DAX-2,01 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,30 % Öl (Brent)-0,99 %

FCR Immobilien (Top oder Flop!?!?) (Seite 3)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fazinierend die Kommentare ..... wenn man hier mal mitliest fällt einem wirklich das Spirchwort ...""""Neid musste dir erarbeiten ...Mitleid bekommst geschenkt """"...ein ...passt wie die Faust auf"s Auge ....man man man ....:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.930.627 von cure am 21.02.19 12:00:15Ich kann hier keinen "Neid" entdecken. Wenn FCR in den kommenden Jahren die SMC-Prognosen erreichen sollte, bin ich der Erste, der dem Unternehmen gratulieren würde. Allein mir fehlt der Glaube ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.928.977 von emslaender am 21.02.19 09:43:15Bei FCR handel es sich um einen typischen Nebenwert mit geringer Marktkapitalisierung. Das Problem dieser Gesellschaften ist es, das sich kaum Analysten mit solchen Werten beschäftigen, besonders dann, wenn sie erst kurz auf dem Markt sind und noch gar nicht richtig wahrgenommen wurden. Eigene Public-Relations-Abteilungen können sich diese AG`s in der Regel auch nicht leisten. Deshalb ist es nicht ungewöhlich, das man sich eines Researchhauses bedient und eine kostenpflichtige Analyse erstellen läßt, bei der in der Regel auch immer wieder mal ein update erfolgt. Mit solch einer Veröffentlichung erreicht man dann wenigstens einen Teil des Marktes und der Aufmerksamkeitsgrad wird ebenfalls erhöht.

Sicherlich gibt es bei den Researchhäusern auch solche und solche. Mit SMC Research, die im Falle von FCR die Analyse erstellt haben, habe ich in der Vergangenheit eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht. Und auch diese Häuser können natürlich nichts dazu, wenn ihre Kursprognosen durch wirtschaftliche Veränderungen oder unvorhersehbare Entwicklungen im Unternehmen nicht erreicht werden. Aber im Großen und Ganzen bieten sie doch einen recht guten Überblick. Glauben daran und dann entscheiden muss halt jeder für sich.
Soeben kommt diese Meldung rein:

Sehr geehrte Damen und Herren, es ist eine neue Corporate News der FCR Immobilien AG auf der DGAP-Seite verfügbar.
FCR Immobilien AG verkauft Stadtpassage Salzgitter
DGAP-News: FCR Immobilien AG / Schlagwort(e): Verkauf/Immobilien

21.02.2019 / 16:06
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
________________________________________
FCR Immobilien AG verkauft Stadtpassage Salzgitter
- Objekt in 1A-Lage in Salzgitter mit rd. 8.600 m² Verkaufsfläche veräußert
- Bonitätsstarke Mieter: Rossmann, Fielmann, Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
- FCR erzielt zweistelligen Millionenbetrag als Verkaufserlös
- Reinvestitionen in vielversprechende neue Objekte geplant

München, 21.02.2019: Die FCR Immobilien AG ("FCR") hat das in ihrem Objektbestand befindliche, rd. 8.600 m² große Einkaufszentrum in Salzgitter (Niedersachsen) zu einem zweistelligen Millionenbetrag erfolgreich veräußert. Der Gewinn liegt dabei in einem mittleren einstelligen Millionenbereich. Über den genauen Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
Die 1985 erbaute Stadtpassage Salzgitter verfügt über eine Gesamtfläche von rd. 8.600 m², ist seit 2014 im Bestand der FCR und befindet sich inmitten der Fußgängerzone von Salzgitter, einer über 100.000 Einwohner großen Stadt im Südosten Niedersachsens. Neben der frequentierten Shopping-Mall, in dem viele namhafte Handelsunternehmen wie z.B. Rossmann und Fielmann als Mieter fungieren, beheimatet das Objekt auch Wohn- und Büroeinheiten auf insgesamt sechs Etagen.
Falk Raudies, Gründer und Vorstand der FCR Immobilien AG: "Der erzielte Verkaufspreis entspricht genau unserer internen Bewertung des Objekts. Dies bestätigt somit auch unseren Net Asset Value je Aktie von 21,16 Euro, den wir zum Ultimo 2018 berechnet haben. Mit den Mitteln aus dem profitablen Verkauf werden wir unser Wachstum weiter forcieren. Unsere Pipeline mit ertrags- und potenzialstarken Objekten ist mehr als gefüllt."

Über die FCR Immobilien AG

Die dynamisch wachsende FCR Immobilien AG ist ein auf Einkaufs- und Fachmarktzentren in Deutschland spezialisierter Investor. Im Fokus stehen Objekte an aussichtsreichen Sekundärstandorten, die durch ihre Lage überdurchschnittliche Renditepotenziale bieten. Neben einem günstigen Einkauf beruht der Erfolg der FCR Immobilien AG auf wertschaffendem Asset Management und der erfolgreichen Veräußerung optimierter Bestandsobjekte. Derzeit besteht das Portfolio der FCR Immobilien AG aus über 50 Objekten mit einer vermietbaren Fläche von rund 250.000 m². Zu den Mietern gehören bekannte Marken wie EDEKA, Netto, ROSSMANN, OBI, REWE und ALDI. Die FCR-Aktie (WKN A1YC91, ISIN DE000A1YC913) ist im Scale-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und wird u.a. auf Xetra gehandelt.

Website: fcr-immobilien.de
Twitter: @FCR_Immobilien
Facebook: facebook.com/fcrimmobilien

Pressekontakt

edicto GmbH
Dr. Sönke Knop / Patrick Wang
Telefon +49 69 9055 05 51
E-Mail: FCR-Immobilien@edicto.de
Unternehmenskontakt

Ulf Wallisch
Senior Director, Head of Operations Management
FCR Immobilien AG
Bavariaring 24
D-80336 München
www.fcr-immobilien.de
Telefon +49 89 413 2496 11
Fax +49 89 413 2496 99
E-Mail: u.wallisch@fcr-immobilien.de

Vorstand: Falk Raudies
Aufsichtsratsvorsitzender: Prof. Dr. Franz-Joseph Busse
HRB 210430 | Amtsgericht München

________________________________________
21.02.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de
________________________________________
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.934.200 von Acan am 21.02.19 16:57:07genauso ist es ..halt noch ne kleine Klitsche die immer größer wird ..und das ist das Problem einiger hier die einfach nicht jönne können ...wahrscheinlich diesen Raudis noch privat von früher kennen und auf der Strecke geblieben sind ..wie gesagt..Neid muss man sich erarbeiten ..


Und die Meldung ..

Die FCR Immobilien AG ("FCR") hat das in ihrem Objektbestand befindliche, rd. 8.600 m² große Einkaufszentrum in Salzgitter (Niedersachsen) zu einem zweistelligen Millionenbetrag erfolgreich veräußert. Der Gewinn liegt dabei in einem mittleren einstelligen Millionenbereich.


streut dann noch mehr Salz auf die Neidwunden ...


Cure


PS: ich halte keine Aktien und habe es auch nicht vor ..
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.934.044 von Acan am 21.02.19 16:47:36Dann kam das wohl falsch rüber, es war nicht meine Absicht, SMC zu diskreditieren. Die machen im Vergleich zu anderen kleineren Bezahl-Research-Häusern noch vergleichsweise einen guten Job. Haben zwar auch immer mal wieder "Pech" bei ihren Prognosen, wenn die Vorstände nicht liefern, aber davor ist kein Analyst wirklich gefeit. Solche Analysen jedoch als "unabhängig" hinzustellen, ist dann doch etwas dreist ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.938.775 von cure am 22.02.19 07:44:07Um dieser Neiddebatte noch einmal entgegenzutreten:

1. Ich kenne "diesen Raudis", sprich Falk Raudies, weder privat, noch habe ich früher mit HPI-Aktien Geld verloren, wie einige andere, die sich in der Vergangenheit auf seine Aussagen verlassen hatten ...

2. Ich bin weder auf Falk Raudies noch auf FCR neidisch, möchte jedoch insbesondere unerfahrene Anleger auf einige im Vergleich zur seriöseren Konkurrenz ungewöhnliche Vorgehensweisen aufmerksam machen.

3. Dass sich einige FCR-Jünger davon auf die Füße getreten fühlen und zum Gegenschlag ausholen, ist mir auch klar.

4. Ich wünsche allen FCR-Aktionären, dass sie viel Erfolg mit ihrer Anlage haben.

5. Ich ziehe mich hier erst einmal aus der Diskussion zurück und gebe FCR die Gelegenheit, in den nächsten Monaten mit weiterem positiven Newsflow zu punkten ...
Sehr geehrte Damen und Herren, es ist eine neue Corporate News der FCR Immobilien AG auf der DGAP-Seite verfügbar.
FCR Immobilien AG: EBITDA 2018 mit 10,1 Mio. Euro mehr als verdoppelt
DGAP-News: FCR Immobilien AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

26.02.2019 / 13:23
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
________________________________________
FCR Immobilien AG: EBITDA 2018 mit 10,1 Mio. Euro mehr als verdoppelt

- FCR Immobilien AG übertrifft Prognose für 2018 sehr deutlich
- Umsatz bei 37,0 Mio. Euro nach 16,4 Mio. Euro im Vorjahr
- EBITDA bei 10,1 Mio. Euro nach 4,9 Mio. Euro 2017
- FFO bei 5,1 Mio. Euro nach 2,1 Mio. Euro im Vorjahr
- Neue Aktien können noch bis zum 6. März über Börse Frankfurt gezeichnet werden (ISIN DE000A2TSSV4, WKN A2TSSV)

München, 26.02.2019: Die FCR Immobilien AG ("FCR") hat nach vorläufigen, ungeprüften HGB-Zahlen, wie erwartet 2018 eine sehr positive Geschäftsentwicklung verzeichnet. Der Umsatz ist im Geschäftsjahr 2018 auf 37,0 Mio. Euro gestiegen. Gegenüber dem Vorjahreswert von rd. 16,4 Mio. Euro entspricht dies einem Anstieg von rd. 126 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 10,1 Mio. Euro rd. 106 Prozent über dem Vorjahreswert von
4,9 Mio. Euro. Die Funds From Operations inklusive Veräußerungserlöse (FFO) sind überproportional um 143 Prozent auf 5,1 Mio. Euro nach 2,1 Mio. Euro im Vorjahr bzw. auf 1,21 Euro (2017: 0,51 Euro) je Aktie gestiegen. Damit hat die FCR Immobilien AG die Prognosen sehr deutlich übertroffen. Die Prognose sah für 2018 einen Umsatzanstieg auf rd. 33,5 Mio. Euro und ein EBITDA von rd. 9,9 Mio. Euro vor.
Falk Raudies, Gründer und Vorstand der FCR Immobilien AG: "Wir sind mit dem Geschäftsverlauf 2018 sehr zufrieden. Die FCR Immobilien AG befindet sich seit Jahren auf einem profitablen Wachstumskurs. An diese Entwicklung wollen wir auch in Zukunft anknüpfen. Der Markt bietet weiter sehr interessante Wachstumsperspektiven."
Noch bis zum 6. März 12.00 Uhr können Anleger die neuen Aktien der FCR Immobilien AG zeichnen. Die für 2018 bereits voll dividendenberechtigten Aktien können zu 17,50 Euro je Aktie über die Zeichnungsfunktionalität der Deutschen Börse erworben werden (ISIN DE000A2TSSV4, WKN A2TSSV). Angeboten werden insgesamt bis zu 521.156 neue Aktien. Maßgeblich für das Angebot ist der von der BaFin gebilligte Wertpapierprospekt, der auf der Homepage der Gesellschaft im Investor-Relations-Bereich zur Verfügung steht unter https://fcr-immobilien.de/wertpapierprospekt.
Der Geschäftsbericht wird im Mai auf der Homepage der FCR Immobilien AG im Investor-Relations-Bereich unter www.fcr-immobilien.de zum Download bereitstehen.

Über die FCR Immobilien AG

Die dynamisch wachsende FCR Immobilien AG ist ein auf Einkaufs- und Fachmarktzentren in Deutschland spezialisierter Investor. Im Fokus stehen Objekte an aussichtsreichen Sekundärstandorten, die durch ihre Lage überdurchschnittliche Renditepotenziale bieten. Neben einem günstigen Einkauf beruht der Erfolg der FCR Immobilien AG auf wertschaffendem Asset Management und der erfolgreichen Veräußerung optimierter Bestandsobjekte. Derzeit besteht das Portfolio der FCR Immobilien AG aus über 50 Objekten mit einer vermietbaren Fläche von rund 250.000 m². Zu den Mietern gehören bekannte Marken wie EDEKA, Netto, ROSSMANN, OBI, REWE und ALDI. Die FCR-Aktie (WKN A1YC91, ISIN DE000A1YC913) ist im Scale-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und wird u.a. auf Xetra gehandelt.

Website: fcr-immobilien.de
Twitter: @FCR_Immobilien
Facebook: facebook.com/fcrimmobilien

Pressekontakt

edicto GmbH
Dr. Sönke Knop / Patrick Wang
Telefon +49 69 9055 05 51
E-Mail: FCR-Immobilien@edicto.de


Unternehmenskontakt

Ulf Wallisch
Senior Director, Head of Operations Management
FCR Immobilien AG
Bavariaring 24
D-80336 München
www.fcr-immobilien.de
Telefon +49 89 413 2496 11
Fax +49 89 413 2496 99
E-Mail: u.wallisch@fcr-immobilien.de

Vorstand: Falk Raudies
Aufsichtsratsvorsitzender: Prof. Dr. Franz-Joseph Busse
HRB 210430 | Amtsgericht München

________________________________________
26.02.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de
________________________________________
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.968.477 von Acan am 26.02.19 17:23:50
Zitat von Acan: FCR Immobilien AG: EBITDA 2018 mit 10,1 Mio. Euro mehr als verdoppelt
DGAP-News: FCR Immobilien AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

26.02.2019 / 13:23
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
________________________________________
FCR Immobilien AG: EBITDA 2018 mit 10,1 Mio. Euro mehr als verdoppelt

- FCR Immobilien AG übertrifft Prognose für 2018 sehr deutlich
- Umsatz bei 37,0 Mio. Euro nach 16,4 Mio. Euro im Vorjahr
- EBITDA bei 10,1 Mio. Euro nach 4,9 Mio. Euro 2017
- FFO bei 5,1 Mio. Euro nach 2,1 Mio. Euro im Vorjahr
- Neue Aktien können noch bis zum 6. März über Börse Frankfurt gezeichnet werden (ISIN DE000A2TSSV4, WKN A2TSSV)
__




Könnt schlechter laufen ...:cool::cool:

Diese Marktnische wird sehr oft unterschätzt bzw. verlacht ...aber wenn man sich mal kleine Städte anschaut ..befinden sich oft noch in der Posttanteemmaphase ...also Läden wie Penny Netto usw. ersetzen das,was früher der Kleinstladen hergegeben hat..man trifft sich dort...hält ein Schwätzchen ...kennt sich ...mal den Tratsch und die Neuigkeiten im Städtchen austauschen ...und bekommt alles was man braucht ohne weiter in die größere Stadt zu fahren um dort bei Real Kaufland unpersönlich und zeitaufwendig einzukaufen ...

Das ist ein Markt ..der für die Großen uninteressant ist ...und FCR hat das erkannt und spielt da genau rein und wächst ...


Cure


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben