DAX+0,32 % EUR/USD+0,44 % Gold+0,33 % Öl (Brent)-1,32 %

Der Dicke (Seite 3)


WKN: A0AET0 | Symbol: DE000DB2KFC6
2.561,25
12:23:52
Deutsche Bank
+0,53 %
+13,50 PKT

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.931.265 von massoud am 11.10.18 15:32:30
Zitat von massoud: Ja.Ja .....


Hast du Migrationshintergrund?
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.047.501 von massoud am 24.10.18 21:43:09... sowas, ein Rebound ... aktuell intraday, schau ich mal auf den Sk. Und Morgen derweil ... noch ... + die Lows von gestern bringen noch Schwingung ...

gl
Bald wird wohl deutlicher die Frage im Raum stehen:
Wird es nur eine Korrektur oder wird es der Beginn eines Bärenmarktes ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.535.691 von massoud am 25.08.18 23:55:17Knapp 3 Monate sind nach dem Eingangsposting nun vergangen.
Denke, es ist jetzt deutlich geworden, was ich mit " dem sensiblen Zeitfenster" meinte.
Geschichte wurde noch keine geschrieben, auch ist noch nicht klar ob die laufende
Korrektur die Tage sein Ende finden wird oder ob weiter verteilt wird, an BTFD-Gläubige.

Real betrachtet ist mir das auch ziemlich egal !
Der Marktfluss ist + wird entscheidend. Gegen reissende Ströme wird auch der beste Schwimmer nicht überleben.
Wenn er/sie Glück hat, quert ein Fels in der Brandung ...
Auch der Wind spielt bei der Bewegung an sich eine Rolle, primär wird sich die Richtung unterstützend
oder proportional beschleunigend, ursächlich, über/um die Jahreslows entwickeln, tendenziell. Wahrscheinlichkeit dessen liegt verstärkt auf Basis der kommenden Tage ==> ~ End of Nov., +/- less, zunächst.

gl
Die Lows von Oktober, Juni, April und auch Februar = -1 = 9., wurden gekauft … Vola is bemerkenswert ...
... die aktuelle Hürde auch. ~25.000 ( + ) /- ~100 oder so ... ( maybe ) seat belts needed.
Ich mein, was schwach is muss geschütz/gestützt werden. Man stützt ja auch mit Viagra,
für das potente Verhalten. Fällt dann voll ins Auge, so ne Stange ...
Ich denke wir stehen im S&P 500 erst am Anfang einer großen Abwärtsbewegung.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.430.906 von Gerrera am 13.12.18 12:20:54Gerrera,

Du hast Dich vor 2 Tagen angemeldet um mir Deine Meinung mitzuteilen.
Warum ?
Weshalb hast Du nicht die Eier und schreibst hier mit Deinem üblichen Nick ?

***

Zu Deiner Aussage: " Ich denke wir stehen im S&P 500 erst am Anfang einer großen Abwärtsbewegung. "

Möglich.
Wer es verstanden hat und zwischen den Zeilen lesen konnte,
hat gecheckt das das seit Beginn an meine Ansicht mit der höheren Wahrscheinlichkeit ist.
Alleine der Zeitpunkt der Threaderöffnung spricht an sich schon Bände ...

Fakt ist aber auch, das ich die bullischen Kräfte zu diesem frühen Stadium,
Ende August (!!) nicht ausser Acht lassen kann/konnte. Was mAn mehr als grob fahrlässig gewesen wäre.
( Oktober war ich nicht am Start, sonst hätte ich paar Worte dazu getextet. Dafür die letzten 2x am Markt gepostet ... )
Ähnliches gilt auch heute noch, es ist aktuell zwar ein ( kleiner ) Abwärtstrend im Amiland Fakt,
der tatsächliche Bärenmarkt hat sich imho aber noch nicht etabliert, wenngleich die Richtung bisher stimmt.

Holzauge sei wachsam ...
Gerne zietiere ich auch den Spruch eines ehemals geschätzten Kollegen.
Du musch de Arsch immer an de Wand ham! Dito!
Moin Massaud,

ich lese gerne deine beiträge weil die offensichtlich auch mit inhalten gefüllt sind. Somit recht herzlichen dank dieser stelle. Darüber hinaus bist du wohl auch ein urgestein der weitestgehend zeitgleich mit herrn dosto anfang der 2000er hier groß geworden ist. Der gute mann scheint ja vorrangig mit dem verrecken von buden und dem shorten sein geld gemacht zu haben. Bist du da auch schon angekommen bzw hast du auch die einsicht gewohnen, dass es tendenziell leichter ist die verrecker zu lokalisieren und dies auf dem weg nach unten zu begleiten?

Gruß

chris
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.440.548 von sir_krisowaritschko am 14.12.18 14:22:48Hallo chris

dosto, :look::), hat bestimmt auch noch einige Langläufer in seinem Portfolio, ala Investor.
Exxon bspw. hatte er mWn Jahrzehnte gehalten. Vermutlich hält er auch noch immer ein paar Chinesen, bspw. Hengan, etc pp
Er schaute schon damals nach bestätigten Downtrends, um diese zu rocken. Hat er wohl auch ein gutes System.
Ansonsten sind unsere Ansätze die Märkte zu betrachten und auch zu handeln sehr verschieden.
Ich mach weniger in Aktien, handel hauptsächlich in Indizes, Richtung einerlei, mittlerweile sehr wenig Devisen, €/$ und WTI Öl. Weniger is mehr.
Im Grunde bin ich heute Antizykliker im Positionstrading. Über die vergangenen Jahre hat sich daraus erstaunlicherweise
auch ein Trendfolgesystem entwickelt, wofür ich dankbar bin, denn die Entwicklung zu einem profitablen Antizykliker ist; einmal durch die Hölle gehn und zurück.

Zu dem Momentum-Thread Gedanken noch: Ich fänds mega, wenn wir "Übrigen" eines Tages wieder
zusammenfinden könnten und mit dosto nochmal so richtig die Märkte rocken würden. Da wäre ne geballte Ladung Erfahrung am Start.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben