DAX+0,68 % EUR/USD+0,22 % Gold+0,09 % Öl (Brent)+0,47 %

Flugzeugbauer Boeing vor Großaufträgen für 737-Max (Seite 3) | Diskussion im Forum


ISIN: NL0000235190 | WKN: 938914 | Symbol: AIR
114,88
23.05.19
Euronext Paris
-2,83 %
-3,34 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

The real reason Boeing's new plane crashed twice
15.4.

5:59
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.372.250 von faultcode am 17.04.19 01:20:54
Was hält die Aktie eigentlich noch oben?
a/ passive Anlage-Vehikel
b/ 2019-Rally am US-Markt --> "Momos" etc.

..und:
c/ (massive) Rüstungsaufträge der US-Regierung:

--> Boeing hamstert die nach wie vor am laufenden Band ein, in dieser bereits gut konsolidierten Industrie (2019-04):

-- Cubic Awarded Contract to Support Boeing's MQ-25 Unmanned Tanker for the US Navy

-- Missile Defense System Market to Witness Astonishing Growth with Key Players MBDA, Raytheon, Almaz Antey, Rafael Advanced Defense Systems, Boeing

-- United States : The Boeing Co., Oklahoma City, Oklahoma awarded a $14,314,300,000 indefinite-delivery/indefinite-quantity contract

-- United States : The Boeing Co., St. Louis, Missouri awarded a $21,607,000 indefinite-delivery/indefinite-quantity modification



=>


Antwort auf Beitrag Nr.: 60.376.204 von faultcode am 17.04.19 14:03:20=> Boeing ist quasi die "Trump-Rally" in Reinform (gibt da vielleicht noch andere)
Boeing wusste seit 2017 von Problem bei Unglücksflieger 737 Max - Aktie verliert vorbörslich
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/lange-vor-absturz-…

=>
...Der Konzern räumte am Sonntag ein, bereits einige Monate nach Auslieferungsbeginn der 737 Max im Mai 2017 festgestellt zu haben, dass ein Warnsystem in den Cockpits nicht richtig funktionierte. Boeing habe daraufhin zunächst eine interne Untersuchung gestartet, die zu dem Schluss gekommen sei, dass keine Beeinträchtigung der Flugsicherheit vorliege.

Boeings obere Führungsebene sei in diese Untersuchung nicht involviert gewesen und erst nach dem ersten Absturz einer 737-Max-Maschine in Indonesien am 29. Oktober 2018 auf das Problem aufmerksam geworden. Auch die US-Luftfahrtbehörde FAA sei erst rund eine Woche nach diesem Unglück darüber informiert worden.

Im Dezember sei eine weitere Untersuchung durchgeführt worden, die ebenfalls ergeben habe, dass das Problem kein Sicherheitsrisiko darstelle, heißt es in der Boeing-Mitteilung....
NYT: Before Ethiopian Crash, Boeing Resisted Pilots’ Calls for Aggressive Steps on 737 Max
14.5.
https://www.nytimes.com/2019/05/14/business/boeing-737-max-e…

=>
...Weeks after the first fatal crash of the 737 Max, pilots from American Airlines pressed Boeing executives to work urgently on a fix. In a closed-door meeting, they even argued that Boeing should push authorities to take an emergency measure that would likely result in the grounding of the Max.

The Boeing executives resisted. They didn’t want to rush out a fix, and said they expected pilots to be able to handle problems.

Mike Sinnett, a vice president at Boeing, acknowledged that the manufacturer was assessing potential design flaws with the plane, including new anti-stall software. But he balked at taking a more aggressive approach, saying it was not yet clear that the new system was to blame for the Lion Air crash, which killed 189 people.

“No one has yet to conclude that the sole cause of this was this function on the airplane,” Mr. Sinnett said, according to a recording of the Nov. 27 meeting reviewed by The New York Times.

Less than four months later, an Ethiopian Airlines flight crashed, killing all 157 people on board. The flawed anti-stall system played a role in both disasters....



--> manche Kommentare sind sehr lesenswert bei diesem komplexen Problem


--> aus meiner Sicht was es kein Zufall, daß beide Flugzeuge in EM's gecrasht sind. Schlimm genug.

Aber nicht in den USA; trotz sehr viel MAX-Flugbewegungen, aber eben auch vollausgestattet.

=> ich sage:
Boeing hätte die MAX so niemals in EM's verkaufen dürfen!


--> ich rechne sogar mittlerweile damit, daß der MAX-Typ einen Tages ganz gestrichen wird, weil immer mehr Stakeholder zur Ansicht gelangen, daß das ganze Setup viel zu delikat ist


EM = Emerging market
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.570.309 von faultcode am 15.05.19 00:47:18
FAA: Kein Zeitplan für Startgenehmigung für Boeings 737 Max
23.5.
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/treffen-auf-der-ag…

=>
...Behördenchef Daniel Elwell erklärte am Mittwoch, seine Technikexperten würden jeden Stein umdrehen. Sollte es ein Jahr dauern, bis die Behörde alles Nötige habe, um die Flugzeuge wieder fliegen zu lassen, "dann soll es so sein".

Damit könnte das Flugzeug noch Monate am Boden bleiben. Am heutigen Donnerstag steht ein Treffen der FAA mit 31 Flugaufsichtsbehörden weltweit an.

Boeing hatte zuletzt mitgeteilt, die Entwicklung eines Updates für die Steuerungs-Software des Flugzeugs selbst abgeschlossen zu haben. Die FAA muss die Änderungen noch zertifizieren, bevor die Maschinen wieder starten dürfen. Zudem hat der Flugzeugbauer eigenen Angaben zufolge Mängel an der Software des Flugsimulators beseitigt. Die Verbesserungen sollen sicherstellen, dass der Simulator unter verschiedenen Flugbedingungen genauso reagiert wie das Flugzeug.

FAA-Chef Elwell erklärte dazu, Boeing habe die Updates der Behörde noch nicht präsentiert. Boeing sei bereits vor zwei Monaten kurz davor gewesen, die verlangten Updates vorzulegen, habe aber dann zurückgezogen, als ein Ausschuss Bedenken geäußert habe, so Elwell...


(FC: Format)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben