DAX+1,04 % EUR/USD+0,16 % Gold+0,32 % Öl (Brent)+0,13 %

Adidas: Kaufempfehlung entfällt | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Adidas: Kaufempfehlung entfällt" vom Autor 4investors

Die Analysten der UBS stufen die Aktien von Adidas ab. Es zeigt sich, dass Marktposition des Sportartikelherstellers in Nordamerika nicht so stark ist, wie man dies erhofft hat. Außerdem macht sich der Wettbewerb mit dem Konkurrenten Nike immer …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Adidas: Kaufempfehlung entfällt
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.832.297 von faultcode am 09.02.19 15:09:51
Kasper Rorsted - der "Abknappser": von Henkel zu Adidas (1) - Einführung
(A)
um es gleich zu sagen:
• mit der Abrissbirne ist Rorsted nicht unterwegs --> er macht das viel subtiler

=> in Summe und im Schnitt über die Jahre erhöht er (zumindest bei Henkel 2008-2016) das operative Ergebnis (*), und hier unterstelle ich der Kürze halber, daß er die operative Effizienz erhöht hat (neben anderen Dingen), und nicht bei den Investitionen spart (das hat er!), nur um später bei den Kosten sparen zu können, weil sich damit über die Zeit die Abschreibungen und Amortisationen verringern: wer heute weniger investiert, muss später weniger abschreiben ;)


=> gut, könnte man nun einwenden:
• gegen einen Herrn Honorar-Prof. Dr. Ulrich Lehner zieht jeder überdurchschnitt gute CEO besser aus, weil eben der Herr Professor zu seiner Zeit ein bischen viel fehlinvestierte und es mit der operativen Effizienz nicht so genau nahm

=> ABER:
• wie unten noch beschrieben, zeigt sich nun wiederholt ein Investitionsrückstand bei Henkel, den der neue CEO eben seit Mitte 2016 aufholen muss, und das tut dem Henkel-Aktienkurs - als defensiver Titel - gar nicht gut tut


=> man könnte es aber auch so sagen:
• weil der Professor so fleissig investierte in seinen 8 Jahren, konnte Kasper Rorsted in seinen darauffolgenden 8 Jahren davon so gut zehren


=> wirklich Aufschluss darüber kann mMn nur bringen, auf den GB2018ff bei Henkel zu warten


(B)
Und so gibt es auch Schmutzeleien in der Ära Rorsted, die auch unter buchhalterischen Aspekten nach außen hin sichtbar sind:
- ab 2010 wird das EBITDA nicht mehr im GB ausgewiesen (EBITDA als Proxy für den operativen Cashflow)
(=> also nehme ich unten Letzteren, weil seit 2000 verfügbar in den Henkel-GB's)

- ab 2012 tauchen die Investitionen und Forschungs- und Entwicklungs-Aufwendungen nicht mehr vorne in den Highlights auf
=> stattdessen werden weiter hinten "bereinigte" Forschungs- und Entwicklungs-Aufwendungen aufgeführt, wie überhaupt der ganze GB2012 "bereinigt" zu sein scheint
=> dieses Spiel wiederholt sich dann im GB2013 (aber nicht mehr danach bis 2017)

Aber auch unter seinem Nachfolger Hans Van Bylen sind implizite "Restatements" im Gange:
• so weichen manche Zahlen in der Mehrjahresübersicht im GB2017 von denen in den jeweiligen GB's ab, ohne daß darauf hingeweisen wird:
--> einfach mal bei der Reihe "Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen" im GB2017 nachprüfen...

=> ich habe daher versucht, immer die letzten Restatement-Zahlen zu verwenden; der damit verbundene Aufwand ist nicht unerheblich



=> ganz einfach gesagt:
• Rorsted hat u.a. eine helle Seite bei den Kosten (COGS, Cost of Goods Sold und/oder OPEX, Operating Expenses; inklusive Forschung- und Entwicklungsausgaben), ohne daß man aber gleich von dramatischen Verbesserungen sprechen kann --> der Hebel auf's Ergebnis macht's
und
• er hat eine dunkle Seite bei den Investitionen


=> so ließ er (bei Henkel) zwar relativ gesehen die Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen auf dem beinahe exakt selben Niveau wie sein Vorgänger Lehner, ..

=> ABER bei den Investitionen in materielle ("Sachanlagen") und immaterielle Vermögenswerte unterbot er seinen Vorgänger um mehr als einen Prozentpunkt (im harmonischen Mittel), die dem Unternehmen in ihrer Wirkung nun ganz offenkundig fehlen

--> er kürzte also im Mittel da, wo es der Aktionär zunächst nicht so merkt und sieht (hinten in der Kapitalflussrechnung) :eek:


___
(*) Kasper Rorsted würde besonderen Wert auf die "Steigerung der operativen Marge" legen
(mal ne blöde Frage: welcher DAX-CEO macht das eigentlich nicht?)

9.2.2019
Finanzen-Nacht: Das sind die Gewinner der Goldenen Bullen
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/die-oscars-der-fin…

=>
Kasper Rorsted, der Vorstandschef von adidas AG wurde zum "Unternehmer des Jahres" gekürt. Rorsted trimmt den Sportartikelkonzern auf Höchstform.

Besonderen Wert legt er auf die Digitalisierung des Konzerns und die Steigerung der operativen Marge.

Seit Rorsted den Chefposten vor knapp zweieinhalb Jahren übernommen hat, hat er Umsatz und Gewinn kräftig gesteigert. Die Aktie von adidas gehört seitdem zu den Top-Performern im DAX. Der Finanzen Verlag ehrt Kasper Rorsted für seine herausragende Leistung mit dem GOLDENEN BULLEN.



=> "Unternehmer des Jahres" ist schon terminologisch eine Täuschung, da Rorsted auch nur ein "hired gun" ist, und eben kein Unternehmer mit hohem Risiko bzgl. des persönlichen Vermögens

=> denn wäre er tatsächlich ein Unternehmer, würde er vielleicht wesentlich mehr Wert auf Nachhaltigkeit bei der Unternehmensentwicklung legen
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.833.602 von faultcode am 09.02.19 20:52:23
Kasper Rorsted - der "Abknappser": von Henkel zu Adidas (2) -- und bei Adidas?
Frage: wird es bei Adidas eines Tages auch so laufen wie nun bei Henkel? (#)
cf.:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1212594-311-320/…
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1212594-311-320/…

=> in Summe läßt sich mMn jetzt schon sagen - und nach Vorlage des Henkel-GB's 2018 sicherlich noch mehr (z.Z. liegen nur 2 Post-Rorsted-Jahre vor) - daß die Absenkung der Gesamt-Investitions-Quote (ohne M&A, also in den Bestand), wenn auch rein optisch eher gering erscheinend, in einem (DAX-)Konzern sich mit Verzögerungszeit recht wahrscheinlich unangenehm bemerkbar machen

=> und so ist es mMn kein Zufall, daß sich die Henkel-Vorzüge mittlerweile auf dem Grabbeltisch des dt. Aktienmarktes wiederfinden


--> natürlich ist es schwer jetzt schon obige Frage (#) zu beantworten, denn wie immer gilt:
• andere Zeiten
• anderes Umfeld
• andere Branche

--> in Tendenz würde ich aber sagen: ja

--> natürlich, solange Kasper Rorsted CEO von Adidas ist, wird er alles dafür tun, daß der vermeintlich gute Eindruck durch nichts getrübt werden kann

--> auch schon deshalb Ja zu (#), weil ich unterstelle, daß er mittlerweile sein Arsenal an bewährten Mechanismen zur Konzernsteuerung ganz routiniert abspult bei Adidas



Am 18.01.2016 schrieb die FAZ zu "Kasper Rorsted Superstar" zum Schluss:
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/henkel-un…
=>
... In Düsseldorf hinterlässt er jedenfalls jenes vielzitierte gut bestellte Haus, in dem Nachfolger Hans Van Bylen nahtlos weitermachen kann. :eek:


=> eben nicht; nur zwei Kenngrößen dazu:
• von 2016 bis 2018 fiel der Piotroski F-Score bei Henkel von 8/9 (also "Value") auf nur noch 4/9
• seit ihrem zyklischen Hoch Mitte 2017 haben die Vorzüge bis heute 1/3 ihres Wertes verloren => mit "Waschmittel"!! Come on... :laugh:


=> nach 8 Jahren Rorsted als CEO (2008-2016) hat sich mittlerweile herausgestellt, daß es sich bei Henkel um einen ausgedörrten Konzern handelt, bei dem nun ein Investitionsprogramm das nächste jagt, bzw. sogar jagen muss
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.833.662 von faultcode am 09.02.19 21:03:52
Kasper Rorsted - der "Abknappser": von Henkel zu Adidas (3) -- Henkel: Zahlen und Kenngrößen
.




Antwort auf Beitrag Nr.: 59.833.683 von faultcode am 09.02.19 21:09:24
Kasper Rorsted - der "Abknappser": von Henkel zu Adidas (4) -- Henkel: Charts der Kenngrößen
.




Antwort auf Beitrag Nr.: 59.833.824 von faultcode am 09.02.19 21:52:19
Kasper Rorsted - der "Abknappser": von Henkel zu Adidas (5) -- Henkel: Tableau der Kenngrößen
..und hier als Übersicht die harmonischen Mittel obiger Finanzkenngrößen:

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.833.854 von faultcode am 09.02.19 21:57:50
Kasper Rorsted - der "Abknappser": von Henkel zu Adidas (6) -- Operative Marge und Investitionen
Zum Schluß noch ein kurzer Ausflug (nach meiner non-MBA-Sicht). Denn so ganz verstehe ich Rorsted's ansonsten sehr gutes Wirken bei Henkel nicht:

• warum hat er offenkundig systematisch bei den Investitionen gespart? :confused:

--> denn die Forschungs- und Entwicklungs-Quote hingegen hat er praktisch unverändert von seinem Vorgänger übernommen..


• (ganz) unmittelbar gibt es keinen Zusammenhang zwischen den Flüssen der operativen Konzern-Ergebnisse (--> EBIT, operative Marge) und denen der (jährlichen) Investitionen:
=> das eine taucht in der Gewinn- und Verlustrechnung auf (Income Statement, P&L), das andere in der Kapitalflussrechnung (Cash Flow Statement)

=> das eine, EBIT, ist von den Ausgaben des Tagesgeschäftes (Operating Expenses, OPEX), wie z.B. typischerweise Löhne und Gehälter, unmittelbar abhängig, wobei die Depreciations and amortizations (Abschreibungen und Amortisationen auf die Investitionen) dort als nicht-Cash-Komponenten eingehen (+) (*):

• zunächst ist EBIT (= Operating Income, wenn ohne Gedöns wie z.B. income from non-operating revenue):

EBIT = Revenue - Cost of Goods Sold (COGS) - Operating Expenses (OPEX)

=> das andere, Investitionen, die bei den Capital expenditures (CAPEX) auftauchen, sollen ja dazu dienen, in Zukunft, also auch über den Berichtszeitraum (1 Jahr) hinaus, möglichst hohe operative Erträge erwirtschaften zu können (~).

Zum Beispiel: Investitionen in Abwägung und Gegenüberstellung zu Lohnen und Gehältern


___
(*) siehe Henkel GB2017, Erläuterungen zur Konzern-Gewinn- und -Verlustrechnung --> #23:

Kosten der umgesetzten Leistungen

...Neben direkt zurechenbaren Material- und Fertigungseinzelkosten umfassen die Kosten der umgesetzten Leistungen indirekte Gemeinkosten der Produktion einschließlich der fertigungsbezogenen Abschreibungen und Wertminderungen (Impairment) auf Immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen.


(~) https://www.diffen.com/difference/Capex_vs_Opex

(+) https://www.accountingtools.com/articles/is-depreciation-an-…


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben