DAX+0,78 % EUR/USD-0,21 % Gold-0,56 % Öl (Brent)+0,25 %

Pariser Minister: 'Anfang vom Ende der Arroganz von Monsanto-Bayer' (Seite 11) | Diskussion im Forum



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.463.500 von faultcode am 16.08.18 14:19:36
Brasilianisches Gericht genehmigt Einsatz von Glyphosat
3.9.
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/brasilianisches-ge…

=>
...Ein Gericht in Brasilien hat den Einsatz des Unkrautvernichters Glyphosat genehmigt. Das Gericht kippte damit am Montag eine vor einem Monat erlassene Verfügung, die den Einsatz von Produkten mit Glyphosat einstweilig untersagt hatte. Das teilte die Bayer AG mit und begrüßte das Urteil. Die brasilianische Regierung hatte einen Antrag eingereicht, die gerichtliche Verfügung vor ihrem Inkrafttreten aufzuheben.

Der DAX-Konzern betonte, dass die Verfügung gegen das Herbizid regulatorische Gründe gehabt habe. Die Entscheidung des Richters sei kein Urteil über die Sicherheit von Glyphosat, sondern habe sich ausschließlich auf Verzögerungen bei der routinemäßigen behördlichen Überprüfung von Pflanzenschutzprodukten bezogen...



=> wo sind eigentlich die ganzen Ökorentner hin? :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.603.731 von faultcode am 03.09.18 18:45:36@faultcode: das gefällt Dir, dass Monsanto wieder alle brasilianischen Bauer unter die „Giftdusche“ aus Glyphosat stellen kann, weil einer wahrscheinlich bestochen wurde oder so?!?

Was glaubst, wie lange wird sich die Landbevölkerung in Brasilien das noch gefallen lassen - Bauern, Frauen und Kinder sind schon krank?

Die Klagen wegen der „Lizenzgebühr“ in Brasilien gehen ja schon in die Milliarden:

https://orf.at/m/stories/2124243/

Das Geschäftsmodell wird nicht mehr lange halten - und in Europa nie ankommen! :-p

WWW
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.553.858 von fmhbolero am 28.08.18 19:02:15Tja, das gute alte „Agent Orange“ war ja auch so ein Wundermittel von Monsanto, das angeblich nicht giftig war - aber schon längst verboten ist.

Bayer/Monsanto ist jetzt „Freiwild“ und hat genug „Dreck“ in den letzten Jahrzehnten weltweit versprüht. Jetzt folgen weltweit Klagen....

WWW
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.551.692 von faultcode am 28.08.18 15:02:48@faultcode: was hast eigentlich gegen eine saubere und gesunde Unwelt und Leute die sich dafür einsetzen.

Ich bin mir sicher, dass Du auch gerne „reine Luft“ atmest und „gesunde Lebensmittel“ isst! Daran sollte Bayer arbeiten.

Oder gurgelst schon zum Frühstück einen Becher Glyphosat zum GEN-Maisbrötchen? ;-)

WWW
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.539.848 von Anders-And am 27.08.18 08:54:46@Anders-And: genau so ist es!

Am besten wäre, den gesamten Saal bei der HV von Bayer mit „Glyphosat“ zu benebeln! ... und dann zuschauen wer noch sitzen bleibt und behauptet „das isch ja garnet giftisch“! :-P

WWW
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.536.462 von Briglina am 26.08.18 10:24:15Angeblich 800 Studien die aussagen, dass Glyphosat unbedenklich ist - aber Monsanto selber hat keine Einzige belastbare Studie die Krebs ausschließt - und das sagt die Chef Toxologin von Monsanto selber! :O

WWW
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.535.982 von Briglina am 26.08.18 08:02:17Genau das ist das Problem der Studien:

Die Versuchsratten leben nur ein paar Wochen und nehmen geringe Mengen zu sich.

Der Mensch lebt Jahrzehnte und nimmt viel zuviel Glyphosat mit der Nahrung oder noch mehr mit dem Sprühnebel auf! ... dann bekommt er Krebs.

WWW
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.605.462 von WernaWillsWissen am 03.09.18 22:03:15
Anzahl Studien
Glyphosat wird kaum als Totalherbizid eingesetzt. Nehmen wir das formulierte Produkt (Roundup), dann wurde die erste unabhängige Langzeitstudie von Seralini et al. 2012 publiziert.
Die massgebliche Anzahl dürfte im tiefen einstelligen Prozentbereich (von 800) liegen und hat den Lesestoff für Judge Vince Chhabria doch erheblich reduziert

Glyphosat ist nicht synonym mit Roundup zu setzen- auch in der Wirkung!
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.605.420 von WernaWillsWissen am 03.09.18 22:00:09
Zitat von WernaWillsWissen: @Anders-And: genau so ist es!

Am besten wäre, den gesamten Saal bei der HV von Bayer mit „Glyphosat“ zu benebeln! ... und dann zuschauen wer noch sitzen bleibt und behauptet „das isch ja garnet giftisch“! :-P

WWW

;) Ymmd. Genauso hab ich mir das auch schon vorgestellt. Einfach Wasserkanister auf'n Rückenschnallen und drauf lossprühen. Mal schaun wer dann noch ruhig stehen bleibt bei Kartoffelsalat und Würstchen.
Trotzdem hab ich heute meine Shortposi geschmissen als die Nachricht aus Brasilien kam.

Danke Bayer ;), macht Spass bei euch. Mal schauen ob ich morgen billiger wieder reinkomme.:laugh:

Grüße
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.606.104 von Briglina am 04.09.18 00:19:47
Roundup in real world
2015 hat die EU-Kommission einen Beistoff von Roundup aus Toxizitätsgründen verboten (in den USA nach wie vor im Cocktail). Das Tensid wirkt transdermal (über die Haut) und verstärkt die Wirkung.
Wie strikte Bauern in Brasilien Schutzhandschuhe tragen, entzieht sich meiner Kenntnis.
https://www.euractiv.com/section/agriculture-food/news/eu-ag…
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben