DAX+1,48 % EUR/USD+0,33 % Gold+0,26 % Öl (Brent)+1,12 %

Riesen-Mist gebaut - Job-Center schnüffelt jetzt im Konto (Seite 6)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.324.261 von Corine am 29.11.18 10:53:10
Zitat von Corine: "Geld-/Haft-Strafen" halte ich mit Verlaub auch für Panikmache, da wäre auch schon lange was anderes gekommen als nur eine Einladung des Jobcenters...

Jetzt warte mal den Termin ab und wirst sehen: das klärt sich. :)


Es ist keine Panikmache sondern die Rechtregelung nach § 263 StGB

Das wäre das worst Case.

Klar das erstmal das JC alle Informationen sammelt und aufarbeitet, das ist ja auch die Aufgabe der Leistungsabteilung.

und dann kann ggf. ein Strafverfahren eingeleitet werden. Das wird aber noch dauern.

So und jetzt ließ mal bitte § 263 StGB (1)

(1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

NULL und BIS ZU 5 Jahren ODER mit Geldstrafe

Wenn ein besonders schwer Fall vorliegt, ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren.

u.a. wenn) 2. einen Vermögensverlust großen Ausmaßes herbeiführt

Wie hoch die Erträge waren ist aber aus dem SV nicht bekannt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.325.134 von Chris_M am 29.11.18 12:36:37Hallo Chris,

schon klar, der TE schreibt aber schon in 1: "...dass ich nur ein kleiner Derivate-Zocker bin der unterm Strich plus/minus Null erwirtschaftet...".

Daher ist davon auszugehen, dass aus diesem CfD-Konto kein Vermögen rumliegt mit dem er generell gar keinen Anspruch auf Leistungen gehabt hätte.

Transparenz schaffen ist jetzt wichtig, in den Brunnen ist das Kind eh schon gefallen wobei ich ja befürworte, dass das JC Datenabgleiche durchführt ect. und mit "schnüffeln" hat das wenig zu tun sondern ist nur fair lieber @Gier-frisst-Hirn
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.325.431 von Corine am 29.11.18 13:07:41
Zitat von Corine: Hallo Chris,

schon klar, der TE schreibt aber schon in 1: "...dass ich nur ein kleiner Derivate-Zocker bin der unterm Strich plus/minus Null erwirtschaftet...".

Daher ist davon auszugehen, dass aus diesem CfD-Konto kein Vermögen rumliegt mit dem er generell gar keinen Anspruch auf Leistungen gehabt hätte.


Es geht nicht darum, ob er Vermögen rumliegen hat, sondern um Einnahmen die er erzielt hat.

Er schrieb aber auch das es in einem Monat +1000 Euro sind und im anderen dann -1000 Euro

Wenn ich mich recht erinnere stockt er mit ALGII seine Rente (ca. 400 Euro) auf. Seinen Regelsatz kennen wir nicht.

Aber wenn man Einnahmen (in dem Fall durch CFD Trading) i.H.v. 100 oder 1000 Euro hatte, ist dies Meldepflichtig und der Regelsatz muss neu berechnet werden.

Die Gewinne bzw. Verluste wurden aber seit 2016 nicht gemeldet.

Fakt ist, es ist eine scheiß Situation und Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.325.572 von Chris_M am 29.11.18 13:26:17
Zitat von Chris_M: Fakt ist, es ist eine scheiß Situation und Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.


Das ist das Schlimmste !!!
Wenn man nicht weiß was im Hintergrund geschieht. Vielleicht wird da schon ein Riesenfass aufgemacht und eine Hausdurchsuchung wird angeordnet. Warum auch immer.

Bei Bekannten war mal ein Sondereinsatzkommando im Haus und drang in die Wohnung eines Nachbarn
ein. Schlampige Ermittlung und eine Namensgleichheit war die Ursache für den Einsatz dieses Strumkommandos.

Ich weiß nicht wie so was abläuft, was ein Jobcenter-Mitarbeiter jetzt macht.

Ob ein neues Schreiben vom Jobcenter inzwischen ankam, weiß ich nicht. Ich will den Briefkasten gar nicht mehr aufmachen.
:keks:
Was soll das ganze Gelaber?
Besorg dir einen syrischen Paß für 2000 USD,
dann kannste in Schland anstellen wast willst,
Drogen handeln, zig Straftaten begehen,
mit 3 Frauen verheiratet sein und für 20 Kinder
Sozialhilfe abzocken
etc. pp.

Und ja, das war nur Satire.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.330.423 von borazon am 30.11.18 06:09:20
Zitat von borazon: Und ja, das war nur Satire.

Satire die auf realen Begebenheiten beruht. ??
In Deutschland ist wirklich ales möglich.

Hätten wir ein vernünftiges Rentensystem, dass es seinen Bürgern erlaubt anständig in einem angeblich "sooo reichen Land" leben und altern zu können, dann müßte sich niemand durch den Jobcenter-Dschungel mogeln und könnte einigermaßen sorgenfrei leben.
Eine vernünftige Mindestrente soll ca. 30 Milliarden zusätzlich kosten.

Wenn Deutschland sooo reich sein soll, dann wäre das doch ein Klacks. Für die Flüchtlingszuwanderung stemmt man ja auch jedes Jahr ca. 50 Milliarden aus dem Boden.

Geld ist scheinbar genug da. Also, lasst die Leute endlich würdig leben !!
Inzwischen sind weitere Briefe vom Job-Center im Briefkasten gelandet. :keks:

Ich habe gestern einen mal geöffnet. :rolleyes:
Den nächsten öffne ich erst in ein paar Tagen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.372.567 von Gier-frisst-Hirn am 05.12.18 19:21:15Oh jeh, ganz schlechte Strategie Dir jetzt auch noch versäumte Fristen ect. einzuhandeln indem Du den Kopf in den Sand steckst.

Rein theoretisch müsstest Du Anspruch auf Prozesskostenhilfe haben, nimm den ganzen Papierkram unter den Arm und geh damit zum Anwalt bevor es schlimmer und schlimmer wird incl. versauter Vorweihnachtszeit. :(
Noch habe ich keine Frist versäumt - werde ich auch nicht.:)
In der Regel lassen die einem wohl so zwei Wochen Zeit zum Antworten.

Heute wollte ich zur kostenlosen Rechtsberatung die es bei uns gibt, leider nur ein mal im Monat.
Da einige Leute zu lange brauchten, kamen nicht mehr alle dran.
Da ich ja jetzt einen Minijob habe, und an dem Sprechstundentag arbeitete, war ich einer der letzten in der Sprechstunde und kam auch nicht mehr dran.
:keks:

Ich überlege mir schon lange, ob ich dem Jobcenter mitteilen sollte dass ich mich von Hartz-IV abmelden sollte.
Das Mini-Einkommen deckt jetzt gerade so die festen laufenden Kosten im Monat.
Ein Bekannter meinte, ich solle mich ab Januar abmelden, ... hmmh?
Ich habe allerdings eh schon damit gerechnet dass ab Dezember eine Sperrfrist kommt. Wäre mir auch egal jetzt.:(

Apropos Weihnachten: Nicht nur die Vorweihnachtszeit ist versaut, das werden die nächsten Wochen und Monate wohl auch.
:keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.373.158 von Gier-frisst-Hirn am 05.12.18 20:42:52viel Glück ! Geh zum Anwalt ! Lege alle Karten offen auf dem Tisch und argumentiere bitte nicht, du hattest keine Zeit, kamst nicht mehr dran beim Anwalt usw.....


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben