Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,98 % EUR/USD-0,21 % Gold-0,40 % Öl (Brent)-0,46 %

ROUNDUP/'WSJ': FBI ermittelt wegen Falschangaben zu Model 3 gegen Tesla (Seite 175) | Diskussion im Forum



Begriffe und/oder Benutzer

 

American Battery Metals Corporation Hires Tesla's Former Battery Materials Processing R&D Manager
18.9.
https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-09/4770575…

=>
...American Battery Metals Corporation (OTCQB:ABML) (the "Company"), a premier battery metal exploration and development company based in Nevada, today announced that the company has hired Ryan Melsert to head up the company's Battery Metal Extraction and Battery Recycling divisions.

Melsert is the recent former R&D Manager for Tesla's Gigafactory Battery Materials Processing group. He founded and led this cross-functional team of mechanical and chemical engineers who implemented first principles design to develop novel first-of-kind systems for the extraction, purification, and synthesis of precursor and active battery materials.

This development scope included the fundamental conceptual design, rigorous thermodynamic and process modeling, design and fabrication of bench-scale prototypes, construction and operation of integrated pilot systems, and implementation of commercial scale systems for the processing of battery materials.

Prior to that, Melsert worked as Tesla's Senior Mechanical Design Engineer, focused on waste solvent refining and the creation of a closed-loop fresh water and waste water system. He was one of the initial employees at Tesla's Sparks, Nevada location, working from a temporary trailer before the foundation for the current Gigafactory was even poured.

Previously, Melsert also worked for Southern Research as a R&D Manager within their Advanced Energy and Transportation Technologies division. There he developed first-of-kind systems for the extraction of aqueous lithium and generation of electricity from geothermal brines, for the grid-scale storage of high temperature thermochemical energy, for the conversion of biomass and coal feedstocks in to diesel and jet fuels, and for CO2-emission free power generation from biomass and coal feedstocks.

American Battery Metals Corporation Chief Executive Officer Doug Cole, stated, "The hiring of Ryan Melsert will accelerate the development and implementation of our proprietary battery metal extraction technologies and battery recycling programs. Mr. Melsert is a true innovator and battery and energy systems expert."

Cole continued, "I cannot overstate how significant it is that Ryan has joined our team. He will advance our timetable for our extraction and recycling divisions, bringing immediate, transformational value to American Battery Metals Corporation and our strategic partners."...
Tesla | 223,45 €
Tesla loses head of energy division and North American sales

https://electrek.co/2019/09/20/tesla-loses-head-of-energy-di…

Tesla’s head of energy division and North American sales, Sanjay Shah, is leaving the automaker to join Beyond Meat. :laugh:

Shah joined Tesla in May 2018. ...


Go Sanjay ! Von einer Blase zur nächsten ....
Tesla | 244,72 $
Pere Brugal, Southern Europe Head (France, Italy, Spain, Portugal) hast left TESLA

https://twitter.com/TSLAchooo/status/1175074318352605187



Managersterben in Europa ...
Tesla | 242,02 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.481.735 von faultcode am 13.09.19 21:23:23die TSLA-Algos machen natürlich zuverlässig den kleinen, allg. Flash-Crash (*) mit ;)




(*) warum, weiß ich noch nicht..
Tesla | 239,52 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.446.638 von faultcode am 09.09.19 23:28:09
Fred's Quelle --> nun abgeschnitten! (FC)
Zitat von faultcode: ...2/ Fred's Quelle bei Tesla in Palo Alto (die nicht immer richtig liegt; das so nebenbei) wusste auch davon, und hat Fred darauf aufmerksam gemacht

--> siehe: https://twitter.com/Benshooter/status/1175223064298061824
=>
20.9.
...Right off the bat at the 1:00 mark, Fred says that in stark contrast with Q2, they don't have any info/leaks on Q3 numbers. He says this is because Tesla has been "cracking down on those leaks a lot and they've been reducing people who have access to delivery numbers".
(FC: Format)


--> daneben: erkennbar sind gestern wieder die Shorties bei TSLA rein (der Mini-Crash gestern war wg. China wieder - Agrar-BlaBlaBla):




--> einige haben das ja auch schon zuvor angekündigt, z.B.:


https://twitter.com/GabeHoff/status/1172157723724648448


--> es hat sich (mMn) eben herumgesprochen, daß die Q3-Zahlen (deutlich) schlechter als der Konsens ausfallen werden:
• bei den Absatz-Zahlen
• beim Umsatz
• beim Netto-Verlust

--> ich bin mir sicher: mindestens eine der 3 Veröffentlichungen (Vehicle Production & Deliveries, Update Letter, 10-Q) wird (wieder) für einen <-5%-Tag gut sein
Tesla | 218,35 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.513.325 von faultcode am 18.09.19 17:27:49
PricewaterhouseCoopers (PwC) und Tesla (1) -- Framing
Zitat von faultcode: ...• GF in Deutschland z.B. sind/ist nun reine Finanzleute in Tesla NL bzw. Palo Alto...
...und was ich so nebenbei dabei feststellte: mit PwC-Hintergrund, teilweise sehr lange :eek:
PwC ist ja der Prüfer bei Tesla seit 2005...


Eine Sache noch vorab: Tesla wird in China "sterben", nicht in den USA. (FC)

--> d.h., wenn jetzt Tesla in großem Stil nach China geht ("GF3"), dann werden auch mMn entsprechend die Zahlen noch mehr von der "Realität" (so wie ich sie wahrnehme) abweichen. Stichwort:

"Red capitalism"

..was natürlich die Frage aufwirft: was wird dann aus EM werden in 2020/21/22? --> jetzt nicht mein Problem ;)

--> ansonsten:

Das, was Arthur Andersen für Enron war, ist PricewaterhouseCoopers für Tesla. (FC)

--> natürlich mit ein paar (wichtigen) Unterschieden:

• siehe z.B. Steinhoff, bei denen die Assets nachträglich "eingeschmolzen" wurden - durch PwC :D - aber die Liabilities im Rahmen von weniger als <|10|% bestehen blieben --> https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1285031-81-90/st…
--> siehe auch: https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1291475-421-430/…


--> ansonsten kann ich mir gut vorstellen, daß PwC durch den Fall Tesla in dieser (globalen) Form nicht mehr weiterbestehen wird
--> aber es wird/kann sehr lange dauern. Jahre. Siehe den Doppel-Fall:

Taylor, Bean & Whitaker (privater Mortgage lender aus Florida, der 2009 bankrott ging)
https://en.wikipedia.org/wiki/Taylor,_Bean_%26_Whitaker
+
Colonial Bank (Bank in AL, die 2009 bankrott ging)
https://en.wikipedia.org/wiki/Colonial_Bank_(United_States)
https://www.wsj.com/articles/pricewaterhousecoopers-settles-…

=> März 2019: Federal Deposit Insurance Corporation (FDIC): Settlement mit PwC über USD335m
https://www.fdic.gov/news/news/press/2019/pr19019.html

=> das sind ~10 Jahre juristische Auseinandersetzungen!

--> man kann sich leicht vorstellen, daß in diesem Doppelfall PwC weit mehr Kosten als nur diese USD335m entstanden sind
Nebenbei: aus dem Fall MF Global Holdings sind PwC bislang USD65m Kosten entstanden (siehe WSJ oben)


=> mit anderen Worten: PwC ist auch reif für den endgültigen Fall (mMn mehr als die anderen 3)


__
hier findet man noch weitere Fälle, 2018 (die "Big 4" haben eigentlich immer Skandale am Hals heutzutage): https://big4accountingfirms.com/the-blog/big-4-accounting-sc…
--> nebenbei: dort gibt es eine lokale Google-Suchmaschine. Und da findet man so Nuggets wie diesen z.B.:

Some of PwC’s most notable Fortune 500 clients are:

Paypal – Popular online payment solution
Discovery Communications – Popular content provider
Tesla Motors – Popular electric car manufacturer



=> Paypal?!? :eek: War die nicht was? --> stimmt: Elon Musk :D


--> noch Fragen, warum PwC unbedingt weiter bei Tesla prüfen will? (wie das bei Tesla China laufen wird, kann ich noch nicht sagen --> https://chinaaccountingblog.com/)


--> man kann jetzt schon sagen: der Aufstieg von Elon Musk wurde (offenbar) schon sehr lange von PwC begleitet; und der Fall wird es mMn zwangsläufig auch sein. Diese Symbiose ist einfach schon viel zu weit fortgeschritten.


__
Tags:
• PricewaterhouseCoopers
• PwC
Tesla | 218,35 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.537.049 von faultcode am 21.09.19 11:39:18
PricewaterhouseCoopers (PwC) und Tesla (2) -- DACH --> Amsterdam
soweit ich das erkennen kann, gibt es für DACH keine lokale, eigenständige, "operative" Geschäftsführung mehr nach dem Abgang von Jochen Rudat; er war zwar unten nie als GF eingetragen gewesen (was auch schon mal bezeichnend ist mMn); er hatte aber in Deutschland Prokura: https://www.northdata.de/?id=5570815608

--> auf dieses Thema bin ich aber eben bei der Namenssuche ("Rudat") über diesen Chart gekommen: https://www.northdata.de/Tesla+Germany+GmbH,+M%C3%BCnchen/HR…
=>
Tesla Germany GmbH, München
vormals: Tesla Motors GmbH
vormals: AB 29/08 Vermögensverwaltungs GmbH
Amtsgericht München HRB 176524

Blumenstraße 17, 80331 München


Eines wieder vorweg: der ganze Bereich DACH ist für Tesla eh nicht mehr wichtig. Siehe oben: NL + vielleicht noch UK werden noch eine ganze Weile in Europa wichtig bleiben; Osteuropa - als weißer Model 3-Fleck - wird auch nicht mehr der Bringer werden; der Rest versickert so langsam (~)

--> also ist das hier eher schon eine archäologische Trümmerschau:





(A) seit 2019:
zuletzt ist als Geschäftsführer (nach Diagramm; ich habe keine Doku, und strebe auch keine an; siehe (~)) eben Tesla CAO (Chief Accounting Officer) Vaibhav Taneja eingetragen: https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1291475-351-360/…

--> und der sitzt jobbedingt eben in den Tesla HQs in Cupertino bzw. Palo Alto/CA (https://www.tesla.com/en_EU/contact) :D

ansonsten:
• 2017-heute: Tesla
• 2016-2017: SolarCity
• 1999-2016: PwC, seit 2003 in San Jose/CA: hat ein CPA in den USA gemacht (2006)


--> von daher sollte sich niemand wundern, wenn in der Blumenstraße in München "zwei gelbe Umschläge vom Gericht", vermutlich mit Inhalt in deutscher Sprache, eher nicht so schnell geöffnet, geschweige denn bearbeitet werden

--> diese Umschläge werden aber irgendwo bei (C) oder Umfeld in Amsterdam/NL (+) landen



(B) seit 2018:
davor Marc (Jesus) Cerda: Senior Director, Global Tax & Trade at Tesla Motors, San Diego, California
https://www.linkedin.com/in/marc-cerda-j-d-ll-m-b478ab3/ --> 5 Jahre Big Oil (Chevron) :D
=> vor Tesla: kurz bei Juniper Networks
--> und wer saß da? --> richtig! Robyn Denholm, als Executive Vice President and Chief Financial and Operations Officer, 2007-2016 :D



(C) seit 2015:
Stephan (William) Werkman: EU Finance Director at Tesla Motors, Amsterdam/Niederlande
https://www.linkedin.com/in/stephan-werkman-a5b4b84/

=> und da ist zu vermerken:

PricewaterhouseCoopers LLP:
• Director: Okt. 2006–Sept. 2008
• Senior Manager: 1999–Sept. 2006


=> also gibt es derzeit formal für die Tesla Germany GmbH in München drei Geschäftsführer:

(C) Werkman/NL: https://www.northdata.de/?id=5441452661
(B) Cerda/CA: https://www.northdata.de/?id=4604875060
(A) Taneja/CA: https://www.northdata.de/?id=5085330160

--> und 2 davon sind eben PwC-Veteranen, v.a. der, der in Amsterdam sitzt


--> Tesla in Europa ist (mittlerweile) ein Finanz- und Buchhaltungs-Unternehmen, und eben kein Autohersteller, der Käufer aus DACH mit tollem Kauf, Auslieferung und Service beglücken will


__
(+)
Tesla European headquarters:

TESLA MOTORS NETHERLANDS B.V.
Burgemeester Stramanweg 122
1101 EN, Amsterdam Zuid-Oost
Netherlands

NL manufacturing facilities: Tilburg
Tesla | 218,35 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.521.038 von faultcode am 19.09.19 13:33:58
der Fall Lebronze (LBA)
Zitat von faultcode: ...aber selbst das wäre aus meiner Sicht heute noch kein Beinbruch für Tesla (außer der Kurs rutscht auf "Margin Call"-Niveau dadurch), weil sie ja erkennbar Weltmeister im Aussitzen von juristischen Prozessen sind, und dann einfach in die Verlängerung gehen, solange noch Geld dafür da ist...

--> ein aktuelles Beispiel dafür:

• der Fall mit dem französischen Lieferanten Lebronze/LBA (*), der es tatsächlich wagte, Tesla wegen unbezahlter Rechnungen zu verklagen

--> was macht Tesla nun? --> einfach wieder einen Monat weiterschieben (mit Erfolg):


https://twitter.com/PlainSite/status/1175152005410504704
(in dem Thread ist noch ein anderer Aufschubfall erwähnt)



(*) https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1291475-921-930/…
Tesla | 218,35 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.537.634 von faultcode am 21.09.19 13:44:12..aber was wird Tesla machen, wenn es vor Gericht und/oder einer Jury doch mal eng werden sollte?

--> sie werden so was - im übertragenen Sinne - machen (wieder und wieder):


https://twitter.com/tool_grinder/status/1175202495515308034

--> siehe auch: https://twitter.com/Tweetermeyer/status/1175194141262630912

=>
"If you enforce this law, the death of an American icon will be on your hands... do you really want that?"

__
Tags:
• gun
• dog
Tesla | 218,35 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.526.648 von faultcode am 20.09.19 01:42:19
off-topic: Porsche Prototypen auf dem Nürburgring
ich habe in gelb "Panamera" dazu geschrieben --> ich hätte nur "Porsche" dazuschreiben sollen

--> beide Typen, Taycan und Panamera, haben wohl von Haus aus von hinten gesehen eine gewisse Ähnlichkeit

--> und: man muss auch hier wohl von (echten) Prototypen ausgehen; auch gehe ich (immer noch) davon aus, daß z.Z. beide Porsche Prototypen auf dem Nürburgring unterwegs sind

<bin kein Porsche- oder Erlkönig-Experte in keinster Weise>

--> aber ich kann mir nach all den verwirrenden Info's nun vorstellen, daß Porsche, zumindest auf dem Nürburgring, seine Prototypen entsprechend zur optischen Täuschung modifiziert

--> d.h., die Auspuff-Endstücke, beim Auto als "Taycan" von Fred bezeichnet, können durchaus Verkleidung sein (meine doofe Vermutung):



https://electrek.co/2019/09/20/tesla-model-s-prototype-break…
Tesla | 218,35 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben