DAX-1,07 % EUR/USD0,00 % Gold+0,07 % Öl (Brent)-4,86 %

Börsenboom: Crash-Warnung: Wallstreet-Blase kurz vorm Platzen | Diskussion im Forum


ISIN: XC0009694271 | WKN: 969427 | Symbol: COMP
7.468,63
22.10.18
Nasdaq
+0,26 %
+19,60 PKT

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Börsenboom: Crash-Warnung: Wallstreet-Blase kurz vorm Platzen" vom Autor Redaktion w:o

Von der "größten Blase in der Geschichte der Menschheit" spricht Ron Paul, ehemaliger republikanischer Kongressabgeordneter. Die immensen Staatsausgaben und die hohe Verschuldung könnten dem Börsenboom in den USA ein schnelles Ende bereiten und den Markt um 50 Prozent zurückwerfen.

Lesen Sie den ganzen Artikel: Börsenboom: Crash-Warnung: Wallstreet-Blase kurz vorm Platzen
ganz ehrlich:

die Politiker sollten (endlich) aufhören, Notenbanken Tipps zu geben. Es sind schließlich die US-Politiker selber, die im Kongress die zentralstaatlichen Geldausgaben festlegen.

Auch die Schuldenaufnahme (der USA) werden dort festgelegt --> Stichwort "debt-ceiling"


=> oder anders gefragt: hat Pres.Trump schon das Geld für seine Mauer zu Mexiko vom Kongress bekommen? :D
Die amerikanische Notenbank ist alles andere als unabhängig. Sie ist ein Konglomerat der großen amerikanischen Investmentbanken! Das ist das Trauerspiel.
Die Frage ist ausserdem, wie weit man einen amerikanischen Präsidenten trauen kann, der seine eigenen Milliarden um ein vielfaches vermehrt haben will! Und der für eine Zinserhöhung eintritt. ...


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben