Varta 25€ als Megatrendaktie und Krisenprofiteur ? 100% Titel??? (Seite 345)

eröffnet am 15.09.18 00:03:06 von
neuester Beitrag 23.01.21 09:01:18 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
25.11.20 15:34:41
Beitrag Nr. 3.441 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.837.592 von Sal-Paradise am 25.11.20 13:06:28Der Unterschied zwischen Musk/Tesla und Tojner/Varta ist gewaltig. Während Musk, als die Shortseller immer weiter short gingen, massiv Aktien gekauft hat, hört man von Tojner nur, dass er Aktien verkauft. Wie bei Tesla auch zweifeln die 'Shortseller am Erfolg von Varta. Wie damals Musk müsst eigentlich auch Tojner aktiv werden um die Shortseller zu warnen, macht er aber nicht. Die Gründe dafür sind nur ihm bekannt. Soweit ich weiß hat Musk kein Gehalt von Tesla bekommen, nur Aktienoptionen die bei Erreichen eines bestimmten Kurses an ihn ausgeschüttet wurden. Tojner macht auch das nicht. Er lässt sich Aktienoptionen auszahlen, auch wenn es bicht geartade so gut läuft und verkauft dann einen Teil seiner Aktien. Inzwischen lässt Musk in Berlin auf dem Tesla Gelände eine Batteriefabrik für die Teslas planen und vermutlich bauen, im Saarland investieren die Chinesen mit SVolt Energy weitere 2 Milliarden Euro in zwei neue Fabriken für Batterien für E-Autos. In Sachsen war schon Richtfest für ein großes Batteriewerk. Es kann schon sein, dass Varta das bessere Knowhow hat, es ist aber wohl zu spät dran um noch einzugreifen. All das sind Zweifel die gesät bei den Investoren gesät sind und ihre Wirkung entfalten. Allgemein bekannt ist, dass vor allem Ausländer deutsche Aktien besitzen. Den aktuellen Kursverfall kann nur Tojner retten - ich glaube aber nicht dass ihm etwas an dem Kurs liegt. Bin mal gespannt wo es Ende der Woche steht. Im übrigen bin ich von Varta und seiner Zukunft auch überzeugt, deshalb halte ich Aktien die ich mit einer Put Option abgesichert habe. Wenn meine Sicht aufgeht, verkaufe ich die Short Option bei einem Kurs von 90,00 Euro und kaufe mir von dem Gewinn Varta Aktien. Natürlich nur wenn mein Plan aufgeht. Es liegt nicht an den Shortsellern, es liegt nur an Tojner.
Varta | 102,30 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
25.11.20 16:07:33
Beitrag Nr. 3.442 ()
...gut analysiert Sal Paradise...ich sehe auch vieles so...Aussenauftritt von Varta ist leider mangelhaft...Tojner verkauft just zu einer Phase,wo man eigentlich sich fragt: warum gerade jetzt? Finanzvorstand ist ja auch ausgewechselt worden...naja...Musk und Trojner zu vergleichen ist wie der Papst und die Kirchenmaus...was stimmt,ist,dass sich Varta einfach nach aussen sehr starr presentiert...Musk kann das einfach...und viele Aktionäre bei Tesla steigen nur ein,weil er der Chefe ist...Lichtgestalt...Varta spricht somit auch sehr wenige junge Investoren an im Gegensatz zu Tesla...und gerade jetzt nach diversen Negativmeldungen bezüglich Varta wäre es an der Zeit,dass Tojner oder irgendjemand aus der company reagiert mit einem positven Auftritt...oder es ist bewusst gewollt,vonseiten Vartas,dass die Aktie gedrückt wird. Anders versteht ja niemand,warum die Aktie nach wirklich guten q3 Zahlen so runtergeht...der Widerstand bei 110 war ja auch schnell durchbrochen...
Varta | 102,70 €
Avatar
25.11.20 16:07:53
Beitrag Nr. 3.443 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.838.606 von Purist am 25.11.20 14:07:41Hallo hallo "purist" lies mal genau!

Das mit den 90 Euro war doch nur ein Beispiel - ich kann übrigens den Kurs nicht beeinflussen!!!
Das es heute Abend passiert, heißt ich will noch heute einsteigen - egal ob bei 100 oder 106 Euro!

Wovor hast du eigentlich Angst?
Wenn du Varta Aktien gekauft hast, - egal zu welchem Kurs -lege Sie zur Seite und schau nach 2 Jahren wieder nach.
Varta | 102,70 €
Avatar
25.11.20 17:03:22
Beitrag Nr. 3.444 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.838.660 von Sal-Paradise am 25.11.20 14:13:11
Anleger 2
Das kann ein Weg sein, wenn man sich mit den vorliegenden Gegebenheiten arrangiert hat und sozusagen das Beste daraus macht. Aber:
Wenn man sich den Ablauf der Ereignisse einmal vor Augen führt, könnte man zu der Erkenntnis gelangen, dass hier unlautere Absprachen zum Leidwesen aller unwissenden Anleger stattfanden. Nutznießer wären 3 Parteien: Die Insider, die am 12. und 16.11. Aktien und andere Papiere verkauften und noch Kurse von 115 und 113 EUR
erzielten, der Analyst Stifel, der seine sehr negative und windschiefe Analyse am 24.11. veröffentlichte und schließlich ein oder mehrere LV, die zeitgleich ihre bisher 3-stufige Short-Attacke starteten.
Ich habe nach den Insiderverkäufen auf die Umkehr nach der Talsohle gewartet und bei 114 EUR am 23.11. gekauft. Jetzt sitze ich in der Falle und fürchte, dass an sich kaufbereite Anleger dieser Aktie wegen solcher Risiken vermehrt den Rücken kehren.
Meine Meinung: Der Verkauf von Papieren, die einem eigentumsrechtlich nicht gehören, gehört verboten.
Varta | 103,10 €
Avatar
25.11.20 17:27:24
Beitrag Nr. 3.445 ()
Hat sich laut Bundesanzeiger an den LVs was verändert?
Varta | 103,00 €
Avatar
25.11.20 17:35:45
Beitrag Nr. 3.446 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.839.860 von Extrader1 am 25.11.20 15:34:41
Future
Zu spät für was genau? Wir stehen erst am Anfang eines XX-Billionenmarktes E-Mobilität, der sich über die nächsten "Jahrzehnte" hinziehen wird. Kein Mensch darf davon ausgehen, dass jemand der "schneller", auch über viele Jahre erfolgreicher sein wird. Und kein Hersteller, egal wie groß er sein wird, könnte diesen extrem boomenden Markt allein versorgen, weder Tesla, noch BYD, noch Samsung SDI, etc...pp. Varta wird aktuell übrigens "nicht" mit dieser Fantasie bez. E-Markt bewertet, sondern rein nach seinen aktuellen Produkten/Verkäufen. Was auch der Grund von z.B. Maydorn ist, diese exorbitanten KZ zu benennen, die auch ich für (erst einmal) abenteuerlich halte. Es gibt sogar Beispiele, wo Hersteller die zeitlich hinten dran waren, später Vorteile hatten, weil sie all die Kinderkrankheiten des Führenden vermeiden konnten. Dieser Zeitfaktor ist relevant, aber nicht über all die kommenden Jahre, denn natürlich werden Mitbewerber dem Führenden immer näher kommen,was uns die Vergangenheit oft genug zeigte. Davon abgesehen ist Varta kein E-Mobilitäts-Batterienhersteller, auch wenn einige (z.B. Maydorn) das jetzt permanent hineininterpretieren. Ich würde lieber die Begrifflichkeit Energiespeicher nennen, also alles jenseits eines "normalen" Stromnetzes. Was Energiedichte angeht, hat Varta einen guten Leumund, was auch die Belieferung von Apple aufzeigt. Die können das und verdienen Geld damit und was genau sie nächstes Jahr gebacken bekommen, weiß ich zumindest nicht. Aber ich bin bereit einen kleinen Teil meiner liquiden Mittel darauf zu verwetten, dass Varta in einigen Jahren höher als 110,-€ stehen wird. Meine Investitionen in z.B. Alibaba, Tencent, JD.COM, Xiaomi, BYD, etc....sind alle sehr viel höher, was auch Gründe hat. Aber ausser dem Geblöcke von Shortsellern und ihren Bankknechten, habe ich noch nie schlechtes über Varta gehört und werde auch heute nicht damit anfangen diesem Geschrei zu viel Aufmerksamkeit zu schenken. ;-)
Varta | 102,90 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
25.11.20 17:58:16
Beitrag Nr. 3.447 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.841.654 von Sal-Paradise am 25.11.20 17:35:45Wir sind ziemlich d'accord. Aus dem Grund habe ich auch Varta Aktien im Depot, ich glaube auch an die Story und was noch kommen kann. Kurzfristig bestimmen aber Shortseller den Markt, bevor die nicht ihr Ziel erreicht haben geben die so schnell nicht auf. Langfristig sehen wir wesentlich höhere Zahlen. Aber einige hier in dem Forum beherrschen das 1x1 der Börse nicht. Ich denke auch dass viele Aktien aus dem Freefloat nicht in der Hand deutscher Aktionäre sind, es wird also weiter Leihen und Leerverkäufe geben, bis der Kurs erreicht ist an dem die Hedgefonds Geld verdienen. Dauert sicher noch einige Zeit. Varta hat 300 Mio für Forschung bekommen, damit steht aber noch keine Produktion. Die ist fest in Chinesischer Hand. Ich denke es wäre sinnvoller wenn man sich bei Varta auf den Verkauf von Lizenzen beschränkt, sollte man erfolgreich sein. Batterieproduktionen gibt es schon einige, Bosch hat schon 2018 aufgegeben, dafür muss es ja einen Grund geben. Am Opel Standort in KL, BMW in Leipzig, Daimler in Kamenz, VW in Salzgitter, CATL in Arnstadt, Microvast in Ludwigsfelde usw. Produktionsstätten sind kein Problem mehr, es wird am Ende darum gehen, eine funktionierende leistungsstarke Batterie zu entwickeln, die eine Reichweite von 1000 und mehr KM erreicht. Wenn Varta das hinbekommt soll mir das Recht sein, wenn sie daran arbeiten sollten sie das öffentlich kund tun, dann geht die Post ab und die Leerverkäufer sind ge...t.
Varta | 103,00 €
Avatar
25.11.20 18:04:58
Beitrag Nr. 3.448 ()
Habe mir noch einmal die hie kritisierten Verkäufe von Herrn Tojner angesehen.

Einge werden als Verkäufe deklariert, wobei der Kurs 14,00€ und der dazugeörige Betrag zwischen 14.000€ und 350.000 € schwankte.
Da heißt es : "Geschäft im Rahmen eine Mitarbeiterbeteiligungsprogramms"

Ei paar Transaktionen mit aktuellen Kursen z.B. 113 € werden nicht als Kauf oder Verkauf sondern als "Sonstige" deklariert.und werden wie folgt beschrieben:

"a) Beschreibung des Finanzinstruments, Art des Instruments, Kennung Art: Aktie ISIN: DE000A0TGJ55 b) Art des Geschäfts Veräußerung: Im Zusammenhang mit dem Börsengang der VARTA AG hat die VGG GmbH ein Mitarbeiterbeteiligungsprogramm (MSOP) zugunsten von Mitgliedern des Vorstandes und bestimmten Mitarbeitern der VARTA AG und ihren operativen Tochtergesellschaften aufgesetzt. Das Besondere an diesem MSOP ist, dass es ausschließlich aus Aktien des Großaktionärs VGG GmbH und nicht durch neue oder eigene Aktien der VARTA AG gespeist wird. Diese Meldung bezieht sich auf Optionsausübungen durch Mitarbeiter. Geschäft i.R. eines Mitarbeiterbeteiligungsprogramms

DGAP-DD: VARTA AG deutsch | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13170513-dgap-dd-…

Es handelt sich wohl nicht um "normale" Insiderverkäufe .
Vielleicht weiß jemand mehr darüber ??
Varta | 103,00 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
25.11.20 19:16:46
Beitrag Nr. 3.449 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.842.242 von worelan am 25.11.20 18:04:58
Insiderverkäufe
Als vor ca. 2 Monaten der Vizepräsident von Xiaomi eine Mega-Aktienpaket im Wert von ca. "1Milliarde-Euro" verkaufte, war ich auch erst bedient und dachte: "Was zum Teufel macht der da und warum?". Und natürlich war ich bez. Nachkäufen erst einmal zurückhaltend, weil ich mir keinen Reim darauf machen konnte, warum jemand plötzlich 1Milliarde€ benötigt und Aktien verkauft, die ja gerade erst so richtig in`s laufen kommen? Letztendlich werden wir nie genau wissen, weshalb+warum. Was mich angeht, bin ich zur Tagesordnung über gegangen und habe mich daran erinnert "warum" ich in Xiaomi investierte und ob sich an der Story irgend was in`s negative geändert hatte? Hat es nicht, weshalb ich dann weiterhin zukaufte und es nicht bereut habe. Man kann einfach nicht alle Dinge wissen und an der Börse muss man auch nicht immer alles erklären können. Eine Einzelaktie ist und bleibt ein Risikoinvestment und dem kann/sollte man begegnen, in dem man breit streut und die Postionen nicht zu groß werden lässt, egal wie aussichtsreich eine Aktie wirkt.
Varta | 103,30 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
25.11.20 19:56:42
Beitrag Nr. 3.450 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.843.211 von Sal-Paradise am 25.11.20 19:16:46Gehe komplett d´accord mit Ihnen.

Nur weil es zu einer "kleinen" Verkaufsposition kam muss es nicht unbedingt negativ für die Aktie sein.
Leider hatten wir ja auch schon das Gegenteil in unserem Skandalfall wirecard als CEO Braun kurz vorher noch regelmässig kaufte
(Hoffe ich werde jetzt nicht zerissen, da eine VARTA niemals mit solch einer Betrügeraktie vergleichbar ist)

Dennoch sind sehr viele (kurz vor den Zahlen welche bekanntlicherweise nie testiert wurden ) auf dieses Gebaren hineingefallen.

Für mich sind die zuletzt genannten Zahlen zzgl. Zukunftsperspektive / Aussage mehr relevant wie eine neuerliche Herabstufung eines Stifel Europe welcher sich dreht wie ein Fähnchen im Wind.

Bin weiterhin positiv gestimmt was die share anbetrifft.

Lasst die shorties verbrennen🤣🤣🤣🤣 (Bevor jetzt irgendwelche Verschwörungstheoretiker auftauchen, natürlich nur im übertragenen Sinne )

Hoffe seitens VARTA auf baldige tolle News bzgl. Autobatterie.
Varta | 103,50 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Varta 25€ als Megatrendaktie und Krisenprofiteur ? 100% Titel???