DAX-1,27 % EUR/USD+0,30 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-0,49 %

Europa: Stubb droht Orbán mit Rausschmiss | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Europa: Stubb droht Orbán mit Rausschmiss" vom Autor Redaktion dts

Der frühere finnische Ministerpräsident und jetzige Bewerber um die Spitzenkandidatur der europäischen Konservativen bei den Europawahlen, Alexander Stubb, droht der ungarischen Fidesz-Partei von …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Europa: Stubb droht Orbán mit Rausschmiss
Glaubt er denn selber diesen Mist den er da erzählt?
Merkel hat diese Krise erst ausgelöst und nicht gelöst!
Diese Polikerkaste dreht sich in ihrer eigenen verlogenen Blase weiter im Kreis.
@Sagtim
Bullshit, die Krise und den Krieg hat nicht Merkel ausgelöst.
Die Frau stand nur zu den Verpflichtungen die dieses Land damals eingegangen sind und dazu flüchtigen Schutz zu gewähren.

Wählen Sie die Alternative und lassen Sie uns in Ruhe mit Ihren ...“ Nur die Merkel ist am allen schuld“

Das sage ich als SPD Wähler und ich war wahrlich kein Freund dieser Dame ...
Sehr gut, KRESHNOX, immer schön Merkels Verbrechen abstreiten.
Ich meine, wem nützt es denn, wenn wir das ganze Ausmaß der Merkelschen Verbrechen auflisten, die Zahl der Toten, der Vergewaltigten, der Schwerverletzten. Nicht zuletzt der monetäre Schaden der entsteht durch die Giga-Aufwendungen die nötig sind für die Bespaßung der ungebetenen Gäste.
Deshalb ist es jetzt ganz besonders wichtig, dass alle Propaganda-HiWis die Politik von Partei und Regierung in rosigen Farben darstellen.
@ KRESHNOX
stecken sie weiter ihren Kopf in den Sand oder handeln sie weiter wie die "drei Affen"
„nichts sehen, nichts hören, nichts sagen"

Frau Merkel hat diese Entscheidung getroffen und sonst keiner!
Warten wir die nächsten EU Wahlen ab was von den schön Wetter Politiker wie Merkel&Co übrig bleibt oder gesagt von der ganzen EU!
Aber krashnox, Deutschland ist keinerlei Verpflichtung eingegnagen, "Flüchtigen" Schutz zu gewähren, sondern ausschließlich verfolgten Menschen.

Falls es noch nicht bekannt sein sollte: Über 95% der Asylanten hier haben demnach kein Anrecht auf Asyl. Übrigens ist der Krieg in Syrien bis auf einen ganz kleinen Teil des Landes vorüber.

Kein Mensch auf dieser Welt hat das Recht, sich einfach in dem fremden Staat niederzulassen, der ihn am besten alimentiert. Auc wenn er seine Papiere leider auf der "Flucht" verloren hat. Aber nach Ansicht mancher Leute verdient jeder reichlich Unterhalt, der meint, bei uns sein neues Zuhause gefunden zu haben. Natürlich mit allen erfundenen Annehmlichkeiten wie Haus und monatliches Salär. Dazu bis zu vier Frauen.

Komischerweise sind das meist die Zeitgenossen, die selber noch keinen Euro ins Staatssäckel getragen haben oder bestens von Vater Staat in gehobenen Positionen versorgt werden.
Selbst Paul Collier, der bekannteste Migrationsforscher aus Oxford und Berater von des frueheren Massenmigrationsfoerderers George Soros sagt:

„Ist Merkel schuld an Flüchtlingskrise? Wer sonst?“

All diese Menschen, die zu Ihnen kommen, haben sich aus sicheren Drittstaaten auf den Weg gemacht. Deutschland hat keinen einzigen Syrer vor dem Tod gerettet. Im Gegenteil: Deutschland hat trotz bester Absichten eher Tote auf dem Gewissen. Die Sache ist völlig aus dem Ruder gelaufen. Viele Menschen haben Merkels Worte als Einladung verstanden und sich danach überhaupt erst auf den gefährlichen Weg gemacht, haben ihre Ersparnisse geopfert und ihr Leben dubiosen Schleppern anvertraut.

Das Prinzip, dass sichere Anrainerstaaten Schutz bieten sollen, muss aus zwei Gründen zwingend gelten: Zum einen kommen die Flüchtlinge in das sichere Nachbarland am einfachsten hinein, ohne sich unnötig in Gefahr zu bringen. Und wenn wieder Frieden in ihrer Heimat herrscht, können die Flüchtlinge auch sehr einfach wieder zurück und beim Wiederaufbau helfen.


https://www.welt.de/wirtschaft/article151603912/Ist-Merkel-s…
Dabei hat Merkel die Menschen von Anfang an belogen:

Merkel in der faz im Januar 2016:

Bei allem, was an Integration zu leisten sei, sagte Merkel weiter, müsse den Betroffenen auch klar gemacht werden, dass es sich um einen zeitweiligen Aufenthaltsstatus in Deutschland handele. „Wir erwarten, dass, wenn wieder Frieden in Syrien ist, wenn der IS im Irak besiegt ist, sie mit dem Wissen, das sie bei uns erworben haben, wieder in ihre Heimat zurückkehren“, sagte Merkel.

http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise-merkel-…
Die EU sollte Viktor Orban ein Denkmal bauen.

SPD Urgestein Ude hat den Merkelisten folgende Worte ins Stammbuch geschrieben:

"Niemand erwartet, dass alle Merkelianer in CDU, SPD und FDP sowie bei den Grünen und Linken sich bei Viktor Orbán (dem rechtspopulistischen ungarischen Ministerpräsidenten) bedanken", ätzt Ude unter Bezug auf die gesunkenen Flüchtlingszahlen in Deutschland nach der Schließung der Balkanroute. "Aber sie könnten doch wenigstens so ehrlich sein, insgeheim zu bedenken, dass sie da Schwein gehabt haben und dass ohne die von ihnen verachteten und gebrandmarkten Maßnahmen die eigene Hütte längst brennen würde."
https://www.sueddeutsche.de/muenchen/fluechtlingspolitik-mue…

Ohne Schliessung der Balkanroute wurden fuer Deutschland laut Freiburger Think Tank alleine in 2016 6.5 Millionen weitere 'Fluechtlinge' prognostiziert. Man kann sich das gar nicht ausmalen.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben