DAX+0,05 % EUR/USD-0,14 % Gold-0,20 % Öl (Brent)+0,91 %

Mining-Computer: Bitcoin: Was bleibt, sind riesige Elektroschrott-Berge | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Mining-Computer: Bitcoin: Was bleibt, sind riesige Elektroschrott-Berge " vom Autor KryptoJournal

Krypto-Mining lohnt sich immer weniger. Viele Computer zur Berechnung von Kryptowährungen werden deshalb abgestellt. Zurück bleiben gigantische Elektroschrott-Berge. Immer mehr unprofitable Computer zum Krypto-Mining werden abgestellt und enden als …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Mining-Computer: Bitcoin: Was bleibt, sind riesige Elektroschrott-Berge
Wie bei allen gehypten Schneeballsystem beißen den Letzten die Hunde. Schade um die Resources. Eine Währung die mit zunehmender Datenbank in die Hände der Großen und nicht im kleinen Peer2Peer-Netz bleibt. Der Rebell der Zukunft sollte einen Tauschzirkel beitreten und Müll vermeiden.
800.000 Highend PC s?

Ab damit nach Afrika, Leude dort zum Programmier ausbilden,

dann ab nach Deutschland, und wir haben wieder Fachkräfte.

so einfach ist das, wie die Steuer aufm Bierdeckel.

da wird Nvidia aber heftig abkotzen wenn der Bitcoin schlapp macht......
Da redet man groß über Umweltschutz und Erderwärmung und dann werden Riesenmengen Energie in Rechenleistung umgewandelt für ein Schneeballsystem wie den Bitcoin. Die zugrundeliegende Technologie der Blockchain scheint zukunftsfähig zu sein, der Bitcoin selber wohl kaum. Wie sollte auch ein quantitativ endliches Medium in einer globalen Wirtschaft funktionieren, zudem noch mit Transaktionszeiten, die jenseits der Übermittlungszeit von Buschtrommeln und Rauchzeichen liegen.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben