DAX+1,32 % EUR/USD0,00 % Gold+0,04 % Öl (Brent)-0,45 %

Riesen-Mist gebaut - Job-Center schnüffelt jetzt im Konto (Seite 2)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.241.721 von Abfischer am 18.11.18 01:12:04Kleckerbertrag hin oder her, das spielt keine Rolle. Es wurde betrogen und zu unrecht kassiert. Und woher wissen wir denn, was das für ein "Kleckerbetrag" ist ? Der monatliche Zuverdienst wurde überschritten, das ist mehrmals passiert und es wurde nicht gemeldet ! Also da kommt ganz schön was zusammen. Zumal ja hier der Staat betrogen wurde und das kommt immer schlimmer, kann man also mit gewöhnlichen "Klauen" nicht vergleichen. Obwohl das natürlich für mich auch schlimm und verachtenswert ist.
So, dass das Betrug ist wissen wir ja alle, doch wo kein Kläger da kein Richter! Selbst wenn ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wird, heißt das nicht zwangsläufig das es weiterverfolgt wird.

Wie geschrieben, darf man 100 Euro monatlich als HZ4 Bezieher abzugsfrei hinzuverdienen. Wie hoch dem TE seine monatlichen Einkünfte durch das Trading waren, wissen wir nicht.

Ein Verstoß gegen die Meldepflicht ist vorhanden, das ist aber keine Straftat und kann nur zu Sanktionen führen.

Eine Ermittlung bedeutet auch nicht zwingend eine Gerichtsverurteilung, die Staatsanwaltschaft wird ein Schreiben aufsetzen mit einer Strafzahlung (Tagessätzen). Zusätzlich würde das JC auch den zuviel gezahlten Betrag rückfordern.

Das Kind ist im Brunnen gefallen .. sollte die Staatsanwaltschaft eine Strafzahlung fordern, kannst du diese auch in gemeinnützige Arbeit umwandeln
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.240.827 von Gier-frisst-Hirn am 17.11.18 18:49:45Die Antwort ist ganz einfach:
1.Du darfst auch als H4-Empfänger, vereinfacht gesagt, mit Deinem Geld machen was Du willst.
2.Du bist allerdings verpflichtet, Deine Vermögensverhältnisse korrekt anzugeben.
Wenn Du mehr als das "Schonvermögen" besitzt, wird das angerechnet, unabhängig davon, ob es sich um Wertpapiere oder z.B. Bargeld handelt.
Und das ganze nicht aufs Jahr gesehen, sondern auf den Monat!!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.242.231 von Datteljongleur am 18.11.18 09:46:22:eek: Bist du Profi :confused:

:laugh:

Tschuldigung war ein Witz :laugh: bin wieder weg :laugh:;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.242.267 von Datteljongleur am 18.11.18 09:56:363 Instanz: Das Oberlandesgericht (OLG) :confused:

:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.242.231 von Datteljongleur am 18.11.18 09:46:22So ist das.

Er hat dieses Konto nicht angegeben und logisch will das Jobcenter jetzt wissen, was da Sache ist.

Die Steuererstattung wird wohl als "Einkommen" (auch wenn es in dem Sinne Keines ist) mit den H4-Bezügen verrechnet werden, passiert aber auch wenn man nach der Einkommensteuererklärung was zurückbekommt und zu dem Zeitpunkt ALG II bezieht.

@Gier-frisst-Hirn - erkläre das alles ruhig Deinem Sachbearbeiter und kannst ja sagen, dass Du dieses "Zockerkonto" wegen +-null nicht gemeldet hattest und keinesfalls betrügen wolltest.

Also ich sehe das alles nicht so dramatisch, das JC will halt die aus seiner Sicht zuviel gezahlten Leistungen zurück.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.241.412 von Aktienheld72 am 17.11.18 21:53:00Danke erst mal für die Antworten. Mit so viel habe ich gar nicht gerechnet.
Ich versuche mal auf bestimmte Kommentare zu antworten.

__________________________________________________________
Zitat von Aktienheld72: Für solche Betroffenen kann man sich da nur ein unabhängiges Grundeinkommen wünschen. Auch wenns Mist und Beschiss ist, mein Mitgefühl hat er trotzdem.

Auf ein Grundeinkommen oder feste Mindestgrundrente warte ich schon lange.
Von irgendeinem Amt abhängig zu sein, und das bis zum Rest seines Lebens, regelmäßig eine Antrag zu stellen, ist eine grausame Vorstellung.
Aber in genau diesem System leben wir hier in Deutschland, oder wie Merkel meint "Ein Land in dem man gut und gerne leben kann."
:keks:

Apropos Grundrente: die AfD würde eine solche einführen wollen. Dann hätte ich kein Problem und kann mit meinen Ersparnissen so umgehen wie ich will.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.243.290 von leone2 am 18.11.18 14:58:22
Zitat von leone2: Einmal arm - immer arm !

Genauso ist es.
Wenn man nichts oder wenig hat, Null Beziehungen bzw. Vitamin B hat, dann kommt man nicht weit.
Hat man einen nur mies bezahlten Job, kommt man auch nicht weit. Und die Rente wird auf ewig dürftig bleiben.

Man könnte dann ins Casino gehen und hoffen beim Roulette aufs richtige Feld zu setzen.
Oder man zockt vielleicht an der Börse rum. - Das war meine Alternative. ... Ist das so verkehrt?


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben