wallstreet:online
42,35EUR | +0,35 EUR | +0,83 %
DAX+0,35 % EUR/USD-0,04 % Gold-0,21 % Öl (Brent)-0,79 %

Limes Schlosskliniken (Top oder Flop ?!?) - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Still ist es hier
Limes Schlosskliniken | 92,50 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.805.375 von Huusmeister am 14.06.19 09:39:20Ich war da. War unterhaltsam. Vorstand und AR wurden durch Aktionärsvertreter (u.a. Hr. Klein) ziemlich in die Mangel genommen. Das Mgmt./die Orga machte in Teilen auch einen ungeübten Eindruck ...

Die wichtigsten Punkte - so wie ich sie verstanden habe:
- In 2018 niedrigerer Umsatz als erwartet, da in Q1-Probleme mit der Erstattung PKV und zu Weihnachten Unterbelegung - Probleme erkannt und angegangen
- In diesem Jahr wird ein Umsatz von 9-10 Mio. erwartet
- Zum Jahresbeginn 2020 soll zweite Klinik in Bad Brückenau starten - Gegenüber Rostock in einem höheren Segment anzusiedeln
- Dann kommt Klinik bei Köln
- Insgesamt geht man bei den drei Kliniken von einem Umsatzpotenzial von 40-45 Mio. EUR aus
- Zur Finanzierung des in Bad Brückenau erforderlichen Umbaus wird eine KE ggf. Schon im Juli in Erwägung gezogen. Da liess sich Frank aber keine Details entlocken (mit/ohne Bezugsrecht etc.)

Mutig war, dass das Mgmt. die Geratherm-HV auf 14 Uhr angesetzt hatte - bei einem Beginn um 11 Uhr. Klein in Verbindung mit einem Insti. zeigten hier die Instrumente, liessen dann aber ab. Von anderer Seite wurde gegen die HV Widerspruch eingelegt ... Um 13.27 Uhr war die Veranstaltung beendet.
Ist Heute wer bei der Hauptversammlung damit man was mehr erfährt von der BlackBox
Wie wär's statt dessen mal mit einem aussagefähigem Geschäftsbericht, der Satzung der AG oder ähnliche relevante Informationen? Das Ding ist doch eine einzige "black box".
Limes Schlosskliniken AG: LIMES Schlosskliniken AG wechselt in den Primärmarkt und beauftragt ODDO SEYDLER BANK AG als ihren Designated Sponsor, Aktie wird ab heute auf XETRA gehandelt.

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/limes-schlossklinike…
Limes Schlosskliniken AG: Die Limes Schlosskliniken AG planen eine neue Klinik für Stressfolgeerkrankungen in Bad Brückenau

https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/limes-schlosskliniken-di…
Hier sucht doch einfach nur jemand den schnellen Exit. Anders ist das Listing und Gepushe ohne jegliche Substanz dahinter nicht zu erklären.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.981.641 von Huusmeister am 17.10.18 13:55:14
Der Glaser
Wir wünschen dies keinem, aber
wenn es mal ganz schlecht läuft an der Börse, wäre eine Erholung im „eigenen Hause“
doch keine schlechte Wahl. Kaufenswert!


Die Gesundheitswelt Chiemgau ist auch abgegangen Wie "geschnitten Brot"
Es ist im Prinzip ein non-tech-startup mit sehr erfahrenem Management und Großaktionär. Prior hat schon Recht, das ist eine Wette darauf, dass eine noch sehr kleine AG mit gerade mal 25 Mio. Marktwert in andere Größenordnungen hinein wächst wenn - ja WENN - das Konzept aufgeht.

Jetzt kann man zu Kursen zugreifen, zu dem auch die letzte Kapitalerhöhung stattgefunden hat, eine minimale Position könnte da nicht schaden. Einfach mal paar Jahre liegen lassen und schauen was das Ding dann wert ist.
(@alle) Nun ja, 2017 schrieb man noch rote Zahlen, oder!? Und was habe ich denn davon zu halten, dass zunächst bei 120 Euro kräftig verkauft wurde und nun bei 99 Euro plötzlich Briefkurse stehen...!? ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.981.641 von Huusmeister am 17.10.18 13:55:14Ob man die Aktie haben muß weiß ich nicht aber ich halte die Geschichte für interessant.

Dies liegt zum Einen an dem Aktionärskreis wo bekannte Namen engagiert sind und zum Anderen haben wir hier auch einen CEO der Großaktionär ist und sicherlich auch Interesse an einem steigenden Aktienkurs hat. Die Frage ist auch warum ist das Unternehmen jetzt an die Börse gegangen ?
Um Aktionäre anzulocken müßen da schon irgendwann mal positive Nachrichten kommen. Ähnlich wie bei einer Weng Fine Art AG obwohl vom Geschäft her gar nicht vergleichbar.

Allerdings denke ich schon das die Krankheitsbilder die hier behandelt werden weiter zunehmen werden und die Margen bei Privatpatienten wohl auch gut sein dürften.
Außerdem ist das Unternehmen unabhängig von den Unruhen an den anderen Märkten.

Habe für mich mal ein paar Stücke gekauft ....
Ohne detailliert eingestiegen zu sein: Kliniken machen doch keinen großen Gewinn, oder? Und sind Privatkliniken nicht zu klein (bzw. deren potentieller Patientenkreis), um profitabel zu sein?

Und außerdem gibt es keine Aktie, die man haben MUSS.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben