DAX+2,14 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,08 % Öl (Brent)+2,04 %

Tages-Trading-Chancen am Montag den 10.12.2018



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Montag, 10.12.2018

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
00:50JapanJPNLeistungsbilanz n.s.a.1,309 Bil.¥1,384 Bil.¥1,821 Bil.¥
00:50JapanJPNHandelsbilanz - BOP Basis-322 Mrd.¥-323 Mrd.¥
00:50JapanJPNBruttoinlandsprodukt (Quartal)-0,6%-0,5%-0,3%
00:50JapanJPNBruttoinlandsprodukt Deflator (Jahr)-0,3%--0,3%
00:50JapanJPNBruttoinlandsprodukt Annualisiert-2,5%-1,9%-1,2%
00:50JapanJPNKreditvergabe der Banken (Jahr)2,1%-2,2%
06:00JapanJPNEco Watchers Umfrage: Aktuell5149,549,5
06:00JapanJPNEco Watchers Umfrage: Prognose52,2-50,6
06:30HollandNLDIndustrieproduktion ( Monat )0,4%-0,7%
07:30GroßbritannienGBRMPC Mitglied Sir Jon Cunliffe spricht---
07:30KanadaCANBoC Mitglied T. Lane spricht---
08:00DeutschlandDEUHandelsbilanz17,3 Mrd.€17,7 Mrd.€17,6 Mrd.€
08:00DeutschlandDEULeistungsbilanz n.s.a.15,9 Mrd.€-21,1 Mrd.€
08:00FinnlandFINIndustrieproduktion ( Monat )0,8%-2,5%
08:00DeutschlandDEUImporte (Monat)1,3%0,4%-0,4%
08:00DeutschlandDEUExporte (Monat)0,7%0,5%-0,8%
09:00Euro ZoneEUREuGH Urteil zum Artikel 50---
10:00ItalienITAIndustrieproduktion w.d.a. ( Jahr )1%-1,3%
10:00ItalienITAIndustrieproduktion s.a. ( Monat )0,1%-0,3%-0,2%
10:30GroßbritannienGBRGesamt Handelsbilanz-3,3 Mrd.£--27 Mio.£
10:30GroßbritannienGBRWarenhandelsbilanz-11,9 Mrd.£-10,5 Mrd.£-9,73 Mrd.£
10:30GroßbritannienGBRHandelsbilanz; nicht EU-4,251 Mrd.£-3,15 Mrd.£-2,34 Mrd.£
10:30GroßbritannienGBRNS verarbeitendes Gewerbe (Jahr)-1%0%0,5%
10:30GroßbritannienGBRDienstleistungsindex (3M/3M)0,3%0,3%0,4%
10:30GroßbritannienGBRBruttoinlandsprodukt (MoM)0,1%0,1%0%
10:30GroßbritannienGBRIndustrieproduktion (Jahr)-0,8%-0,2%0%
10:30GroßbritannienGBRNS verarbeitendes Gewerbe (Monat)-0,9%0%0,2%
10:30GroßbritannienGBRIndustrieproduktion (Monat)-0,6%0,1%0%
10:30Euro ZoneEURSentix Investorenvertrauen-0,38,18,8
11:00GriechenlandGRCHarmonisierter Verbraucherpreisindex (Jahr)1,1%-1,8%
11:00GriechenlandGRCVerbraucherpreisindex (Jahr)1%-1,8%
11:00GriechenlandGRCIndustrieproduktion (Jahr)-1,1%-2%
12:00PortugalPRTGlobale Handelsbilanz-4,525 Mrd.€--4,179 Mrd.€
13:45KanadaCANBoC Mitglied T. Lane spricht---
14:15KanadaCANBaubeginne s.a (Jahr)216 Tsd.198 Tsd.206 Tsd.
14:30KanadaCANBaubewilligungen (Monat)-0,2%-0,3%0,4%
14:40GroßbritannienGBRNIESR BIP-Schätzung0,3%-0,4%
16:00USAUSAJOLTS Stellenangebote7,079 Mio.6,995 Mio.7,009 Mio.
17:30USAUSAAuktion 3-monatiger Treasury Bills2,375%-2,365%
17:30USAUSAAuktion 6-monatiger Treasury Bills2,48%-2,495%
21:30Euro ZoneEURCFTC EUR NC Netto-Positionen-60,8 Tsd.€--55,1 Tsd.€
21:30USAUSACFTC Gold NC Netto-Positionen49 Tsd.$-1,9 Tsd.$
21:30USAUSACFTC USD NC Netto-Positionen104,1 Tsd.$-215,4 Tsd.$
21:30GroßbritannienGBRCFTC GBP NC Netto-Positionen-39,8 Tsd.£--39,1 Tsd.£
21:30JapanJPNCFTC JPY NC Netto-Positionen-109,8 Tsd.¥--104,3 Tsd.¥
21:30USAUSACFTC Öl NC Netto-Positionen330,1 Tsd.-348,1 Tsd.

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
DAX-Wochenvorbereitung nach dem zweiten Advent
Mehr als 4 Prozent Kursverluste haben den DAX auf neue Jahrestiefs gedrückt. Dabei wurde die 11.000 quasi überrannt. Unter uns: dies stellte auch keine charttechnische Marke dar ;-)

Nun also rund 300 Punkte tiefer muss man schon die Wochencharts bemühen, um "alte Bereiche" zu identifizieren:



Für das Daytrading ist jedoch nichts ablesbar. Zu lange liegt der Kursbereich zurück. Von daher suche ich nach neuen Impulsen eher im Stundenchart. Hierbei ist eine Gegenbewegung bis 10.040 Punkte denkbar:



Ob die nun gleich am Montag einsetzt, weiss ich natürlich auch nicht. Beim Trading versuche ich eher auf den Markt zu reagieren.

Ein paar mehr Worte sind als Nachricht abgelegt:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11073370-dax-woch…

Wünsche damit eine spannende Wocheneröffnung,
Euer Bernecker1977
EZB-Woche
Relevante Statistiken:
1. Es war NFP-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-881-890/#…
2. DAX nach einem Tag mit -3,06% bis -3,74%:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-691-700/#…
3. Donnerstag ist EZB-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-431-440/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-871-880/#…
Auswirkungen eines Notenbank Zinsentscheids – Bedeutung für die Börsen
https://www.trading-treff.de/wissen/notenbank-zinsentscheid-…
4. Typischer Monatsverlauf von DAX und DOW im Dezember:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-571-580/#…

DAX Pivots
R3 11020,22
R2 10973,80
R1 10880,94
PP 10834,52
S1 10741,66
S2 10695,24
S3 10602,38

FDAX Pivots
R3 11126,00
R2 11030,00
R1 10868,50
PP 10772,50
S1 10611,00
S2 10515,00
S3 10353,50

CFD-DAX Pivots
R3 11132,50
R2 11035,10
R1 10874,30
PP 10776,90
S1 10616,10
S2 10518,70
S3 10357,90

DAX Wochen Pivots
R3 12120,46
R2 11843,72
R1 11315,90
PP 11039,16
S1 10511,34
S2 10234,60
S3 9706,78

FDAX Wochen Pivots
R3 12180,17
R2 11873,33
R1 11290,17
PP 10983,33
S1 10400,17
S2 10093,33
S3 9510,17

DAX-Gaps
29.01.2018 13324,48
15.06.2018 13010,55
09.08.2018 12676,11
29.08.2018 12561,68
30.08.2018 12494,24
27.09.2018 12435,59
05.10.2018 12111,90
03.12.2018 11465,46
05.12.2018 11200,24
20.11.2018 11066,41
03.08.2016 10170,21
19.07.2016 9981,24
11.07.2016 9833,41
08.07.2016 9629,66
06.07.2016 9373,26
27.06.2016 9268,66
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
26.01.2018 13384,00
15.06.2018 13051,50
09.08.2018 12671,00
29.08.2018 12569,50
01.10.2018 12299,00
03.12.2018 11473,50
05.12.2018 11192,50
06.12.2018 10937,00
19.07.2016 9977,00
11.07.2016 9770,00
08.07.2016 9622,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
2 Wochen vorm großen Verfallstag, MaxPains
2 Wochen vorm großen Verfallstag, Maximum Pains, berechnet aus den Open-Interests der Optionen:
DAX® Optioen (ODAX): Maximum Pain 11800 -> Min. Auszahlung: €988,6 Mio.
EURO STOXX 50® Index Optionen (OESX): Maximum Pain 3300 -> Min. Auszahlung: €10.396,8 Mio.
SPX Optionen (an CBOE): Maximum Pain 2735 -> Min. Auszahlung: $35.339,0 Mio.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.399.664 von Bernecker1977 am 09.12.18 16:01:15"Hierbei ist eine Gegenbewegung bis 10.040 :eek:Punkte denkbar." ;)
Update Dax:
Wie immer findet ihr Anreize und Ideen im Chart selbst. Ich habe diesmal den Wochenchart hinzugenommen, da sich hier das größere Szenario besser abbilden lässt. Man darf bei allen Überlegungen nicht vergessen, dass es jederzeit nach diesen Abverkäufen wieder zu heftigen Up-Bewegungen kommen kann. Von daher bin ich grundsätzlich - gerade auch vor dem Verfall - auf long eingestellt. Die große Frage ist eben, was passiert morgen und reicht es bereits oder kommt meine Traumzone 10600, wobei auch Ausflüge bis 10500 noch gültig wären. Die 10500 hat bei mir jedenfalls gerade keine Charttechnische Entsprechung, weshalb ich mich von Anfang an auf 700 und 600 versteigt habe und ansonsten eher von 10300 ausgehe, wie im Wochenchart ersichtlich ist. Gute Trades die Woche und liebe Grüße.

4Hour



Weekly

Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Montag, den 10.12.2018

Für die kommende Woche haben die Bären ein ganz gutes Blatt in der Hand. Man sollte aber nicht ganz außer Acht lassen, wie unsere Ausgangslage noch eine Woche zuvor noch war...

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574, 10430, 10116, 9928
Video zur Analyse gibts hier: https://money-monkeys.de/morgenanalyse-video-zum-Montag-den-…

Chartlage: negativ
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: zurückhaltend


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Zum Freitag hatte ich eher favorisiert, dass unser Dax nochmal etwas Nachwehen zu spüren bekommt und erneut unten an die Zone um 10830/10780 gelegt wird um dort dann schön verunsichernd ins Wochenende zu gehen. Das klappte soweit auch ganz gut, aber in den letzten Stunden verlor er dann doch noch die Motivation das Niveau auch tatsächlich zu halten und kippte dann auch deutlicher unter die 10800.

Auf der Unterseite zeigen sich die nächsten interessanten Bereiche dann bei 10630-10575 sowie dann darunter bei 10450-10400. Insbesondere der letztere Bereich erscheint mir durchaus attraktiv um sich zumindest erstmal zu stabilisieren, falls die 10800 hier nicht zeitnah zurück erobert werden kann. Gehen wir rein nach der Trendlage, zeigen hier alle Timeframes nach unten. Demnach sollten weitere Tiefs auch definitiv weiter einkalkuliert werden. Meine Erwartungshaltung für die kommende Woche geht daher auch klar nach unten. Diesbezüglich sollte man daher auch hellhörig bleiben, falls der Dax dem gar nicht zum Montag nach kommt.

Drückt sich der Kerl hier nun nämlich nicht weiter runter, sondern gar nach oben, würde dies dann Platz für technische Erholungen schaffen. Im ersten wären dabei nun die Niveaus um 10820-10860, 10900 sowie dann sogar 11000/11010 interessant. Im größeren Bild wäre für den Wochenverlauf dann eher ein primäres Erholungsziel an der 11200 auszumachen. Aber dafür muss er auch mal was grünes hier an den Tag legen, solange dahingehend nichts passiert, fährt man wohl besser, wenn man sich auf weitere Tiefs einstellt.

Im Video habe ich auch mal etwas anderes etwas ausführlicher dargestellt, da wir recht viele Zuschriften momentan wieder bekommen, von Lesern, die sich die letzte Woche richtig schwer getan haben und nun ihr komplettes Tun in Frage stellen. Mir ist wichtig, dass ein jeder sein Risiko pro Tag, pro Trade und pro Woche klar begrenzt, sodass Ihnen einfach solche, ich nenne sie mal Überraschungswochen, nicht Haus und Hof kosten. Sie müssen einfach in der Lage bleiben, solche Überraschungswochen auch wieder ausgleichen zu können. Das gelingt aber nur, wenn man das hart und diszipliniert auch in Angriff nimmt. Sowas kann man sich antrainieren und durch bestimmte Methoden und Techniken auch lernen. Man muss aber auch einordnen, wie oft bestimmte Bewegungs- und Marktphasen tatsächlich auftreten, damit man dann nicht versucht, 50 Wochen im Jahr so zu handeln, wie die 2 Wochen im Jahr, wo man damit völlig Land unter geraten ist. Das funktioniert nämlich in der Regel nicht.

Eine solche Ausnahmewoche liegt wohl nun klar hinter uns. Über 800 Punkte nahezu am Stück runter, ohne merkliche Gegenbewegung, ohne Rückläufe, ohne ausgeprägte Seitwärtszüge, ohne das im Dax typische hin-und-her, wer da nun seine Setups aus Verzweiflung über den Haufen wirft, läuft Gefahr in den nächsten Wochen dann wieder vom Markt überrascht zu werden. Für ratsamer halte ich es daher, wenn man solch Wochen, die man schlecht gegriffen bekommt, einfach vom Aktionismus her reduziert und sich auf die Beobachterseite zurückzieht, bis der Markt wieder nach den gewohnten Mustern agiert. Denjenigen die also letzte Woche arge Schwierigkeiten hatten und nun im Selbstzweifel hegen, kann ich nur Mut zusprechen, einfach am Ball zu bleiben, aber eben auch klar das Risiko zu begrenzen und ggf. einfach noch etwas abzuwarten, bis der Markt sich wieder normalisiert.

Fazit: Die neue Woche startet nun mit einer wirklichen schlechten charttechnischen Grundlage . Weitere Tiefs müssen daher aus Trendsicht weiterhin eingeplant werden. Diese könnten sich in den Bereichen um 10630-10575 sowie 10430-10400 einpendeln und dort eine Stabilisierung erwirken. Sollte der Dax seine schwache Vorlage aber gar nicht umsetzen, so wären kurzfristige Erholungsziele bei 10820-10860, 10900 und 11000/11010 auszumachen.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.

Video:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.399.829 von DerStrohmann am 09.12.18 16:43:26
Zitat von DerStrohmann: "Hierbei ist eine Gegenbewegung bis 10.040 :eek:Punkte denkbar." ;)


nehme mal an er meint 11.040 😎
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.400.012 von goldfinger69 am 09.12.18 17:31:30
Zitat von goldfinger69:
Zitat von DerStrohmann: "Hierbei ist eine Gegenbewegung bis 10.040 :eek:Punkte denkbar." ;)


nehme mal an er meint 11.040 😎


Das kann nicht sein, weil dann meine letzten Put-Käufe im Minus wären. :cry::mad:;)
Open Interest 12/2018 – Stand 07/12/2018
Am Freitag, den 21.12.2018 steht der große Verfallstag für den Dezember an und um 13 Uhr werden u.a. die Optionskontrakte auf den DAX abgerechnet. Hier finden Sie die ...

https://formationenundmuster.com/




Traden Sie was Sie sehen und nicht was Sie denken!
Peter D.
Die hier vorgestellten Kommentare und Marktanalysen sind keine Beratung oder Wertpapierdienstleistung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen keine Handlungsempfehlung zum Kauf oder Verkauf jeglicher Art von Wertpapieren oder Derivaten dar. Für eventuell entstehende finanzielle Schäden wird keine Haftung übernommen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert sein.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben