DAX+0,66 % EUR/USD-0,24 % Gold-0,53 % Öl (Brent)+0,80 %

Weltgesundheitsorganisation empfiehlt Neuklassifizierung von Cannabis | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Weltgesundheitsorganisation empfiehlt Neuklassifizierung von Cannabis" vom Autor IR-Nachrichten

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt den Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen eine Neuklassifizierung von Cannabis, die den Umgang mit Cannabis grundlegend verändern und insbesondere die medizinische Nutzung erleichtern würde. Das geht …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Weltgesundheitsorganisation empfiehlt Neuklassifizierung von Cannabis
Aus welchen Mitgliedern bestand die wissenschaftliche Arbeitsgruppe der WHO ? Gab es bei ihnen Vertreter der mächtigen Cannabis -Lobby ? Sind sie am Ende selbst alle " Consumer " ? Wer garantiert uns , daß es hier keine Befangenheit oder finanziellen Abhängigkeiten gab ? Wie immer zeigt sich bei der WHO - Organisation völlige Intransparenz . Aus sehr nebulösen Papers werden Vorlagen für Bürokratenausschüsse , die "gebrieft" werden von Lobbyisten , wie entschieden werden sollte . Hier wird oft gut und effektiv "Nachhilfe" erteilt . Unter dem Deckmäntelchen des medizinischen Nutzens wird dann eine weitere Droge breiten Kreisen verfügbar . Die sozioökonomischen Folgen werden dabei darüber wenig bedacht oder gleich ausgeklammert . Hauptsache , das Geschäft mit dieser Cannabis-Droge kann sich explosiv entwickeln . Was kümmern uns die Folgen ? Wenn man aus eigener Anschauung z.B. die Gefahr bei Jugendlichen kennt , kann man nur heftig protestieren . Die WHO zeigt wieder einmal mehr , nicht nur bei der Feinststaub- und NO2-Grenzwertdebatte , daß sie völlig evidenzferne , invalide Empfehlungen am Fließband zu produzieren scheint . Mit Wissenschaft oder Weltgesundheit hat das weniger zu tun , als mit einer selbstgenügsamen ( bei 4 Milliarden $ Jahresbudget ) und interessengesteuerten Selbstbefriedigungsmaschine .Daß sie eine überbürokratisierte Lobbydrehtür darstellt , die viel Mist macht , ist bekannt ? So z.B. vor einigen Jahren in Guinea , Sierra Leone und Liberia : durch ihr Versagen bei Ebola , 16000 Ebolatote , die Ökonomien um 10-20 Jahre zurückgeworfen , und allein das Gesundheitswesen fast vollkommen zerstört durch Tod des medizinischen Personals . Die WHO reagierte viele Monate nicht auf die Hilferufe aus diesen Ländern . Schon vergessen ? Diese WHO muß total reorganisiert werden , ggf. aufgelöst und durch eine seriöse Institution mit unbelasteten Experten ersetzt werden .


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben