DAX-1,30 % EUR/USD-0,18 % Gold-0,23 % Öl (Brent)-1,08 %

Russland: Maas ist optimistisch vor Treffen mit Putin | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Russland: Maas ist optimistisch vor Treffen mit Putin" vom Autor Redaktion dts

Vor dem Treffen der Bundeskanzlerin mit Russlands Präsident Wladimir Putin in Meseberg hat sich Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) verhalten optimistisch gezeigt, in den Verhandlungen mit Russland über die …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Russland: Maas ist optimistisch vor Treffen mit Putin
@ Herr Maas treten Sie Herrn Putin bitte mit dem nötigen Respekt gegenüber, dann werden Sie auch Erfolg haben.

Die Sowjetunion, heute Russland hat genug gelitten. Das ist ein großes und stolzes Volk und wurde nie besiegt aber behandelt wie der letzte Dreck.

Steuern Sie bitte um und vergessen Sie bitte nicht ohne deren Zustimmung hätte die Deutsche Einheit nie statt gefunden.!
"Gelingt die Umsetzung des Minsker Abkommens, können wir über ein Ende der Sanktionen verhandeln. Aber erst dann", so Maas in der "Welt am Sonntag".

Also nie!
Denn die Ukraine (Poroschenko und Konsorten) werden sich hüten, sich an das Minsk-Abkommen zu halten.
Eine bessere Methode, die von der Ukraine gern gesehene Sanktionierung Russlands aufrechtzuerhalten, gibt es eigentlich kaum :rolleyes: .

"Wenn wir die Krim als russisches Territorium anerkennten, wäre das womöglich eine Einladung an andere, völkerrechtswidrig zu handeln.

Zum einen gibt es einige Gutachten bzw. plausible Begründungen von Verfassungsrechtlern, nach denen die Abspaltung der Krim und anschließende Eingliederung in die Russische Föderation NICHT völkerrechtswidrig war, so dass man von der Völkerrechtswidrigkeit zumindest nicht als unumstößlichen Fakt ausgehen darf (das tun aber Maas und auch praktisch alle Medien etc).
Zum anderen gibt es weltweit genug Akzeptanz von völkerrechtswidrigem Handeln, welche merkwürdigerweise nicht als "Einladung" an andere betrachtet wird... .


Deshalb war es richtig, dass die EU kurz vor der Sommerpause die Sanktionen gegen Russland verlängert hat - einstimmig übrigens, mit der Stimme Italiens, obwohl die dortigen Regierungsparteien im Wahlkampf zunächst anderes intoniert hatten. Dieses Beispiel zeigt, wie sehr die EU ihre Werte ernst nimmt (....), sagte Maas.

Da muss ich müde lächeln - Italien (und auch einzelne andere EU-Staaten) haben der Sanktionsverlängerung nicht deshalb zugestimmt, weil sie die "EU-Werte" so ernst nehmen.
Ich brauche hier nicht zu erwähnen, warum sie letztlich zugestimmt haben... :rolleyes:.


Denken Sie nur an Russlands Rolle in der Ukraine, im Syrien-Krieg, im UN-Sicherheitsrat (sagt Maas).

Auch hier muss ich müde grinsen: Man ersetze hier nur das Wort 'Russland' durch ein anderes großes Land.... :yawn:.


Alles in allem: Ein Artikel, der einen ärgerlich werden lässt. Maas, wie er leibt und lebt.
Und Putin freut sich darauf, dass er mal wieder was zu lachen hat.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben