DAX-0,16 % EUR/USD+0,04 % Gold-0,28 % Öl (Brent)-1,11 %

Lufthansa: Bullenkonter am 38,2 Prozent Fibo | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Lufthansa: Bullenkonter am 38,2 Prozent Fibo" vom Autor Ingmar Königshofen

Zum anderen hat die irische Billigairline Ryanair Zahlen zum abgelaufenen Quartal vorgelegt und klar enttäuscht. Im ersten Geschäftshalbjahr verzeichnet Ryanair einen Gewinnrückgang um 7 Prozent auf 1,20 Mrd. Euro. Als Gründe nannte die …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Lufthansa: Bullenkonter am 38,2 Prozent Fibo
Herr Könighofer,

statt über künftige Kurse sollten sie besser über den 3 Q Gewinn der LH spekulieren, das würde mir mehr helfen.

Meiner Erfahrung nach sind Kurse die Folge des Gewinns, nicht der Kurs die Ursache für den Gewinn.

7% Prozent weniger Gewinn als Folge von Streiks, erhöhten Kerosinpreisen und womöglich Mehrausgaben für Personal bei Ryanair.
Da hatte ich bei Ryanair mit viel Schlimmerem als mit nur 7 % minus beim Gewinn gerechnet.

Bei LH wurde nicht gestreikt, das benötigte Kerosin ist weitgehend gehedged,
die Auslastung der Flüge gestiegen.

Ich denke wir werden wunderbare Zahlen erleben in acht Tagen.

Und wer KGVs unter 5 bei der LH für normal hält und bei KGV 12 (Ryanair) nicht die Augenbrauen wenigstens hochzieht, dem kann ich auch nicht so richtig folgen.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben