DAX-0,56 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,19 % Öl (Brent)-1,63 %

Milliarden-Förderung: Altmaier will Batterie-Gigafabriken in Europa | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Milliarden-Förderung: Altmaier will Batterie-Gigafabriken in Europa" vom Autor Redaktion w:o

Bisher müssen deutsche Autobauer Batteriezellen für E-Autos aus Asien importieren. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will dies ändern und stellt milliardenschwere Subventionierungen für den Bau von Gigafabriken in Aussicht.

Lesen Sie den ganzen Artikel: Milliarden-Förderung: Altmaier will Batterie-Gigafabriken in Europa
Die deutsche Autoindustrie schlechtreden, kaputtmachen und jetzt, wo unsere Industrie praktisch am Boden liegt europäische Elektrospinnereien erdichten, gleich noch Braunkohleausstieg mit hineinmischen, weltweite "Technologieführerschaft" visionieren. Kostet nur 1 Milliarde, E-autos will gottseidank keiner haben, aber was soll´s, ein Europafeigenblatt drauf gelegt, fertig sind Fake News die verdecken sollen wie dreckig es unserer Wirtschaft aufgrund dieser unsäglichen Politik der Regierung in Wirklichkeit geht. Und: staatsgesteuerte Wirtschaft hat noch niemals funktioniert und wird auch niemals funktionieren. Aber mittlerweile darf jeder von den Staatsschmarotzern der CDU, der SPD und den Grünen Nichtsnutzen sein Schärflein dazu beitragen dass der Industriestandort Deutschland systematisch vernichtet wird.
Die deutsche Autoindustrie schlechtreden, kaputtmachen und jetzt, wo unsere Industrie praktisch am Boden liegt europäische Elektrospinnereien erdichten, gleich noch Braunkohleausstieg mit hineinmischen, weltweite "Technologieführerschaft" visionieren. Kostet nur 1 Milliarde, E-autos will gottseidank keiner haben, aber was soll´s, ein Europafeigenblatt drauf gelegt, fertig sind Fake News die verdecken sollen wie dreckig es unserer Wirtschaft aufgrund dieser unsäglichen Politik der Regierung in Wirklichkeit geht. Und: staatsgesteuerte Wirtschaft hat noch niemals funktioniert und wird auch niemals funktionieren. Aber mittlerweile darf jeder von den Staatsschmarotzern der CDU, der SPD und den Grünen Nichtsnutzen sein Schärflein dazu beitragen dass der Industriestandort Deutschland systematisch vernichtet wird.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.219.578 von DO_IT_AGAIN am 15.11.18 09:35:53Huiuiui, da ist aber jemand mit dem falschen Fuß aufgestanden.
Es lässt sich zwar streiten über die Maßnahmen, aber dass hier jemand den "Industriestandort Deutschland vernichten" will und unsere "Industrie praktisch am Boden liegt", halte ich jetzt doch für großes Kino.
Für BASF sehe ich eine neue Weichenstellung an vielen Fronten. Dazu gehört auch die Spezialisierung auf Batterien. Was gibt es da besseres als eine Finanzspritze vom Staat?
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.221.669 von littlehg am 15.11.18 12:08:32Da fragt man sich dann, warum die Automibilindustrie nicht selber eine Milliarde oder mehr investiert, wenn das so eine lohnende Investition ist. Sind aber alles nur Deppen und Idioten, haben von nichts eine Ahnung. Nur bei der CDU, den Grünen, der SPD sitzen die echte Fachexperten die genau wissen wo Deutschland investieren muss. Nein, das sind Eingriffe in die Marktwirtschaft die nur politische Verkaufsziele haben. Da ist mir das Marktgschrei von Musk viel lieber. Dahinter stehen echte Risiken und Chancen.
Kann ich nur zustimmen ,so etwas kann man in anderen Foren nicht mehr schreiben , da wird gleich von der Redaktion geblockt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.222.347 von DO_IT_AGAIN am 15.11.18 13:28:25Es ist unklar, welche alternative Antriebstechnik sich langfristig durchsetzen wird
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.346.440 von 007coolinvestor am 02.12.18 22:28:53
Zitat von 007coolinvestor: Es ist unklar, welche alternative Antriebstechnik sich langfristig durchsetzen wird


Der deutschen Autoindustrie scheinbar ja. Anderen nicht. Immerhin scheint man auch bei uns langsam aufzuwachen.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben