DAX+0,10 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-1,51 %

Vor Protesten in Chemnitz: Züge aus Leipzig überfüllt | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Vor Protesten in Chemnitz: Züge aus Leipzig überfüllt" vom Autor Redaktion dts

Vor den für Samstagnachmittag in Chemnitz angekündigten Protesten und Gegenprotesten sind die Züge aus Leipzig überfüllt gewesen. Es wollten mehr Menschen mit, als die Bahn Kapazitäten habe, sagte ein …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Vor Protesten in Chemnitz: Züge aus Leipzig überfüllt
Es ist seht interessant wie einseitig und unterschiedlich die Berichterstattung doch ist. Hier wird berichtet Zehntausende Gegendemonstranten, die Zeit berichtet lt CNN von nur 1500 Gegendemonstranten und 6000 "Rechtsradikalen". Aber egal, hier wird nur negativ von Rechtsradikalen berichtet, das darunter auch viele besorgte Bürger sind, denen die vorangegangenen Ereignisse, über die hier nicht berichtet wird, verständlicherweise sauer aufstoßen, davon wird nichts gesagt. Viele Mißstände die die Politik verursacht hat "stinkt" des Bürgern, drüber sollte man mal nachdenken. Aber es ist einfacher die Mißstände "rechtsradikalen Idioten" zuzuschieben, und die Presse unterstützt hierbei gut wissentlich oder auch unwissentlich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.591.694 von Jo_Betriebswirt am 01.09.18 17:43:49Die Politik hat versagt und jetzt sind alle Bürger die nicht in das gleiche Horn blasen wie die gewählten politischen Volksverräter alles Nazis, Rechtsextreme und Wutbürger.

Jetzt versuchen Maas und Kauder das steuerzahlende Pack noch zu belehren, das wir endlich mal unseren Arsch vom Sofa heben sollen und gegen all diese Nazis mobil zu machen und ob die AFD Wähler sich nicht schämen würden (Kauder).

Die gestrigen Demos waren relativ friedlich. nur ein paar Caoten vom schwarzen Block haben wieder die Polizei angegriffen, aber das wird von unseren "loyalen" Medien natürlich nicht berichtet.
In Chemnitz wurden auch keine Hetzjagden auf Ausländer gemacht- das hat das LKA Sachsen so bestätigt.
Ich finde es gut das hier endlich mal etwas passiert und bin gespannt was morgen in Kandel rauskommt wenn das Urteil wegen Mia erwartet wird und hoffe das endlich mehr Menschen aufwachen und dieser Lumpentruppe die sich zum "Wohle des deutschen Volkes" vereidigt haben lassen endlich das arrogante Verhalten vergeht.
Wenn das so wieter geht und sich w:o weiter in diese unerträglich einseitige Berichterstattung/Kommentierung einklinkt, werden die bald einen Leser weniger haben.
So macht man aus einer bestialischen Attacke und Mord gegen einen Deutschen eine Hetze , Diffamierung und Diskreditierung gegen normale Bürger , die gegen die linkskriminellen Zustände hervorgerufen durch ide Altparteien auf die Straße gehen
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.596.279 von Lendikon1 am 02.09.18 18:17:38Demaskiere die Merkel Hofberichterstattung und schreibe dagegen an ;-)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben