DAX+0,47 % EUR/USD+0,29 % Gold-0,31 % Öl (Brent)+1,68 %

3 Aktien, die die besten Investoren der Welt derzeit kaufen (Seite 3) | Diskussion im Forum


ISIN: US0378331005 | WKN: 865985 | Symbol: AAPL
240,35
15.11.19
Tradegate
+0,82 %
+1,95 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.702.041 von faultcode am 14.09.18 16:31:42
SandRidge Energy Inc.
(Inc., keine MLP ;) )

=> Wiedereinstiegsposition heute -- nach zuletzt 2016-05, und dem nachfolgenden Brutalo-Debt to equity swap von - anschnallen - 1:1000 :eek:

..weil ich - ganz unabh. davon, was The Motley Fool im September dazu oben schrieb - nun glaube, daß SD sich im Prozess der Bodenbildung befindet

--> ich rechne aber auch mit nochmals tieferen Kursen (~50%), aber das Tief zu erwischen heißt nur, daß es Zufall ist, wenn es so kommt ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.407.182 von faultcode am 10.12.18 17:51:34
ABWÄRTS -- Apple Lost Billion Buying Back Its Own Stock In 2018
https://www.zerohedge.com/news/2018-12-27/apple-lost-11-bill…

=>



=>
...The irony, of course, is that companies should not be buying back stocks when the stock is rising (as that's when it is more expensive), and accelerate repurchases when it is dumping. And yet, that virtually never happens in reality as management teams, like most investors and algos, tend to chase momentum and direction.

Meanwhile, confused by underlying pricing mechanics, management - which is singlehandedly responsible for the levitation in the stock price with its buybacks - then watches its stock price tumble even more one stock repurchases are halted.

But the "funniest" moments are reserved for when companies spent tens of billions on stock repurchases then had the rug pulled under from under the market - and their stocks - resulting in billions in unbooked losses on invested capital.

...

In other words, the math is simple: corporate buybacks are no better timers than the average retail investor who buys near the all time high, and then sit quietly when the stock is tumbling and they should be buying.

But the bigger question is whether Apple has been shamed enough into halting buybacks for good.

If so, watch out for the news that Warren Buffett has sold his entire investment, which he only made expecting to frontrun AAPL management... exactly the same reason why he bought IBM when he did, and why he dumped it at a major loss a few years later when IBM management made it clear it was done spending billions on stock repurchases.




=> vermutlich der Loser der "Big 5" in 2019
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.546.248 von faultcode am 03.01.19 00:38:38
Business Intelligence?
wo bleibt bei Apple (und woanders) die omnipräsente "Business Intelligence" ?


aus der orig.Meldung "FY 19 First Quarter Results":
https://www.apple.com/newsroom/2019/01/letter-from-tim-cook-…

...Based on these estimates, our revenue will be lower than our original guidance for the quarter, with other items remaining broadly in line with our guidance....


=> ich sag's mal so:
• wenn sich Apple schon verschätzte, tun das die anderen erst recht - mit entsprechenden Meldungun in 2019Q1 :eek:


=> macht Apple überhaupt BI?

=> klar - die ganze Zeit über; sogar extra Jobs gibt's dafür:

19.12.2018
Data Analyst, Apple Retail Business Intelligence
Austin, Texas, United States
Operations and Supply Chain
https://jobs.apple.com/en-us/details/114252360/data-analyst-…


hier, so geht das:

Raw Data -> Aggregate Data -> Intelligence -> Insight -> Decisions

=> wo ist also das Problem? ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.546.248 von faultcode am 03.01.19 00:38:387% ist ein minimaler Abschlag warte mal wenn da -20-30% am Tag fallen dann kannst du "Autsch" sagen;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.550.853 von GLASKUGELMANN am 03.01.19 14:50:49
Zitat von GLASKUGELMANN: ...warte mal wenn da -20-30% am Tag fallen..

=> die Wahrscheinlichkeit dafür ist (natürlich) nicht Null, aber nahezu Null für so eine große Tagesbewegung:





=> in Summe sah der Verteilung größerer Tagesbewegungen seit 2004 bei Apple so aus:

-- Number of > +5% movements: 67 (1.78%)
-- Number of < -5% movements: 51 (1.35%)
-- Number of > +10% movements: 7 (0.19%)
-- Number of < -10% movements: 3 (0.08%)


=> hier sieht man auch, daß die Extrema nicht symmetrisch verteilt sind --> trotz Finanzkrise 2008 im Betrachtungszeitraum hat's Apple nicht so mit großen negativen Tagesbewegungen ;)


=> man kann daher bei der derzeitigen Unternehmensgröße eine Tagesbewegung von -20...-30% praktisch ausschliessen; nicht mal während der Finanzkrise schaffte Apple das (siehe oben)

=>
1. zu viele Circuit breaker heutzutage in Kraft
2. zu viele, nur langsam agierende Marktteilnehmer in der Aktie, weil sehr groß (AUM's) --> die schmeissen nicht mal eben limitlos Riesenpackete ins Ask, sondern würden nach notwendiger Rücksprache entsprechend langsam über mehrere Tage verteilt vorgehen
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.551.296 von faultcode am 03.01.19 16:05:58
..hier auch schon die Vorboten der kommenden Klagewelle
Apple, AAPL Investment Losses Alert: Bernstein Liebhard LLP Announces First Investigation of Apple Inc.
https://finance.yahoo.com/news/apple-aapl-investment-losses-…

=>
...On January 2, 2019, during aftermarket hours, Apple disclosed that its revenue for the first fiscal quarter of 2019 would be over 7% lower than it previously expected due to “[l]ower than anticipated iPhone revenue, primarily in Greater China, [which] accounts for all of [Apple’s] revenue shortfall to [its] guidance and for much more than [its] entire year-over-year revenue decline.” However, on November 1, 2018 during Apple’s fourth quarter 2018 conference call, CEO Tim Cook stated that “[o]ur business in China was very strong last quarter. We grew 16%, which we’re very happy with. iPhone in particular was very strong, very strong double-digit growth there.”...


=> yep - da ist den Damen und Herren aus Cupertino ein Fehler unterlaufen


=> die Apple-Aktie hat ja in den USA (seit ~2007) vielfach Witwen- und Waisenpapier-Charakter erlangt

=> das rächt sich nun; egal wie preiswert die Aktie fundamental in 2019e sein wird - und egal wie's im Handelskrieg USA-China weitergehen wird
Nun , dennoch wird Apple wiederkommen, Sie werden auch sicher wieder ein SE handy bringen als günstigere Version.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.552.022 von Trendfighter am 03.01.19 18:17:41
Apple und BRK
Zitat von Trendfighter: ...Sie werden auch sicher wieder ein SE handy bringen als günstigere Version.

=> Fehler! (*) Du musst den Beitrag dazu oben lesen zu Indien & Apple: https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1288515-1-10/3-a…


(*) ich sage nicht, was Apple besser zu tun oder lassen hat --> Apple steht nun einfach am Ende einer Entwicklung; man kann dazu auch sagen: Lose-Lose-Situation iSv vergangenen Aktienhöchstständen


=> so nebenbei als Erinnerung:
• bei der Voruntersuchung zum möglichen Monopolverfahren gegen Apple (Supreme Court: Apple v. Pepper) steht man mittendrin -> das kann sich, wie bei solchen Verfahren üblich, schier endlos hinziehen

=> das geht auch in die Risikobewertung von Großanlegern mit ein


=> es gibt also nicht nur operative Gründe bei Apple (und nicht nur dort bei den FAANG's) für den Kursverfall, sondern auch regulatorische
Apple und Berkshire Hathaway
ich glaube allmählich, daß der Ruf von Onkel Buffett in den USA (mal wieder) leiden wird --> das war bisher nicht so doll mit dem "Value" bei Apple -- und:
• diese Kursverfall bei Apple macht sich am Ende natürlich auch in den Büchern von Berkshire Hathaway bemerkbar:

=> DJIA vs BRK: man ist mMn dabei, den kleinen Vorsprung seit ~2014 wieder zu verspielen:



=> Frage: warum?

--> meine Hypothese:
• es ist bei der Größe von BRK mit "Value" iSv "Deep Value" praktisch unmöglich geworden, und veränderte sich quasi gezwungenermaßen und mehr und mehr -- seit der GFC -- Richtung "Growth", siehe eben Apple

--> und wenn dann die (maßgebliche) Notenbank den Geldhahn weiter zudreht und die Zinsen erhöht... :eek:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben