DAX+0,35 % EUR/USD-0,13 % Gold+0,30 % Öl (Brent)+1,29 %

Kleines Vermögen zu Hause



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Guten Tag,
ein Freund von mir hat einen Großteil seines Vermögens und alle seine Wertpapiere bei sich zu Hause. Er hält nicht so viel von Banken und will immer noch eine Absicherung haben, falls doch noch eine Krise oder so kommt. Dafür hat er sich vor einer Weile so einen kleinen Tresor zugelegt. Allerdings hab ich das Teil gesehen und notfalls bekommen das ein paar Einbrecher auch einfach rausgetragen, weshalb ich es nicht für übermäßig sicher halte. Gibt es da nichts sichereres?
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.592.491 von hofigsvetlana am 09.01.19 13:34:28
Zitat von hofigsvetlana: Guten Tag,
ein Freund von mir hat einen Großteil seines Vermögens und alle seine Wertpapiere bei sich zu Hause. Er hält nicht so viel von Banken und will immer noch eine Absicherung haben, falls doch noch eine Krise oder so kommt. Dafür hat er sich vor einer Weile so einen kleinen Tresor zugelegt. Allerdings hab ich das Teil gesehen und notfalls bekommen das ein paar Einbrecher auch einfach rausgetragen, weshalb ich es nicht für übermäßig sicher halte. Gibt es da nichts sichereres?


Dann einfach verbuddeln .. kostet nichts .. man sollte sich aber einen Plan machen, um es dann auch wieder zu finden.

Ansonsten gibt es doch auch Fake Steckdosen, wo man was "hinterlegen" kann oder hinter der Teppichleiste etc.
Wichtig ist nur das DU weisst wo der Tresor ist,

und wann dieser für ein paar Minuten unbeaufsichtigt ist.

zugang zu seinem zu Hause hast du ja, er ist doch Dein Freund.
wenn man liest wie schnell und effektiv, ja erfolgreich heute Geldautomaten gesprengt werden ist das Tresörchen bei Deinem Freund ein Snack in der Mittagspause.

Die kommen, machen buffff, da klirren die Gläser und Bilder fallen von der Wand und zack ist die Knete weg.
Zu Hause ist nix mehr sicher ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.592.491 von hofigsvetlana am 09.01.19 13:34:28
Zitat von hofigsvetlana: Dafür hat er sich vor einer Weile so einen kleinen Tresor zugelegt. Allerdings hab ich das Teil gesehen und notfalls bekommen das ein paar Einbrecher auch einfach rausgetragen, weshalb ich es nicht für übermäßig sicher halte. Gibt es da nichts sichereres?


Man kann auch bei einer Bank Schließfächer mieten .. ich glaube ein kleines ab 30 Euro pro Jahr und der Inhalt ist mit 5k Euro versichert .. Die Versicherungssumme kann man gegen ein kleines Entgelt noch erhöhen...

Ist bestimmt sicherer als der "Tresor" deines Freundes.
Wenn man sich die Nummern aller Geldscheine aufschreibt und auch die Nummern der Wertpapiere, schießen sich die Diebe nur ein Eigentor, wenn sie das abholen. Sie verraten sich dann, sobald sie versuchen, die Beute einzuzahlen oder sie zu Geld zu machen.

Gefährlich ist deshalb vor allem die Aufbewahrung von Diamanten, Gold und Briefmarken !!!!!!!

Man muss dabei auch nicht nur an Einbrecher denken.
Beispielsweise bei Todesfällen verschwinden immer wieder Dinge und man weiß nicht, wo sie geblieben sind, obwohl gar keine Einbrecher im Haus waren.

In unserer heutigen Zeit kann die Information darüber, wo die Dinge sind und wer sie besitzt wertvoller sein, als die Dinge selbst. Nach dem Krieg waren Sachen wichtig , dann Geld, aber demnächst soll Bargeld abgeschafft werden, dann zählt nur noch die Information, wer, was, wieviel, welche Gesinnung. Und natürlich, wer die Kontrolle über diese Daten hat und sie vielleicht sogar manipulieren kann.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.601.671 von Chris_M am 10.01.19 14:15:55Weil der Staat (Beamte, Politiker, Rentner und andere Staats/Steuerknete-Empfänger)
sich niemalsnicht an Schließfächern vergreifen würden?
Insbesondere die staatlichen Sparkassen?
Träum weiter!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben