DAX+0,52 % EUR/USD-0,12 % Gold-0,05 % Öl (Brent)+0,52 %

Käsekuchen der besonderen Art mit ordentlicher Dividendenrendite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hi hallo ich wollte mal ein ungwöhnliches Unternehmen vorstellen was sein Geld mit Käsekuchen der besonderen Art verdient:)

https://seekingalpha.com/news/3376255-cheesecake-factory-dec…

https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/domi…

Cheesecake Factory: Käsekuchen mit Keksen

Wussten Sie, dass es mehr als 30 verschiedene Käsekuchen auf einer Internet-Seite zu kaufen gibt? Auf der amerikanischen Homepage von The Cheesecake Factory. Und was es da für eine Auswahl gibt: Käsekuchen mit Keksen gefüllt und Schokoladenglasur überzogen. Mit Pfefferminzgeschmack und Erdbeerstücken, mit weißer Schokolade und Himbeeren. Oder: ein ganzer Käsekuchen nur aus Mousse au Chocolat. Ihnen läuft auch gerade das Wasser im Mund zusammen? Dann sollten Sie sich erst mal die Aktie des amerikanischen Konzerns The Cheesecake Factory angucken: Seit Ende 2008 befindet sich der Kurs auf einem einzigen Höhenflug. Binnen dieser Zeit hat er sich versechsfacht! Dieses Unternehmen will man näher kennen lernen. Also: Die Kette besteht bereits seit 20 Jahren, gehört zu einem amerikanischen Konzern namens Milestone und ist als eigenständiges Unternehmen an der Börse notiert. Europäer kennen The Cheesecake Factory vor allem, weil die Kette durch die weltbekannte Serie „The Big Bang Theory“ ins Rampenlicht gerückt ist – schließlich arbeitet eine Hauptdarstellerin in einer der 150 amerikanischen Filialen. Dadurch wissen die Zuschauer, dass es vor Ort nicht nur die verschiedensten Käsekuchen zu kaufen gibt, sondern auch eine große moderne Speisekarte zur Verfügung steht. Die enthält Pizza, Pasta, Salate, Fisch- und Fleischgerichte. Bei der Inneneinrichtung der Kette legen die Macher wert auf ein warmes Ambiente mit stilvollen Möbeln – nichts sieht wirklich nach Kette aus, sondern jede einzelne Dependance wirkt eher wie ein individuell eingerichtetes Restaurant. Eine Mischung, die anscheinend gut ankommt. Die Cheesecake Factory profitiert unter anderem davon, dass amerikanische Kunden alle Arten von Käsekuchen über das Internet bestellen können – das lassen sie sich sogar bis zu 40 Euro pro Kuchen kosten. Auch das brachte den Umsatz des Unternehmens 2011 zuletzt auf 1,34 Milliarden Euro. Für 2013 erwarten Analysten eine Summe von 1,93 Milliarden Euro. Der Gewinn soll dann 166 Millionen Euro erreichen. Das Kurspotenzial der Aktie beträgt jedenfalls viel versprechende 20 Prozent.
Cool, ich bin hier auch investiert. Letztes Jahr kam ich bei dem merkwürdigen Kursrutsch etwas über 40$ rein.

Bis 2023 werden ca. 4,50$ EPS angestrebt. Darauf bezogen, aber auch so schon ist das KGV historisch relativ günstig.

Insgesamt ist die Aktie langfristig in etwa gut für die breite Marktrendite oder etwas besser.

Trotzdem sind Restaurants natürlich etwas konjunkturabhängig und damit börsenkorrekturgefährdet.
Insofern idealer Einstieg eher nahe dem Boden einer solchen Korrektur.

Wenn man anschaut, wie viele Frühzykliker derzeit nach unten durchrutschen, könnte das vielleicht nicht mehr so weit in der Zukunft liegen.



CAKE


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben