DAX-0,53 % EUR/USD+0,03 % Gold-0,03 % Öl (Brent)-0,99 %

Petroteq Energy Öl / Sand Extraktion interessante Ressourcennutzung !? (Seite 24)



Begriffe und/oder Benutzer

 

NR: Petroteq meldet geplantes Fertigstellungsdatum der Automatisierung
2019-11-12 08:30 ET - Pressemitteilung


SHERMAN OAKS, Calif., 12. November 2019 (GLOBE NEWSWIRE) -- Petroteq Energy Inc. ("Petroteq" oder das "Unternehmen") (TSXV:PQE; OTC:PQEFF; FSE: PQCF), ein Ölsandabbau- und Produktionsunternehmen, freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen die Automatisierung bestimmter Prozesse in seiner Asphalt Ridge Verarbeitungsanlage in Utah (das "Werk") am oder um den 20. November 2019 abschließen wird.

Die Automatisierung der Front-End-Prozesse im Werk, die hauptsächlich aus dem Sandabscheidungsprozess, dem Ölqualitätsprozess und dem Zentrifugalprozess besteht, wird mit technischer Unterstützung von Valkor Engineering und Alfa Laval umgesetzt und soll sowohl zu einer höheren Effizienz bei der Rohölproduktion als auch zu einer Senkung der Betriebs-, Wartungs- und Arbeitskosten führen.

Die Automatisierung der Front-End-Prozesse des Werkes wird manuelle Eingriffe erheblich reduzieren und eine potenzielle Produktionssteigerung bei oder nahe 300 Barrel/Schicht ermöglichen, gefolgt von einer Erhöhung, die wir durch mehr Produktionszeit erreichen wollen, während wir das Unternehmen in Richtung Rentabilität bewegen. Darüber hinaus gehen wir davon aus, dass das Unternehmen nach Erreichen des Produktionsniveaus durch Automatisierung und Erhöhung der Produktionszeit in der Lage sein wird, potenziell auf Fremdkapitalfinanzierungen zuzugreifen, die mit seinem Geschäftsplan übereinstimmen. Das Unternehmen geht davon aus, dass es dadurch in der Lage sein wird, seine Ölförderkapazität im Werk mit der Fertigstellung der 3000 Barrel pro Tag Erweiterung bis Mitte 2021 zu erhöhen.

"Seit der Wiederaufnahme der Produktion hat das Betriebsteam von Petroteq in Zusammenarbeit mit Valkor und Alfa Laval weiterhin eine verbesserte Effizienz erreicht", sagte David Sealock, CEO von Petroteq.

"Wir konzentrieren uns weiterhin darauf, die Effizienz in unserem Geschäft aus operativer und finanzieller Sicht zu steigern, und gehen davon aus, dass die Automatisierung wichtiger Prozesse in unserem Asphalt Ridge Werk sowohl die Qualität als auch die Konsistenz unserer Ölproduktion erhöhen wird. Die operative Exzellenz unserer CORT (Clean Oil Recovery Technology) wird eine unserer Meinung nach erstklassige, umweltfreundliche Verarbeitungsanlage mit der Größe, dem Umfang und der finanziellen Positionierung schaffen, um auf dem heutigen Markt erfolgreich zu sein. Durch die Kombination unserer hochwertigen Anbauflächen und kostengünstigen Betriebsabläufe glauben wir, dass diese Kennzahlen Petroteq als führend in der Energiewirtschaft Utahs etablieren werden", so Sealock abschließend.

Über Petroteq Energy Inc.

Petroteq ist ein voll integriertes Öl- und Gasunternehmen, das sich auf die Entwicklung und Implementierung einer neuen proprietären Technologie zur Ölförderung konzentriert. Das Unternehmen verfügt über eine umweltfreundliche und nachhaltige Technologie zur Gewinnung von Schwer- und Bitumen aus Ölsanden, Ölschieferlagerstätten und flachen Öllagerstätten. Petroteq beschäftigt sich mit der Entwicklung und Implementierung seiner patentierten umweltfreundlichen Schwerölverarbeitungs- und -gewinnungstechnologien. Unser proprietärer Prozess produziert kein Treibhausgas, keine Abfälle und erfordert keine hohen Temperaturen. Petroteq konzentriert sich derzeit auf die Erschließung seiner Ölsandressourcen und die Erweiterung der Produktionskapazitäten in seiner Schwerölgewinnungs- und Verarbeitungsanlage Asphalt Ridge in der Nähe von Vernal, Utah.

Weitere Informationen finden Sie unter www.Petroteq.energy

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator
Petroteq Energy | 0,173 €
"bei oder nahe 300 Barrel/Schicht ermöglichen, gefolgt von einer Erhöhung, die wir durch mehr Produktionszeit erreichen wollen, während wir das Unternehmen in Richtung Rentabilität bewegen. "

Damit ist man bei 800 bis 900 btp pro Tag ab 20.11.

Sofern der 3 Schichtbetrieb läuft und die ungenannten Wartungszeiten kurz ausfallen.

Das ist dann noch immer nicht die 1000 btp Anlage, die man schon März 2019 haben wollte,
jedoch ein richtiger Schritt.

Gut gefällt mir, dass man gute Partner an Bord hat.
Der Nachrichtenfluss entwickelt sich auch positiv.

Wollen wir hoffen, dass es so bleibt.

Wie immer, keine Beratung zu Kauf oder verkauf.
Petroteq Energy | 0,199 $
Auf stockhouse hat jemand geschrieben, daß die Höhe der BPD nicht das Wichtigste ist.
Das absolut Wichtigste derzeit ist, daß PQE nun nachweist, daß ihre automatisierte Anlage funktioniert und das dauerhaft. WENN das gelingt, wäre ihre riesige Ressource von 170 Mio Barrel auf einmal etwas wert. Derzeit ohne Nachweis ist der Wert davon = 0. Was dieser Nachweis für den Kurs bedeuten könnte, kann man sich leicht vorstellen.
Der Zweite genauso wichtige Punkt ist: WENN die Anlage funktioniert, ist es keine Frage mehr, ob weitere Ölsandfirmen ihre Technik kaufen, sondern nur wieviele...

Diese beiden Punkte sind somit viel wichtiger, als die Höhe der BPD (natürlich ist der Rentabilitätspunkt auch wichtig, aber da die automatisierte Produktion modular skalierbar ist, steigt die Rentabilität mit jeder neuen Produktionsstrasse)

Aus stockhouse:
RE:Alle Augen auf Automation und NASDAQ gerichtet
Ich stimme völlig zu. Außer, dass ich nicht glaube, dass wir bis zum Jahresende 1.000 bbls erreichen werden; ich denke, dass es Ende des ersten Quartals2020 kommen wird. Auf jeden Fall reden wir nur über die Differenz von ein paar Monaten. Aber ich würde mich sehr freuen, wenn bis zum Jahresende eine konstante Produktion (und ein konstanter Umsatz) im Bereich von 500 bis 600 bpd zu sehen wäre.

Vergessen Sie nicht, per David Sealock, es ist nicht die Ölproduktion per se, die unseren Wert als Unternehmen in die Höhe schnellen lassen wird. Es ist der nachfolgende Reservebericht, in dem wir die P1- und P2-Ressourcen nach den branchenüblichen Rechnungslegungsgrundsätzen quantifizieren und bewerten. Vergessen Sie nicht, zwischen Asphalt Ridge und PR Springs haben wir jetzt 170 Millionen Barrel Ressourcen nachgewiesen! Wir müssen nur beweisen, dass wir diese Ressourcen produzieren können, was der Sinn der Produktionsstätte für Asphaltketten ist.

Außerdem wurde uns eine Telefonkonferenz im Dezember versprochen. Es ist an der Zeit für das Unternehmen, den Termin dafür festzulegen und dies den Investoren bekannt zu machen.

https://stockhouse.com/companies/bullboard?symbol=v.pqe&post…
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator
Petroteq Energy | 0,180 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.908.776 von Goldbarren999 am 13.11.19 09:38:12Hallo

Das man aus dem Bitumen Öl herstellen kann, hat man schon mit der letzten Anlage bewiesen.

Dort gab es 200 btp und Verluste. Dabei keine Chance in die Gewinne zu kommen.

Man hat auch einen Ölabnehmer. Die Raffinerie hatte sich wohl über die Qualität beschwert, so oft wie man die Verbesserung betont.

Schweröl ist das Abfallprodukt nachdem Kerosin, Benzin, Diesel, Heizöl und die Chemischen Verbindungen draußen sind. Genau das war das Produkt. Und somit nur zu deutlichen Preisabschlägen verkaufsfähig.

Nun liefern wir hochwertiges Schweröl und verkaufen es (verräterischer Weise wird der Preis in der
2019-10-29 10:19 ET - Pressemitteilung nicht genannt).
ein Rohöl zu produzieren, das zwischen einem schwereren Öl und einem mittleren Öl in seinem spezifischen Gewicht (d.h. einem API-Gewichtswert von 11 bis 30 Grad) liegen kann,
Besonderheit: relativ niedrigen Schwefelgehalt
Damit sollte es mit anderen Sorten leichter mischbar sein. Amerika kann überweigend süßes Öl verarbeiten.
Und mit einen BS&W-Gehalt von etwa .003 Prozent ist es auch schön wasserarm.
Auch da bietet sich eine Mischung an.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass der Rest sehr schwefelarm an die Schifferei verkauft werden kann.

Mit der Nähe zur Raffinerie und den Tanks sehe keine Lagerprobleme.

"WENN die Anlage funktioniert, ist es keine Frage mehr, ob weitere Ölsandfirmen ihre Technik kaufen, sondern nur wieviele..." und zu welchem Preis!
-------------
Anders gesagt: Es gibt noch viele Baustellen und Hürden, bevor das Ding richtig abgeht.
-------------------------
Neben der Rentabilität über die Qualität. (Das Problem wurde angegangen)
Gibt es noch die Wartungsarbeiten un den Ausfall. Hierzu brauchen wir nun Erfolg.
Die Automatisation, sofern ohne Probleme (Wartungsarbeiten) sollten die Personalkosten senken.

Erst, wenn alles sicher läuft (über ein oder zwei Quartale) gibt es die Skaleneffekte.

Im Angebot sind
- Recourcenbewertung (Ölpreis beim Verkauf - Kosten)
- Patente in die Welt (zu mehr als 2 Mio. + Ölanteil)
- die Vermarktung an die Öl und Gasschieferindustrie
- Die Token (Bitcoins genannt) zur Zertifizierung
- Recourcenausweitung
- Kosten und Zeit für einen Umzug der Anlage optiieren
- Skalierung der Menge über 900 btp bis 3000 btp
- Skalierung der Qualität
- Bei 20 Jahren Produktionszeitraum derzeit wäre auch eine Verlängerung wertsteigernd.

Genau dann wird die Markt KAP nicht mehr bei 40 Mio US $ liegen.
Derzeit wird Geld verbrannt, der Ausbau kostet, Einnahmen sind nicht da, die Produktion läuft seit 11 Monaten nicht richtig an, alle Ziele der Firma wurden verfehlt. Die Informationen laufen schleppend und es gibt keine Finanzielle Übersichtlichkeit. Somit sind diese 40 Mio schon mit viel Hoffnung bezahlt.
Petroteq Energy | 0,176 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben