checkAd

    MAX Resource - neues El Dorado?

    eröffnet am 05.02.19 00:20:45 von
    neuester Beitrag 23.05.24 18:51:13 von
    Beiträge: 8.464
    ID: 1.297.581
    Aufrufe heute: 13
    Gesamt: 883.401
    Aktive User: 0

    Werte aus der Branche Rohstoffe

    WertpapierKursPerf. %
    17.667,50+60,61
    0,7750+20,16
    2,7400+13,69
    0,8500+13,33
    6,8350+12,05
    WertpapierKursPerf. %
    0,7500-9,09
    9,8300-9,73
    0,6600-14,29
    177,35-19,75
    47,86-98,04

    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

     Durchsuchen
    • 1
    • 847

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 23.05.24 18:51:13
      Beitrag Nr. 8.464 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.826.150 von winni2 am 22.05.24 19:59:51Mann muss aber bei Hannan dazu sagen das die nicht alles verscherbelt haben
      MAX Resource | 0,107 €
      Avatar
      schrieb am 23.05.24 18:25:28
      Beitrag Nr. 8.463 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.826.765 von winni2 am 22.05.24 21:35:35...nämlich dass UNTER der massiven Deckerzschicht sich die Kupfermineralisierung in porös bis sedimentär strukturierten , mit Oxidkupfer- und Transitionalkupfer angereicherten ausgedehnten Zonen fortsetzt

      wollten sie vielleicht, haben sie aber nicht, so gut wie nix an Kupfer in der Tiefe


      ...um die Deckerzschicht als Primärzone nachzuweisen, aus der die sekundäre Mineralisierung zur Tiefe hin stammt

      das sollte man sich vielleicht nochmal überlegen, ob das so stimmen kann, und wenn`s stimmen würde, ob das dann so gut wäre, wenn die (sekundäre??)Mineralisierung in der Tiefe aus der obenliegenden postulierten Primärzone stammen würde.
      MAX Resource | 0,107 €
      Avatar
      schrieb am 23.05.24 08:45:55
      Beitrag Nr. 8.462 ()
      Wenn hier tatsächlich das Kupfervorkommen sein würde, was die "Fachleute" vermuteten,
      dann würde 1. das ganze nicht fürn Appel und nen Ei verscherbelt werden und 2. hätte das
      sogenannte Management (Selbstbediener) hier in den letzten Jahren zumindest auch
      mal nen Paar Shares (ja Groß ->2 Stück :laugh:) gekauft......

      Typische Kanada Aktie - 95% Selbstbediener......Schade für alle, die hier reingetrieben wurden
      und den Geschichten glauben geschenkt haben. Hätte es jedem gegönnt. Mir wars nix, von Anfang
      an, hats für mich gestunken......

      Lehrgeld 💰 - hoffentlich nicht zu viel.....
      MAX Resource | 0,107 €
      Avatar
      schrieb am 22.05.24 21:35:35
      Beitrag Nr. 8.461 ()
      nein @speku , das jahrelange Gezeter hier , sie wuerden nur "Steine sammeln" anstatt zu bohren ging mir einfach nur auf den Senkel , deshalb hab ichs nur 2 mal und dann nicht wieder und wieder erklärt , einschlägige Oberschlauberger mit markantem Profilcover nervten damit ja schon im ersten Jahr der Frueherkundung bei laufenden Neuakquisen zur Projekterweiterung .
      Nochmal : Bei solcher Art Lagerstätten mit an der Oberfläche ausgedehnt massiven Schichterzstrukturen , werden zuerst diese erkundet , teilexploriert und nach Vorlage repäsentativer Daten eine tiefgruendige Bewertung der Oberflächenvererzung vorgenommen , BEVOR man teure Bohrprogramme startet , um salopp gesagt nachzuschauen , was drunter in der Tiefe noch liegt .
      Parallel zur Oberflächenerkundung wird die Lagerstätte natuerlich auf in der Tiefe liegende vermutete oder bereits bekannte Erzvorkommen geophysikalisch untersucht und vermessen , weiters an identifizierbaren Aufschluessen an Steilabfällen oder durch Auswertung historischer Daten ... um die fuer die Erstellung der NI-Ressource zwingend notwendigen nachfolgenden Bohrprogramme bereits zu planen und vorzubereiten.

      Das kleine Initialbohrprogramm auf URU war wie längst erkärt was ganz anderes , als Teil der auf NI-Ressource gerichteten Bohrkampagne .
      Deshalb auch völlig daneben die immerwieder nervigen "Urteile" ueber die angeblich falsch und enttäuschend durchgefuehrten Bohrungen auf URU ... die genau das bestätigt haben , was man dort vermutete und pruefen wollte , nämlich dass UNTER der massiven Deckerzschicht sich die Kupfermineralisierung in porös bis sedimentär strukturierten , mit Oxidkupfer- und Transitionalkupfer angereicherten ausgedehnten Zonen fortsetzt ....dafuer musste man eben genau zunächst im extrem flachen Winkel direkt unter dem outcrop entlang bohren , um die Deckerzschicht als Primärzone nachzuweisen, aus der die sekundäre Mineralisierung zur Tiefe hin stammt , dann in steilerem Winkel die Fortsetzung des Mineralisierungsverlaufs bis zu einer mit dieser Art leichterem Bohrgerät erreichbaren seitlichen Ausdehnung und Tiefe zu testen ( um mehr gings da nicht , das war im Vorfeld auch ordentlich kommuniziert ) .

      So , Leute , der Erkenntnis- Fortschritt bei Caesar ist so weit , dass der weltgrösste Kupferriese meint , hier zuschlagen zu muessen, bevor die anderen es tun .

      Und klar muessen da welche mitgespielt haben , die z.B. den Einstieg Chinesen , der Polen oder gar eines einheimischen Unternehmens zumindest ausbremsen oder ganz verhindern wollen . Mal sehn , ob sowas in Kolumbien gelingt ...
      MAX Resource | 0,107 €
      1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 22.05.24 20:59:30
      Beitrag Nr. 8.460 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.826.150 von winni2 am 22.05.24 19:59:51Und wer sagt jetzt, dass nicht schon vor Jahren diese ganzen "geheimen Vereinbarungen"/NDAs und Absprachen von Max stets und immer mit Freeport stattgefunden haben anstatt mit dem polnischen SilberGiganten KGHM, so wie du es uns immer indirekt hast glauben lassen wenn wir "ganz einfach 1 und 1 zusammenzählen" sollten? Vielleicht war ja der liebe Piotr L auch gar kein KGHM-Gesandter/Späher, sondern ganz einfach wie sooft von den Nörglern vorgeschlagen lediglich irgendein mittelmäßigr Geologe, der sich halt mit Kupferschiefer auskennt und daher quasi zwangsweise iiiiiiirgendwie mal peripher was mit dem bis vor kurzem quasi weltweit einzigen Kupferschiefer Player überhaupt zu tun hatte, eben KGHM. Das Ausscheiden von Piotr aus Max könnte ja je nach Interpretation des Jahresberichts auch ziemlich dreckig verlaufen sein... Kann es vielleicht sein, dass diese ganze KGHM-Nähe, die du uns stets durch Piotr und diesen einen einmal nen Vortrag gebenden Prof und deine angeblichen anonymen polnischen Kumpels hast glauben lassen wollen, reines Wunschdenken deinerseits war? Eine reine "Erfindung" dieser Nähe rein aus depotwirksamen Gründen möchte ich dir natürlich niemals unterstellen, sowas wäre ja auch nicht erlaubt. Aber jetzt scheint es so, dass wir aus dem Nichts die alle angeblich nur von einem Blinden zu übersehenden Verbindungen zu KGHM oder dem Friedman Konglomerat entweder urplötzlich "nicht mehr" Existenz sind, oder sie waren es niemals.... Unterm Strich nur heiße Luft(schlösser) seit 3 Jahren hier?
      MAX Resource | 0,107 €

      Trading Spotlight

      Anzeige
      InnoCan Pharma
      0,2100EUR +5,00 %
      Jetzt in die Doppel-Chance investieren?!mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 22.05.24 19:59:51
      Beitrag Nr. 8.459 ()
      Erinnert mich an den gleichermassen ueberraschenden Deal von Hannan 2020 ( Ceo Michael Hudson ) mit dem japanischen staatlichen Riesen JOGMEC , die an Hannans top Asset Santa Martin via earn-in bis zu 85 % erwerben können , dort stimmten die top Aktionäre zu , und JOGMEC muss fuer die Projektentwicklung von Beginn an deutlich mehr auf den Tisch legen und finanzieren , als Freeport bei dem uns vorgesetzten Raub-Deal fuer das grössere und deutlich klarer strukturierte Prokekt Caesar . Trotzdem damals ein Schock fuer die Kleinaktionäre , der Kurs stuerzte in 2021 vom ATH bei 0,6 CaD um 60 % ab und markierte das Tief im Nov. 2023 bei 0,13 CaD .... der Hype mit mehr als Verdoppler diesjahr im März , Start erstes Bohrprogramm Santa Martin Q2 /24.
      Man sieht zum einen. an beiden Projekten , wie heisshungrig die ganz grossen Haie auf eben solche hochgradigen sedimentbasierten Oberflächenerzlagerstätten sind , denn auf Santa Martin gibts auch grosse Abschnitte mit Typ CACB und Kupferschiefer .
      Und ihr seht nochwas : obwohl die Erkundung bei Santa Martin mehr als 2 Jahre vor Caesar begann und das JV mit JOGMEC schon 4 Jahre aktiv ist , beginnen sie erst jetzt mit der Bohrkampagne .
      Das ist wie auch bei Caesar so völlig normal und hat nichts zu tun mit Tatenlosigkeit und Unfähigkeit.
      Bei Lagerstätten mit ausgedehnten , mehrere Meter massiven Oberflächen-Schichterzhorizonten werden immer zuerst diese direkt zugänglichen Erzstrukturen erkundet und systematisch teilexploriert , mit Listung der Proben samt zertifizierten Laboranalysen . Im huegelig-bergigen Gelände ermöglichen die Aufschluesse an Hanglagen sogar die direkte Untersuchung der Erzstruktur im Querschnitt sowie der Mineralisierung und Petrografie darunter liegender Sedimente und Gesteinschichten ( wie Oxid-Kupfer haltiger Sandstein und Verwitterungssedimente bei Caesar) .
      Dazu brauchts noch keinerlei Bohraktivitäten ... und beim Erreichen einer representativen Datenlage fuer Santa Martin und bei Caesar kann man sehr wohl intern die
      in der Oberflächenstruktur der Lagerstätte zu erwartende "Ressource" prospektiv best case -low case abschätzen .
      Und absolut sicher ist , dass Freeport wie auch längst vorher die im "Industry Team" involvierten Unternehmen die gesamte Datenlage sehr genau kannten , Freeport also genau weiss, was hier fuer ein Monster allein an der Oberfläche im Boden liegt.
      Freilich könnte man die Ressource in den Oberflächenstrukturen auch direkt NI-konform mit einfachstem portablem / mobilem Bohrgerät explorieren, um eine nach NI ausweisbare erste Ressource zu erstellen .... aber wenn man wie hier begruendet davon ausgehen kann, dass da in der Tiefe noch mehr ist , spart man sich diese Kosten und Zeitaufwand und macht das später mit der umfassenden Bohrkampagne in einem Abwasch.
      Genau an dem Punkt waren wir jetzt bei Caesar ( auf AM ) , Vorbereitung der Bohrtargets ... und genau das hat Freeport und ihre Helfer abgewartet und schlagen jetzt zu ( weil vermutlich die andern Majors jetzt auch aktiv wurden ) .
      MAX Resource | 0,107 €
      2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 22.05.24 11:02:23
      Beitrag Nr. 8.458 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.822.190 von hhochdrei am 22.05.24 10:50:43Im "Alleingang" kann er sowas nicht gemacht haben , bin gespannt, was da ans Tageslicht kommt ....
      MAX Resource | 0,107 €
      Avatar
      schrieb am 22.05.24 10:50:43
      Beitrag Nr. 8.457 ()
      So ein CEO, der so offensichtlich gegen die Interessen des eigenen Unternehmens, der eigenen Aktionäre handelt, der gehört fristlos gekündigt! Er müsste innerhalb von 24 Stunden seinen Schreibtisch räumen und mit einem Tritt in den Allerwertesten und einer Schadensersatzforderung in Millionenhöhe das Büro räumen.
      Der Aufsichtsrat und/oder die Mehrheitsaktionäre müssen hier eingreifen.
      Der Drops ist hoffentlich noch nicht gelutscht!
      MAX Resource | 0,107 €
      1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 22.05.24 10:18:01
      Beitrag Nr. 8.456 ()
      ... das bezog sich auf die Qualität der Lagerstätten und die Interviews mit Dr. Grainger , die ich vorher dort bei Cordoba in Beitr. 99 und @Bernhard111 in Beitr. 100 dankenswerterweise in deutsch reingestellt hatten . Hier im Max-Thread verwies ich darauf am 17.4. mit Beitrag 8.336 .

      Dem entgegen stinkt der jetzt vermeldete "Deal" an allen Ecken zum Himmel ! Nirgendwo eine Spur , die im Vorfeld auf Freeport hingewiesen hätte.
      Lutynski als massgeblicher "Entdecker" des Kerngebiets und mit AGH von Beginn an bei diesem fuer KGHM perfekt passenden Kupferschiefer-Asset auf Caesar als Chefgeologe am Ball ... fuer mich unvorstellbar , dass sie das jetzt einfach so fallen lassen sollten .
      Und wenn es zutrifft, dass 2022 das Bohr-"Intermezzo" bei URU angeblich auf Wunsch eines "externen Partners" eingeschoben wurde , der wissen wollte , ob sich unter der hochgradigen Oberflächenerzschicht wie zu erwarten , ausgedehnte oxidisch-transitional kupfer -Verwitterungs-und Auswaschungszonen befinden, dann legte das jedenfalls nicht Freeport nahe , sondern eher die bereits bei Minerales Cordoba involvierten Grossaktionäre , zu denen Dr. Grainger die "Bruecke" bildet , der bei Max ja gem. seiner Expertise auch fuer URU und Conejo und nicht fuer Kupferschiefer "zuständig" sein duerfte ( Cordoba duerfte auch das wiederholt erwähnte , namentlich aber nicht benannte , einzige einheimische Kupferunternehmen unter den "non disclosure agreements" -Mitgliedern im "Industry Team" sein ) .

      Wie kann da ueberhaupt so ein Deal quasi aus dem Hinterhalt heraus zustande kommen und zu solch total ueblen Konditionen ohne weitere Erklärung einfach auf den Tisch geknallt werden ?
      Fuer mich steht sowieso dabei die Frage , wie die Regierung unter Gustavo Petro darauf reagieren wird , wenn ausgerechnet Freeport so einfach die Pranke auf diesen vermutlich zu den weltgrössten Kupferentdeckungen zählenden Lagerstättenkomplex Kolumbiens legt ....
      Ich glaube und hoffe ... das Ding ist so noch nicht gegessen .

      Wie also kann
      MAX Resource | 0,107 €
      Avatar
      schrieb am 22.05.24 06:08:56
      Beitrag Nr. 8.455 ()
      Zitat von winni2: (...)

      Keiner weiss , wann das Trigger-Announcement kommt , es wird ja nicht vorher geklingelt ... Handelsaussetzung , alle vermuten wie ueblich Kapitalerhöhung , aber DENKSTE , in dem Fall eröffnet der Kurs dann irgendwo , kein billiges reinkommen mehr .

      Bei unserer MAX sieht nicht nur mir die Situation jetzt ähnlich aus , nicht wg. freefloat , sondern aus andern Grunden, die nur Blinde nicht wahrnehmen.

      Und deshalb bin ich hier und dort froh, dass ich mich vor kurzem noch final positioniert habe und jetzt WARTEN kann.:cool:


      So, das hier hat W2 vor nem Monat bei/über Cordoba Minerals geschrieben. Was sind denn nun diese nur für Blinde übersehbaren "anderen Gründe", weshalb Max so eine tolle Perle ist??
      MAX Resource | 0,145 C$
      • 1
      • 847
       DurchsuchenBeitrag schreiben


      MAX Resource - neues El Dorado?