DAX+0,02 % EUR/USD0,00 % Gold+0,18 % Öl (Brent)+0,18 %

Politik: Margot Käßmann kritisiert "Macho-Gehabe" in der Politik | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Politik: Margot Käßmann kritisiert "Macho-Gehabe" in der Politik" vom Autor Redaktion dts

Die Theologin Margot Käßmann hat die Debattenkultur in Deutschland im Jahr 2018 kritisiert. "Tabus wurden gebrochen, etwa wie Menschen übereinander reden", sagte die ehemalige EKD-Ratsvorsitzende der "Neuen …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Politik: Margot Käßmann kritisiert "Macho-Gehabe" in der Politik
Eine versoffe und scheinheilge Selbstgerechte, welche mal wieder auf sich aufmerksam machen muss.Ihre Weihnachtspredigt zeigt: Sie lebt noch. Was sagte Sie? Tabus wurden gebrochen. Von wem? Von den anderen natürlich. Ist doch klar. Dunkeldeutschland, Mobm und so weiter, der nichturbane nichtschmarotzende Dreck dieser Gesellschaft. Dieses Sprüchlein stützt Merkel und die Relotiusbande. Jetzt darf sie wieder nach 2 oder 3 Flaschen Schampus sich über ein völlig vertrotteltes Volk totlachen welches solch abgewirtschafteten und verlogenen Pseudochristen überhaupt noch ein Forum gibt. In die Hölle mir ihr.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben