checkAd

Langfristdepot (2019-2029) (Seite 5)

eröffnet am 08.01.19 23:26:59 von
neuester Beitrag 06.04.21 13:00:27 von

ISIN: GB0002875804 | WKN: 916018 | Symbol: BMT
32,55
18:09:16
Frankfurt
-0,91 %
-0,30 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
13.01.19 20:11:34
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.588.576 von Patriots13 am 08.01.19 23:26:59
Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm ...
... Gutes Gelingen! :cool:

Hab' leider erst heute Nachmittag gesehen, was hier startet ... Da setze ich meine woanders kürzlich so bezeichnete 'Reintegration' :D doch noch erst mal hier fort ...

Bis 2029 ist aber vlt. doch etwas kurzfristig gedacht; mit 31 dürftest wohl kaum schon Anlageruhe empfinden, ;)
Was ein laufendes outing angeht, mach' Dir keinen Kopf. Bist hier niemandem zu Irgendwas verpflichtet – real > virtual life!

Zu den avisierten Aktien bzw. Unternehmen bist nicht zuletzt verwandtschaftsbedingt :D schon recht gut im Bilde, und nun auch über die ein+andere Meinung mehr oder weniger Verwandtschaftsbekannter zu Deinen Werten.

Bin da weitgehend bei Larry + com69 + dem Matador + dem Provinzler wie auch bei dem Fingerzeig, sich kein b&h-Dogma zu oktroyieren. Dennoch für so ein Vorhaben geboten, sich auf aktuell langfr. zuverlässig(st)e Unternehmen zu konzentrieren.

Eine gute Alternative zu PG wäre m.E. L'Oreal.

BASF ist trotz Volatilität bzw. Zyklik langfr. kein schlechtes ergo gut zu besparendes Unternehmen, aber auch eine aktuell mutige Wette auf eine möglichst bald wieder rationale dt. und EU-Industriepolitik. Geht die Wette auf, hat man einen der wenigen Zykliker, die langfr. einen ordentlichen uptrend aufweisen.
– Den switch von BASF zu TAG Immo. hätte ich mir verkniffen, ;)

Über die 'Kleinteiligkeit' kann man sicher diskutieren; ist letztendlich eine Stilfrage im Kontext mit der eigenen Risikomentalität bzw. Bereitschaft. Anfangs eher breiter zu streuen finde ich finanziell wie mental weniger riskant als gleich den Buffett'schen Fokus zu üben.

Als Junger würde ich wenig bzw. nur nachrangig auf Dividendenrenditen achten.
1. Einkommen dürftest Dir und dann ggf. auch Deiner Familie nach dem Studium sicher auch so genügend generieren können, und
2. sind die Ausschüttungsrelationen im Verhältnis zu den free cashflows sowie in diesem Kontext über's Jahr hinaus bestehende Erhöhungspotenziale »kriegs«entscheidend.

In diesem Sinne finde ich es an Deiner Stelle in beruflicher Ausbildung und dann in späterem Beruf verzichtbar, über Dividendendaten en detail im Bilde sein zu wollen.
Eine gewisse Existenzsicherung für die direkte Nachstudienzeit bis zum Berufseinstieg ist freilich nicht verkehrt, weshalb ein Fokus auf möglichst zuverlässig dividendenerhöhungsfähige Unternehmen opportun ist.

Mehr Risiko gehen wie @JuliaPapa es vorschlägt kannst immer noch gehen. Ich würde das erst bei größerer eigener Sicherheit machen, wo Dir Deine weitere Ausbildung und Dein Beruf ganz sicher zupass kommen dürfte. Man muss nicht mehr Lehrgeld an der Börse zahlen wollen als man muss.
BB Biotech statt AMGN kannst bei Deiner breiteren Streuung auch m.M.n. überlegen. Allerdings gab's auch auf deren timeline schon mehr als 1x jahrelange volatile Zähigkeiten, ohne dass die biotech-Segmentperspektive damals eine schlechtere als heute gewesen wäre.
6 Antworten
Avatar
17.01.19 00:10:51
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.620.295 von Patriots13 am 13.01.19 13:50:35@Dr.


Aber Eins will ich nochmal sagen.

Du scheinst "ne Menge von Denem Vater abbekommen" zu haben.
Kann nicht Jeder Glück haben.:D:D:D ( ;) )
Versuch Dir UNBEDINGT Den Optimimus und Positive Grundeinstellung zu bewahren.
Finde ich GROSSartig, Diese Eigenschaft.
Die sind bei uns doch bisschen in Supply Crunch gekommen.

Aufpassen vor Der WWF RED list.;)

VG
Avatar
18.01.19 17:08:16
Hallo Marvin,

Glückwunsch zu dieser Aufstellung von Gewinnern!

Persönlich würde ich Tag und SAP raus nehmen und statt dessen sowas wie Google oder Baidu rein. Und dann vielleicht was aus dem Energiesektor: Shell oder einen großen Rohstoffwert. Da hast du ja nix drin, gerade wenn du BASF raus nimmst.

Und McDonalds? Na klar super Unternehmen, aber FastFood halt. Finde ich wenig Sexy aber es läuft ja gut. Disney wäre eine Option um auch das Thema Entertainment abzubilden.

Sieht aber schon gut aus.

VG G
Avatar
23.01.19 16:43:37
interessanter Tipp werde ich mir gleich mal näher anschauen.
Avatar
26.01.19 19:05:56



Hallo @all,

Ich melde mich nun nach einiger Zeit wieder zurück. Durch die Uni bin ich grad ziemlich eingespannt.
Am 23. Jan gings endlich los - die erste Sparplanzahlung ist erfolgreich absolviert worden. Jetzt wollte ich mich paar Tage später hier mal melden und eine erste Übersicht mit euch teilen.

Im Moment ist mein Depot noch sehr von meinem ersten großen Einmalkauf BAT geprägt und schwankt daher munter hoch und runter. Bin aber sehr froh BAT zu haben, da sie um die 8% Div auszahlen.
Alles in allem beträgt der Depotwert (mit Barbestand) 1048,58€ (Stand 26.01.2019).

Neben der monatlichen Sparrate plane ich nun in 1-2 Monaten (je nachdem wie das Gehalt ausfällt) den nächsten etwas größeren Einzelkauf (wie bei BAT für ca. 400€). Ins Auge gefasst habe ich neben BB Biotech (danke nochmal @cleara für den Tipp) meinen derzeitigen Arbeitgeber Appen (WKN: A12HVN). Habe die Aktie seit Längerem auf meiner Watchlist und sehe da Potenzial.

Ich wollte mich auch noch einmal für die ganzen Tipps und Ratschläge bedanken!

Ich hoffe euch allen geht's gut und schönen Abend noch,
Lg
Marvin
Avatar
26.01.19 19:21:38
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.621.801 von investival am 13.01.19 20:11:34Hallo investival,

Danke für die netten Worte!
Klar soll 2029 nicht das Ende sein - den Thread hier hätte ich wohl eher "Langfristdepot 2019-2059" nennen sollen - aber das war so als anfängliche Orientierung gedacht ;)

L'Oreal wurde mir auch schon nahegelegt, aber leider ist die Aktie bei Comdirect nicht sparplanfähig..

Wollte dann mal fragen warum du TAG rausgenommen hättest?

Werde natürlich auch mal etwas risikoreicher agieren, aber denke dass ich das dann bei den Einmalkäufen machen werde. Der Sparplan bleibt jetzt erstmal längere Zeit so wie er ist bestehen.:look:

Schönen Abend und liebe Grüße,
Marvin
5 Antworten
Avatar
27.01.19 09:02:19
marvin du hast BM...
Avatar
27.01.19 15:14:39
Moin auch von mir herzlichen Glückwunsch, dass du den Schritt an die Börse wagst.

Und schön dass du dein Portfolio öffentlich einsehbar machst. Ich werde hier auf jeden Fall immer mal wieder mitlesen. Es ist immer sehr interessant für mich, wieso und weshalb andere Menschen gerade diese Aktie kaufen. Und auch schön dass du von Anfang an Portfolio Performance verwendest.
Ich selber verwende Excel.

Ansonsten könnte es noch für dich interessant sein bei Chris_M oder bei mir ins Portfolio zu sehen.
Ich hoffe, ich darf hier mal ein bisschen Werbung machen. Würde mich über einen Besuch von dir freuen.
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1258608-1-10/spa…
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1271707-31-40/oe…

Ansonsten noch,
als Anfänger ist man mit einem Sparplan sicher nicht falsch beraten.
Gerade in Volatilen Zeiten denk ich selber manchmal, dass ein Sparplan vielleicht einfach angenehmer wäre.

Noch was zum Thema Dividende. Das ist aber eher eine persönliche Meinung, nicht viele teilen diese Meinung mit mir.

Natürlich ist es schön, wenn man Dividenden erhält. Langfristig ist es auch der Sinn von Aktien, dass diese irgendwann mal Dividenden zahlen oder zumindest Zahlen könnten. Dürften Aktien keine Dividende zahlen, würde Aktien wenig Sinn machen.
Wenn eine Aktie keine Dividende zahlt, obwohl sie Gewinn macht und lieber in sich selber Investiert. Dann sollte man das nicht negativ sehen. Denn ich kaufe ja nur Unternehmen von denen ich überzeugt bin. Und wenn diese noch in sich selber Investieren, dann ist es eigentlich das Beste was mir als Anleger passieren kann. Dividendenrenditen jenseits der 5% deuten eher da drauf hin, dass das Unternehmen keine sinnvollen Investitionsmöglichkeiten sieht. Ok wenn es so ist, dann ist es sicher Sinnvoll Dividende zu zahlen, bevor man anfängt irgendeinen Schrott dazu zu kaufen.
Ich selber hab mich gefragt, ob man als junger Aktionär solche Unternehmen haben will, die um die 100% ihres Gewinns an die Aktionäre ausschütten. Ich will lieber Unternehmen haben, die erstmal noch wachsen und dann später in 10 Jahren oder so anfangen Dividende zu zahlen.
Wenn dein Portfolio größer wird, bist du auch aus steuerlicher Sicht mit Aktien besser gestellt, die eher Kursgewinne einfahren.

Ansonsten wurde hier auch schon viel gesagt. Und du musst so wie so deinen eigenen Weg an der Börse gehen.
1 Antwort
Avatar
27.01.19 22:40:10
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.588.576 von Patriots13 am 08.01.19 23:26:59Hallo,
Depot finde ich nicht schlecht mit den 12 werten. Ist echt ganz gut. Tolle auswahl
Habe auch viele werte davon seit 25 h
Jahren.
Amgen, cola cola, microsoft, medtronic .
Sap auch schon gehabt.
Coca träge geworden . Hat aber meines erachtens viel potential . 3 mrd neue menschen werden alle trinken Coca immer in krise sehr stark, auch wenn dow tief einkracht
Kann man fast immer gut beobachten bei coca .
Amazon finde ich auch gut mit viel zukunkt etc, obwohl spekulativ. Ist mir schon vor über 1 jahrzehnt positiv aufgefallen . Die hatten mal grosse schwierigkeiten damals.
Weiss nicht wie hoch inner wert ist von amazon
Denke hoch
Mir hat heute jemand einen üblen kommentar über meine microsoft sehr gute aktie und mich geschrieben. User ab........fällt name nicht ein . Komischer name.
Wollte nur als nicht computerfreak wissen, ob eine microsoft noch eine aktie für die ewigkeit ist. Will sie nicht verkaufen, wenn möglich
Klar mache ich mich noch schlau über micro produkte und mögliche ersetzbarkeit
Insolvenz kann ich mir jedoch bei microsoft definitiv kaum vorstellen. Über 40 jahre sehr gute aktie. Über 70.000 % in der zeit .
Bill gates ein genie wie warren buffett
Der user war sogar beleidigend und hält mich für analphabetin wegen paar tippfehler , wenn man schnell schreibt. Oh wie schlimm. Stehe über den dingenund bleibe szets cool
Wie wäre es denn mit der sehr guten nestle, wenn sie mal kleine schwäche hat. Gibt sie kaum billig .hat immeg schlechtes image .
Sie ist meine beste aktie . Kennt langfristig fast immer nur eine richtung . Sicher ist sie auch .überdurchschnittlich .ca 50 % pa. In 30 jahren waren es vor kurzem oder sind es noch. In krise ist nestle besonders stark.
Und über 3 % dividende . Quellensteuer bekommt man unproblematisch grösstenteils zurück.
Warte schon auf crash .
Bis dann
PW



.
Avatar
28.01.19 22:22:12
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.721.783 von Lukiluka am 27.01.19 15:14:39Hallo Lukiluka,

Danke für die netten Worte!

Ja habe hier auf wallstreet online desöfteren mal Portfolio Performance in Verwendung gesehen und bin begeistert, einzig den Sparplan krieg ich nicht so richtig eingestellt, aber monatlich per Hand eingeben ist nun auch kein Problem. Werde das Programm auf jeden Fall weiterführen.

Zitat von Lukiluka: Ansonsten könnte es noch für dich interessant sein bei Chris_M oder bei mir ins Portfolio zu sehen.
Ich hoffe, ich darf hier mal ein bisschen Werbung machen. Würde mich über einen Besuch von dir freuen.
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1258608-1-10/spa…
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1271707-31-40/oe…


Bin schon seit geraumer Zeit stiller Mitleser in euren Threads ;) Gerade für mich als Börsenneuling ist das eine unglaubliche Hilfestellung und natürlich werde ich auch weiterhin euren Diskussionen folgen.

Sehe das bezüglich der Dividenden übrigens auch so wie du, habe ja sowohl Dividendenaristokraten als auch Aktien ohne Div Auszahlung (Amazon, Paypal) im Depot. Ich denke mal die gute Mischung machts.. Ein stetig wachsender Ausschüttungsbetrag hat eben auch seinen Reiz.

Schönen Abend noch,
Marvin
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Langfristdepot (2019-2029)