DAX-0,44 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,18 % Öl (Brent)-0,56 %

CFDs am Ende? Ab heute startet ein neues Zeitalter für Daytrader! (Seite 3)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.332.987 von Corine am 30.07.18 13:23:28
Zitat von Corine: Hallo,

bist Du da sicher? Bin ja auch bei IG aber Voraussetzung bei einer Kontoeröffnung:

"Sie eröffnen Ihr Konto in der für Ihr Land zuständigen IG Niederlassung." Mit Wohnsitz in D vermutlich nichts zu machen...

Weiß selbst noch nicht was ich mache, die Australier habe ich mir mal angeschaut und Demo vielleicht, @Lord: welches der 3 Kontomodelle hast Du genommen?


Standard mit MT4
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.333.527 von Lord_Feric am 30.07.18 14:36:38
IC
...hat ausgezeichnete Präferenzen, Mindesteinlage 200$ sollte für jeden machbar sein.
Ich habe mein Konto bei IG heute auch platt gemacht. Das mit dem CHF habe ich denen nicht verziehen und nun sind CFDs nahe am Future. Dazu gibt IG einem keine Befreiung der Nachschusspflicht als Pro. Ich staune, wer überhaupt noch bei IG handelt. Inflexibel, teuer und nun auch noch den Futures unterlegen.

Grundsätzlich würde ich auch sagen, dass es das Ende der CFDs sein könnte. Ich habe irgendwo mal gelesen, dass ca. 75% der Accounts mit gerade mal max. 3000 Euro kapitalisiert sind. Also entweder alle schießen mehr Geld nach oder ziehen es ab.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.333.209 von Geldrausch am 30.07.18 13:53:45ActiveTrades hat ein Büro auf den Bahamas eröffnet:
https://broker-test.de/activtrades/nachrichten/esma-revoluti…" target="_blank" rel="nofollow">
https://broker-test.de/activtrades/nachrichten/esma-revoluti…

D.h. wir ziehe alle unsere Kohle Offshore.

Da hat die ESMA ja richtig was erreicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.334.136 von tarzanboy am 30.07.18 16:03:23
Zitat von tarzanboy: Ich habe mein Konto bei IG heute auch platt gemacht. Das mit dem CHF habe ich denen nicht verziehen und nun sind CFDs nahe am Future. Dazu gibt IG einem keine Befreiung der Nachschusspflicht als Pro. Ich staune, wer überhaupt noch bei IG handelt. Inflexibel, teuer und nun auch noch den Futures unterlegen.

Grundsätzlich würde ich auch sagen, dass es das Ende der CFDs sein könnte. Ich habe irgendwo mal gelesen, dass ca. 75% der Accounts mit gerade mal max. 3000 Euro kapitalisiert sind. Also entweder alle schießen mehr Geld nach oder ziehen es ab.


Wenn IG dann weiter auf die Nachschußpflicht besteht, kannst Du davon ausgehen, das die Dich rechtlich genauso behandeln, als wenn Du die Deutsche Bank wärst. Das kann nicht gut sein.
Dass so viele bei IG handeln mit deren absurden Konditionen ist mir auch ein Rätsel. Wer unbedingt CFD handeln will findet weitaus bessere Broker.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.340.376 von Tradingabrechnung am 31.07.18 11:14:57
Zitat von Tradingabrechnung: Dass so viele bei IG handeln mit deren absurden Konditionen ist mir auch ein Rätsel. Wer unbedingt CFD handeln will findet weitaus bessere Broker.


Da fällt mir der ein oder andere Affiliate-Coach ein, der gegen Kohle seine Jünger zu IG gezogen hat. Aber die haben das ja nur aus Nächstenliebe gemacht und alles kostenfrei.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.335.831 von bomike am 30.07.18 19:32:16Sie behandeln einen nicht nur wie die Deutsche Bank, sondern sind auch so teuer wie Max Blue! :laugh:
Nach 3 Tagen Trading über Australien bin ich ganz zufrieden - Hebel wie "früher" bei uns... Oberfläche metatrader, also so, wie ich vorher bei admiral getradet habe.

OK, der Spread ist etwas schlechter (1,0p beim Dax statt 0,8 - und nach 17.30 Uhr dann 2.0p) und man kann nur ganze CFDs traden (also 1 Dax oder 10 Daxe, aber nicht 0,1 oder 2,5)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.344.498 von Stewo33 am 31.07.18 19:05:57
Zitat von Stewo33:
Zitat von Tradingabrechnung: Dass so viele bei IG handeln mit deren absurden Konditionen ist mir auch ein Rätsel. Wer unbedingt CFD handeln will findet weitaus bessere Broker.


Da fällt mir der ein oder andere Affiliate-Coach ein, der gegen Kohle seine Jünger zu IG gezogen hat. Aber die haben das ja nur aus Nächstenliebe gemacht und alles kostenfrei.


Da bleibt nur eins für die Schaufel Verkäufer, ab zum Amt Harz 4 beantragen. :laugh: Sie lebten von den ahnungslosen Kleinkunden, nun werden es wohl massiv weniger.

:yawn:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben