Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,93 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,14 % Öl (Brent)+0,56 %

Brexit-Die Briten haben recht u.spinnen auch nicht (Seite 9)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.812.473 von Doppelvize am 07.02.19 10:16:54DIE MEHRHEIT DER DEUTSCHEN IST PROEUROPÄISCH!

Sogut wie alle Europäer sind pro-europäisch und lehnen lediglich den Stalinismus der EU-Kommission und unserer Regierung ab.
Es gibt immer mehr Menschen in Europa die glauben, Deutschland hätte mit Hilfe Brüssels und der Austeritätspolitik das erreicht, was im 1. und 2. Weltkrieg nicht gelungen ist; nämlich die Unterwerfung von immer mehr Ländern unter die deutsche Fuchtel. ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.813.154 von derdieschnautzelangsamvollhat am 07.02.19 11:16:01
Zitat von derdieschnautzelangsamvollhat: Es gibt immer mehr Menschen in Europa die glauben, Deutschland hätte mit Hilfe Brüssels und der Austeritätspolitik das erreicht, was im 1. und 2. Weltkrieg nicht gelungen ist; nämlich die Unterwerfung von immer mehr Ländern unter die deutsche Fuchtel. ;)


Dafür machen unsere Politiker aber wenig aus dieser Ausgangslage! ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.812.473 von Doppelvize am 07.02.19 10:16:54DIE MEHRHEIT DER DEUTSCHEN IST PROEUROPÄISCH!

Das ist ein Irrglaube, das suggerieren uns die Einheitsmedien. Warum meinst du hauen den großen Parteien die Wähler ab?

CDU/CSU = Schwarze Pest

Momentan wird doch ein Schreckenszenario künstlich aufgebaut, damit kein anderer Staat auf die Idee kommt auszutreten. Die Briten werden Feste feiern endlich die Handschellen loszuwerden und die EU wird alles tun um ihre Export auf die Insel aufrecht zu erhalten, schließlich sind es die Konzerne die das sagen haben und nicht die Staatsmänner!!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.813.154 von derdieschnautzelangsamvollhat am 07.02.19 11:16:01Stalinismus der EU-Kommission

Mit Verlaub, aber du hast NULL AHNUNG was Stalinismus bedeutet hat, und verhöhnst so die Opfer!:mad:

Ich würde dich am liebsten entsprechend betiteln, aber reisse mich zusammen!:mad:

Stalinsche Säuberungen (russisch Чистка Tschistka, Чистки Tschistki (Pl.)) ist die Bezeichnung für eine Periode der sowjetischen Geschichte während der Herrschaft Josef Stalins, die durch massive Verfolgung und Tötung von aus stalinistischer Sicht politisch „unzuverlässigen“ und oppositionellen Personen gekennzeichnet war. Die Gesamtzahl der Opfer aus dieser Zeit ist nicht bekannt und schwer zu verifizieren, Schätzungen von Historikern reichen von mindestens etwa 3 Millionen Toten bis hin zu weit über 20 Millionen.

Bereits in den 1920er Jahren begann Stalin, echte oder vermeintliche politische Gegner aus der Kommunistischen Partei (KPdSU) ausschließen zu lassen. Später wurden die Betroffenen zunehmend mit gefälschten Vorwürfen in Schau- und Geheimprozessen zum Tod oder zu Lagerhaft und Zwangsarbeit im Gulag verurteilt, entsprechende Geständnisse wurden regelmäßig unter Folter erpresst.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.813.247 von Doppelvize am 07.02.19 11:24:10
krieg dich wieder ein :laugh:

Man muss Stalinismus nicht unbedingt dogmatisch definieren, sondern kann es auch an die diktatorische, rücksichtslose und demokratiefeindliche EU-Politik knüpfen, die zudem mindestens zum Teil direkt mit den zweifelhaften Ansprüchen der NATO in Verbindung steht.
Du (und ich ebenfalls) bezeichnen doch auch viele aus der AfD als Nazis, obwohl sie zu Zeiten der NS-Diktatur noch gar nicht geboren waren und mit den Verbrechen der Nazis nichts zu tun haben.;)
Und das Europa seit 2002 immer brauner wird, kann niemand bestreiten, der mit offenen Augen und Ohren durch die Welt läuft. Brüssel scheint kein Problem damit zu haben, sondern fördert den Trend zusammen mit Deutschland über die EU- Politik. Seh ich jedenfalls so.;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.812.473 von Doppelvize am 07.02.19 10:16:54...Einheitliche Währung...

Fakten, Fakten, Fakten:



"...Die Eurozone besteht aus 19 EU-Staaten..."

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L%C3%A4nder_Europas

Das heisst nur 19 von 47 europäischen Staaten haben den Euro...

:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.813.247 von Doppelvize am 07.02.19 11:24:10
PS. Lies dir mal den Dreck durch, den Lobo gerade im SPON verbreitet hat, der scheint auch einen Generalservice nötig zu haben. :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.813.199 von 32199 am 07.02.19 11:19:45Dafür machen unsere Politiker aber wenig aus dieser Ausgangslage! ;)

sie machens anscheinend vor allem stellvertretend für die USA, internationale Konzerne und private Kapitalmultis. Das ist doch das wirtschaftspolitische Konzept der herrschenden und von unserer Regierung besonders stark vertretenen Ökonomie. Sogut wie jeder Überschuss ist zum überwiegenden Teil bei diesen Adressen gelandet. Deshalb haben die meisten Deutschen genaugenommen NIchts davon gemerkt, dass es uns so gut geht wie nie und wir die beste Regierung aller Zeiten haben. ;) imho
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.813.616 von derdieschnautzelangsamvollhat am 07.02.19 11:57:01
Zitat von derdieschnautzelangsamvollhat: Deshalb haben die meisten Deutschen genaugenommen NIchts davon gemerkt, dass es uns so gut geht wie nie und wir die beste Regierung aller Zeiten haben. ;) imho


Jetzt wo du es geschrieben hast ist es mir auch aufgefallen. Du meinst so Schweinereien wie Cum -Ex und sonstige Steuervermeidung im großen Stiel wo Herr Schäuble und die CDU schon seit Jahren alle Augen zudrückt und nichts mitbekommen haben will auch wenn kleinere EU Staaten darauf hingewiesen haben?

Ich glaube in der ZityOfLondon läuft das ähnlich aber die sind ja nun bald weg vom europäischen Fenster.
Frau May setzt sich vorbildlich für ihr Land u.ihre Bürger ein....
Im Gegensatz zu Frau Merkel
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben