgesamt präsentierte sich die abgelaufene Woche uneinheitlich. Das Hin und Her des Index ist bezeichnend für die von aktuellen Handelsrisiken geprägte Situation. Im Vergleich zum Auftakt der abgelaufenen Woche ist der kaum veränderte Tageschart hierfür ein sichtbares Zeichen. Der gut gelaunten Wall Street konnte das deutsche Börsenbarometer jedenfalls nicht folgen. Daher sehen wir hier durchaus einen DAX mit Luft nach oben.



Ein ausführliche Analyse von mir finden Sie bei:

https://www.trading-treff.de/trading/dax-mit-luft-nach-oben-…

Viel Erfolg zum Wochenstart!

Ihr Gun73





verlinkt ihr jetzt hier bei wallstreet-online nur noch auf die konkurrenzseite von trading treff? :confused::rolleyes:

dass die Mods diesem Treiben hier so zuschauen, verwundert mich doch...
 Diskussion durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben