Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+1,31 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,59 % Öl (Brent)0,00 %

CFDs am Ende? Ab heute startet ein neues Zeitalter für Daytrader! (Seite 2)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.331.664 von Meggerlimugg am 30.07.18 10:31:15
Zitat von Meggerlimugg: Ich bin auch nicht begeistert von den neuen Regeln.
Wenn man jedoch vernünftig tradet mit 1-2% Risiko seines Tradingkapitals, macht die erhöhte Magin keinen Unterschied zu vorher. 1 CFD DAX macht pro Punkt immernoch 1,-€.


Es kommt eben immer auf den Tradingstil an... Scalpingstrategien, wo auch mal 2 oder 3 Punkte Gewinn mitgenommen werden, rechnen sich da nicht mehr...

Und bei einem Dax, der teilweise Stunden in einer 20p-Range rumeiert, kriegt man kaum noch Bewegung ins Konto mit 1:20
Einfach IG Konto in der Schweiz nehmen.
Da muss man schauen, wie die Kosten verglichen sind und was nicht angeboten wird (Stichwort Nachschusspflicht)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.331.937 von Lord_Feric am 30.07.18 11:00:53
Zitat von Lord_Feric:
Zitat von Meggerlimugg: Ich bin auch nicht begeistert von den neuen Regeln.
Wenn man jedoch vernünftig tradet mit 1-2% Risiko seines Tradingkapitals, macht die erhöhte Magin keinen Unterschied zu vorher. 1 CFD DAX macht pro Punkt immernoch 1,-€.


Es kommt eben immer auf den Tradingstil an... Scalpingstrategien, wo auch mal 2 oder 3 Punkte Gewinn mitgenommen werden, rechnen sich da nicht mehr...

Und bei einem Dax, der teilweise Stunden in einer 20p-Range rumeiert, kriegt man kaum noch Bewegung ins Konto mit 1:20


Du hast von Kontoverdoppelung gesprochen, wieviel Prozent des Kontos bist du dann pro Trade im Risiko?
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.332.783 von Geldrausch am 30.07.18 12:59:29
Zitat von Geldrausch: Einfach IG Konto in der Schweiz nehmen.
Da muss man schauen, wie die Kosten verglichen sind und was nicht angeboten wird (Stichwort Nachschusspflicht)


Schweiz hatte ich auch schon auf dem Schirm... hat jemand Erfahrungen, ob das funktionert?
Hatte da an Swissquote gedacht...
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.332.846 von Lord_Feric am 30.07.18 13:09:47
Zitat von Lord_Feric:
Zitat von Geldrausch: Einfach IG Konto in der Schweiz nehmen.
Da muss man schauen, wie die Kosten verglichen sind und was nicht angeboten wird (Stichwort Nachschusspflicht)


Schweiz hatte ich auch schon auf dem Schirm... hat jemand Erfahrungen, ob das funktionert?
Hatte da an Swissquote gedacht...


Bei IG funktioniert das.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.332.855 von Geldrausch am 30.07.18 13:10:24
Zitat von Geldrausch:
Zitat von Lord_Feric: ...

Schweiz hatte ich auch schon auf dem Schirm... hat jemand Erfahrungen, ob das funktionert?
Hatte da an Swissquote gedacht...


Bei IG funktioniert das.

Swissquote auch.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.332.798 von Geldrausch am 30.07.18 13:01:18
Zitat von Geldrausch:
Zitat von Lord_Feric: ...

Es kommt eben immer auf den Tradingstil an... Scalpingstrategien, wo auch mal 2 oder 3 Punkte Gewinn mitgenommen werden, rechnen sich da nicht mehr...

Und bei einem Dax, der teilweise Stunden in einer 20p-Range rumeiert, kriegt man kaum noch Bewegung ins Konto mit 1:20


Du hast von Kontoverdoppelung gesprochen, wieviel Prozent des Kontos bist du dann pro Trade im Risiko?


Das hängt natürlich von der Stoppweite ab... bei mir meist im einstelligen Punktebereich...

Ich sprach bei der Verdoppelung aber auch nicht unbedingt davon, daß die in 1 Trade kommen soll... ;)... Aber rechnerisch war die bisher mit 35p möglich, und jetzt sind es über 600...
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.332.855 von Geldrausch am 30.07.18 13:10:24Hallo,

bist Du da sicher? Bin ja auch bei IG aber Voraussetzung bei einer Kontoeröffnung:

"Sie eröffnen Ihr Konto in der für Ihr Land zuständigen IG Niederlassung." Mit Wohnsitz in D vermutlich nichts zu machen...

Weiß selbst noch nicht was ich mache, die Australier habe ich mir mal angeschaut und Demo vielleicht, @Lord: welches der 3 Kontomodelle hast Du genommen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.332.987 von Corine am 30.07.18 13:23:28
Zitat von Corine: Hallo,

bist Du da sicher? Bin ja auch bei IG aber Voraussetzung bei einer Kontoeröffnung:

"Sie eröffnen Ihr Konto in der für Ihr Land zuständigen IG Niederlassung." Mit Wohnsitz in D vermutlich nichts zu machen...

Weiß selbst noch nicht was ich mache, die Australier habe ich mir mal angeschaut und Demo vielleicht, @Lord: welches der 3 Kontomodelle hast Du genommen?



https://www.ig.com/de/angebotsvergleich
Runterscrollen, Land des Wohnsitz Reiter aufmachen
"Ihr Wohnsitzland definiert nicht notwendigerweise, mit welchem IG-Büro Sie handeln können"
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.331.844 von Lord_Feric am 30.07.18 10:52:37
Zitat von Lord_Feric:
Zitat von raupert: Für mich macht cfd traden dann auch nicht mehr viel Sinn.
Für 10 Mini dax soll ich bei IG 6400€ Margin blocken, und das auch bei 10 Punkte garantierem stop. Also 100€ Risiko und dafür das 64-fache an Sicherheit hinterlegen ?!?

Da für der Weg vieler sicherlich zu KO scheinen zurück...

Hat sich schon jemand zum „Professional Trader“ bei IG umstellen lassen ? Oder gibt’s da ein Haken an der Sache ? Die nachschusspflicht würde wieder bestehen, aber sonst sehe ich auf den ersten Blick keinen großen Nachteile an der Sache


Der "Haken" ist, daß Du erstmal die Bedingungen zum Professional erfüllen musst, und das wird sauber kontrolliert... da dürfte für viele Latte zu hoch liegen...


Als professional sind i.d.R. nur zwei von drei Kriterien zu erfüllen (bei IG z.B.):

- Habt Ihr Handel in den letzten vier Quartalen durchschnittlich 10 Transaktionen mit signifikantem Leverage-Ansatz pro Quartal durchgeführt?

- Haben Sie seit mindestens einem Jahr im Finanzsektor in einer professionellen Position gearbeitet und Kenntnisse im Derivatehandel benötigt?

- Verfügen Sie über ein Finanzinstrumenteportfolio einschließlich Bareinlagen von mehr als 500.000 Euro?

"im Finanzsektor in einer professionellen Position gearbeitet" kann man ja ausschmücken, wie seit mehreren Jahre professioneller Wallstreet-Online User und schreibe redaktionelle Beiträge ;)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben