DAX+0,16 % EUR/USD-0,01 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,63 %

5G Wireless - Hotstock - Nuran Wireless WKN A14US1 (Seite 110)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.942.550 von Itsme_1 am 17.11.19 09:20:07Schau dir doch einfach die Mitbewerber und deren Geschichte an,besonders die von Bell Telephone Company heute AT&T ist sehr interessant ,aber auch Ericsson ,Nokia,Huawei (ist noch nicht an der Börse) sind alle mal klein angefangen und teils nur aus einer Idee heraus.
Nuran Wireless | 0,040 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.942.454 von Beron am 17.11.19 08:47:15Hab jetzt auch mal mein Glück versucht und Mark ein paar Fragen geschickt.🙄
Nuran Wireless | 0,040 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.942.706 von Takado am 17.11.19 10:11:11Soll wohl klappen.
Nuran Wireless | 0,040 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.947.491 von HanfSolo am 18.11.19 09:29:04Sieht doch gut aus die zwei News. 👍🏻
Nuran Wireless | 0,049 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.949.393 von Itsme_1 am 18.11.19 12:57:13Finde ich auch 👍
Es fehlt noch die BIG-News 😇😉😉
Nuran Wireless | 0,054 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.951.133 von Bittcher am 18.11.19 15:53:23Habe Antwort von Mark bekommen. Leider habe ich auf meine spezifischen 5G Fragen keine Antworten bekommen. Die suchen auch nach Möglichkeiten in Europa. Aber er sagt ganz klar, dass der kurzfristige Focus auf Afrika liegt.
Und dann noch ein netter Bericht warum:D

Nach einjährigen Verzögerungen ist ein großes, auf Afrika ausgerichtetes Telekommunikationsinfrastrukturunternehmen an die Börse gegangen.
Helios Towers, eine der größten Telekom-Turm-Leasinggesellschaften in Afrika (oder Turmkos, wie sie auch genannt werden), hat nach der Notierung an der Londoner Börse 364 Millionen Dollar gesammelt.
Die Notierung erfolgt 18 Monate, nachdem Helios Towers zum ersten Mal einen geplanten Börsengang aufgrund von Bedenken hinsichtlich der politischen Stabilität in seinen einigen afrikanischen Märkten rückgängig gemacht hat. Helios Towers verfügt über fast 7.000 Stationen in Südafrika, der Demokratischen Republik Kongo, Ghana, der Republik Kongo und Tansania.

Helios Towers wurde 2009 mit 350 Millionen US-Dollar von der in London gegründeten Private-Equity-Firma Helios Investments und Investoren wie dem Milliardär George Soros und der ehemaligen US-Außenministerin Madeline Albright gegründet.
Auch Eaton Towers und IHS Towers haben im vergangenen Jahr die geplanten IPOs wieder aufgenommen. IHS Towers, der größte Towerco Afrikas, verschob seinerseits einen geplanten New Yorker Börsengang unter Berufung auf die Wahlen in Nigeria, während Eaton Towers eine für London geplante Notierung verschob, da Bedenken wegen gesunkener Bewertungen bestehen. Beide Unternehmen haben inzwischen auf andere Finanzierungswege zurückgegriffen: Bloomberg berichtet, dass IHS 1,3 Milliarden Dollar an Fremdkapitalfinanzierung aufgenommen hat, während Eaton Towers sein Geschäft im Mai für 1,85 Milliarden Dollar an American Tower verkauft hat.
Die Telefongesellschaften erfreuen sich weiterhin eines Wachstums in ganz Afrika (die gesamte Mobilfunkkundenbasis in der Region wird bis 2025 voraussichtlich 600 Millionen übersteigen), Towercos, die die Kerninfrastruktur durch die Entwicklung und Vermietung von Towerflächen unterstützen, werden ebenfalls für eine anhaltende Dynamik sorgen.
"Sie alle sind grundsätzlich solide Unternehmen. Es besteht ein großer Appetit auf den Bau weiterer Standorte[weil] viele Mobilfunkbetreiber die Netze erweitern wollen", sagt Matthew Edwards, Forschungsleiter für die Region bei TowerXchange, einem auf den Tower fokussierten Forschungsunternehmen. "Alle Märkte, in denen sie sich befinden, haben eine schnell wachsende Bevölkerung, so dass sie noch viel Start- und Landebahn haben", fügt er hinzu. Als solches sagt Edwards, dass die Verschiebung der geplanten Listings im letzten Jahr signalisiert hat, dass Towercos es sich "leisten konnten zu warten" und nicht "verzweifelt" waren, zusätzliche Mittel durch Börsengänge zu beschaffen.

Da die Telekommunikationsunternehmen durch die Erweiterung ihrer Reichweite und den Ausbau ihrer Netze um Marktanteile drängen, dürften die Towercos - die derzeit 39,3% der geschätzten 158.000 Türme auf dem gesamten Kontinent besitzen - auch mit Tausenden von geplanten Türmen gewinnen, die bereits auf dem Markt sind, so TowerXchange.

Aber wie bei den meisten Unternehmen, die in Afrika tätig sind, bleibt der Strom eine große Herausforderung für die Towercos. Um die Kosten zu senken, investieren die Towercos zunehmend in hybride Energielösungen wie Lithum-Ionen-Batterien und Solarstrom. Für die lokalen Gemeinschaften, die Türme beherbergen, gibt es einen positiven Effekt, da der Dieselverbrauch für Generatoren reduziert und damit Emissionen und Umweltverschmutzung reduziert werden können.
Das Ausmaß der Herausforderung, das Licht an den großen Telekommunikationsanlagen zu halten, wurde kürzlich in Simbabwe offengelegt, wo Econet Wireless, der größte Mobilfunkbetreiber des Landes, gezwungen war, Tesla-Batterien an den Basisstationen des lokalen Netzwerks zu installieren, nachdem ein Stromausfall (und Generatorausfall) im Juli zu einem mobilen Geldausfall für einen Tag führte, der die Wirtschaft Millionen von Dollar kostete.

Melden Sie sich hier für den Quartz Africa Weekly Brief an, um Nachrichten und Analysen über afrikanische Geschäfte, Technologien und Innovationen in Ihrem Posteingang zu erhalten.
Registrieren Sie sich für den Quartz

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Viel Erfolg uns Investierten.
Nuran Wireless | 0,048 €
Ich glaube, der run auf Afrika geht gerade richtig los. Glaube die warten genauso wie wir auf die Verträge und wollen, dass der Kurs endlich steigt. Ganz schön spannend.😊
Nuran Wireless | 0,048 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.953.353 von Takado am 18.11.19 19:31:40Danke für die Rückmeldung,dann hat es ja bei dir diesmal mit der Kommunikation funktioniert.
Im Moment hält sich Nuran mit Informationen über andere Kontinente zurück und konzentriert sich wohl voll auf Afrika.

Jeden Tag kann was kommen,echt spannend und auch das Volumen in Canada mit knapp einer Million heute recht hoch, Durchschnitt liegt sonst bei ca. 200.000 bis 300.000 Shares.
Nuran Wireless | 0,044 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben