DAX-1,61 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-1,80 %

Warren Buffetts Verlust bei Apple ist nicht so groß, wie viele denken | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Warren Buffetts Verlust bei Apple ist nicht so groß, wie viele denken" vom Autor The Motley Fool

Im Laufe der Geschichte hatten nur wenige Investoren den Erfolg des Oracle of Omaha, Warren Buffett. Der CEO des Mischkonzerns Berkshire Hathaway (WKN:854075)(WKN:A0YJQ2) und seine 22,1 Milliarden US-Dollar an verwaltetem Vermögen hatten vor etwas …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Warren Buffetts Verlust bei Apple ist nicht so groß, wie viele denken
Scheinbar wollten ein paar Insider ihre Apple-Bestände loswerden, weswegen in den Qualitätsmedien massiv Apple beworben wurde. Warren Buffet kauft Apple! Kauft Leute, kauft! Leider wird den Anlegern nicht die ganze Wahrheit gesagt, etwa wann und wie viel gekauft wurde.
Man sollte wissen, dass die Eigner der Qualitätsmedien persönliche Interessen verfolgen und dann zum Kauf raten, wenn sie ihre Bestände loswerden wollen. Der abhängige Malocher auf der Straße soll dann durch Käufe die Kurse hochtreiben und bleibt später auf den Verlusten sitzen.
Ach noch was: Ich halte natürlich keine Apple-Aktien.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben