DAX0,00 % EUR/USD-0,19 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+1,17 %

Tages-Trading-Chancen am Dienstag den 26.02.2019 - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Nun, bis jetzt habe ich nur politische Statements gesehen die kursrelevant sind.
Wenn Angela Merkel öffentlich verkündet, dass sie mit den Strafzöllen rechnet, ist dies sehr wohl mit grossem Einfluss auf den DAX.

Aktuell kommt die Meldung rein, dass Indien zwei pakistanische Jets abgeschossen hat. Spannung in dieser Gegend sind sehr heikel auf diese Märkte.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.970.010 von BigTS am 26.02.19 19:41:35
Zitat von BigTS:
Zitat von DaxProPlayer: ...


Dafür gibts einen Daumen! 😉
Kann dir da nur voll zustimmen.
Wenn du ihr wiedersprichst sendet sie dir einen Henkel oder Netflix chart was nun wirklich keine Sau interessiert da wir hier beim Dax Daytrading sind.
Es bleibt dabei sie liegt seit mittlerweile über 1100 Punkte total daneben.
Is ihr aber völlig Latte da sie tagtäglich die gleiche armselige Masche fährt.


Ich habe vor zig Jahren mal BM mit ihr geschrieben. Sie macht die Sache schon ganz gut. Mit dem Dax mag sie sich verrannt haben, aber ansonsten nicht schlecht.

Sie hat eine Freundin bei der UBS, von der sie offensichtlich die Tipps bekommt. Aber egal, letztendlich verdient sie auch Geld. Nur halt wenig mit Dax und Dow.

Lass sie mal machen und wer 1.100 Punkte gegen hält, hat an der Börse nichts verloren.



aber da ist doch die Frage des warum?
eine ehemals Traderin die zur Zockerin mutiert ist,
oder verdient Sie sich ihr Zubrot mit Zockerscheinen
oder einfach nur Selbstherrlichkeit
und das hat nichts mit dem ursprünglichen Sinn des Tagesthreads zu tun!

Politik hat hier auch nichts zu suchen, außer es ist kursrelevant.

Sorry fürs reinkrätschen, aber ich bin doch sehr verwundert.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.970.862 von tradepunk am 26.02.19 21:20:20
Zitat von tradepunk: Aber um mal wieder aufs Trading zu kommen: S+P grad nochmal am 38er des ersten Down-Moves von gestern zu last-night:



2764 (=161,8er-Extension) ist daraus jetzt erstmal das erste Ziel... (auf die tieferen wird dann geschielt, wenn sie ins Blickfeld kommen...)

Und ich bin nun dann mal weg für heute!

Good Night and Trades 4 all... :)


Eine Stunde später:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.971.018 von *Milkyway* am 26.02.19 21:40:45Neidisch bin ich auf dich sicher nicht.

Aber ich empfinde eine gewisse Genugtuung weil du mir gestern noch prophezeit hast, dass ICH ausgeweidet werde und heute hat es dich selbst erwischt ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.971.018 von *Milkyway* am 26.02.19 21:40:45Mmmmh

Ob das wirklich so stimmt?

Milly ich bezweifele das

Ist aber egal

Jedem Tierchen sein Ideechen...

Schön schlummern Ihr alle

LJ
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.971.018 von *Milkyway* am 26.02.19 21:40:45Locker bleiben. Mein größter Verlust war mal vor 25 Jahren in heutiger Währung 6 k, am Devisenmarkt, USD, DEM und Yen. Verluste gehören dazu.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.970.964 von HelicopterBen am 26.02.19 21:32:57Im Zweifel schauen wir jeden Tag neu:



War ne schwere Geburt hoide, aber Senti am Mittach und" First hour" Schlaraffenland waren wichtig..

Oma hat nicht alle Tassen im schrank, ährlich...

:)
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: auffällige/abwertende Vulgärsprache
So gefällt der Markt. Morgens noch Verunsicherung und ein negativer 9-Uhr-Start bei 11.440, diese um 10:33 noch mal angesteuert um dann nach oben zu drehen.

Neues Jahreshoch bei 11.556, und wenn es so schön weitergeht mit unserem Luftballonabend dann schließen wir um 22 Uhr auch nahe dort.

Shortüberhang bei fast allen Märkten im DAX mit Privatanlegern um die 70% ggü. 30% long. Das spricht für nicht nur leicht, sondern satt weiter steigende Kurse!

Morgen sind wieder alle Chancen nach oben offen, Richtung 11.702, ich will diese Woche möglichst noch AK’s 11.675 sehen. Am Freitag könnte es klappen:look:
Aber um mal wieder aufs Trading zu kommen: S+P grad nochmal am 38er des ersten Down-Moves von gestern zu last-night:



2764 (=161,8er-Extension) ist daraus jetzt erstmal das erste Ziel... (auf die tieferen wird dann geschielt, wenn sie ins Blickfeld kommen...)

Und ich bin nun dann mal weg für heute!

Good Night and Trades 4 all... :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.970.469 von BigTS am 26.02.19 20:29:02Aktien vorstellen find' ich gut! So wie auch das Vorstellen überhaupt irgendwelcher aller anderen "tradebaren" Dinge - als immer nur dem ollen Dax - Daß und wieso ich vom Dax-Traden eh nicht viel halte, habe ich schon oft geschrieben!

Blos: Ich habe vom "Vorstellen einer Aktie" irgendwie ein bissl andere Vorstellungen* als Traudl mit ihren hingerotzten Screenshots von Momentaufnahmen irgendwelcher X-beliebigen Optionsscheine irgendeiner Aktie ohne jeden weiteren Kommentar oder Erklärungen (ja, meist ja noch nicht mal, ob man diesen Schein ihrer Meinung nach nun kaufen solle - oder obs mal wieder einfach nur halt irgendein Chart ist, einfach nur um auch einen Chart gepostet zu haben, weil das ja alle anderen auch machen... :rolleyes: )

*
Heut' mal wieder richtiger Affendax. Meldung an BaFin ist raus.
26171 könnten im Dow noch kommen.

Bleibe draußen, heute 40 Punkte mit guter Stückzahl.

Nicht gierig werden hier oben, sonst muss ich irgendwann wieder schwitzen :/
Elliott Wellen Analyse: DAX vor Dammbruch ?

Eben veröffentlicht als Nachricht "DAX vor Dammbruch ?" von (automatischer Beitrag)



Die kurze Einschätzung der Lage


Die impulsiven Muster im DAX sind zum Bersten gespannt, auch wenn der sehr langsame Anstieg die aufgestauten Kräfte geschickt verdeckt. Noch halten die Dämme die Flut zurück – doch dürften diese ohne einen baldigen Rücksetzer gegenüber den Ausbruchskräften kaum noch eine Chance haben.

Anzeige

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat sehr wahrscheinlich bei 13600 die orangene A und bei 10115 die orangene B (als Triplezigzag; grüne W=11679, grüne X=13186, grüne Y=11049, grüne X2=11568, grüne Z=10115 in der DB-Weihnachtsindikation) beendet. Andere mögliche Muster lassen ähnliche Verlaufsformen erwarten und sind deshalb nicht explizit im Chart dargestellt.

Der Verlauf der hellblauen 0-b-Linie signalisiert für den Folgeanstieg auf 11389 ein Grundmuster (Impuls oder Flat). Aufgrund des tiefen Rücklaufs unterhalb des 38er RTs 11902 (braune Fibos) wurde dieses Grundmuster wahrscheinlich bereits abgeschlossen.

Impulsiver Anstieg auf 11389 (Hauptvariante, normale Beschriftung)
Der Anstieg bildet einen vollständigen Aufwärtsimpuls und kann als lila 1/Alt: A=11389 mit roter I=10703, roter II=10386, roter III=11323 (gedehnte Welle unterhalb 161er Ausdehnung 11343 – hellgrüne Fibos), roter IV=11096 sowie kurzer roter V=11389 gezählt werden.

Der Rücklauf auf 10862 hat das 38er Ziel der lila 2/Alt: B abgearbeitet und könnte sowohl die rote A als auch die gesamte lila 2/Alt: B sein. Der langsam und mühsam wirkende Folgeanstieg auf 11503 könnte ein Indiz für eine immer noch laufende rote B (orangene a/w=11269, orangene b/x=11014, orangene c bisher 11559) der lila 2/Alt: B sein, die auf der Oberseite auch noch viel Platz bis 11715 (dunkelgrüne Fibos) hat und für eine allfällige weitere Ausdehnung keine zeitliche Begrenzung kennt (blauer Pfad). Das 61er Mindestziel der fehlenden roten C läge derzeit bei 11178 (graue Fibos), wobei ein nochmaliges Anlaufen der hellblauen 0-b-Linie zusätzlich gut ins Bild passen würde.

Ein Abschluss der lila 2/Alt: B bei 10862 ist ebenfalls denkbar, zumal die lila 2/Alt: B bereits das 38er Ziel 11902 (braune Fibos) hinter sich gelassen hat und sich die Aufwärtsbewegung seit 11902 impulsiv als orangene i=11221 (graue i=10968, graue ii=10923, graue iii=11042, graue iv=10971, graue v=11269), orangene ii=11014, kurze orangene iii (bisher 11559; gedehnte hellgrüne i=11345, kurze hellgrüne ii=11240 - ohne Abarbeitung 38er RT, kurze hellgrüne iii=11546 knapp unterhalb 100er Maximalausdehnung 11560, hellgrüne iv=11425, hellgrüne v bisher 11559 – 61er Maximalausdehnung 11630) sowie anstehende orangene iv mit 23er Mindestziel 11431 (ausgehend von 11559) interpretieren lässt. Das 100er Ziel 11422 der orangenen iii wurde mittlerweile deutlich überschritten, die 161er Ausdehnung bei 11673 (hellblaue Fibos) wurde bislang nicht erreicht.

In der skizzierten Zählweise hätte die orangene iii nur noch wenig Luft auf der Oberseite. Die internen Strukturen sind weitgehend ausgereizt und können jederzeit platzen. Bei einem Anstieg oberhalb 11630 muss deshalb von einer sich auffächernden Impulswelle (grauer Pfad) ausgegangen werden. Diese Impulsform kann sehr viel Kräfte freisetzen und lässt sich zudem in ihrer Ausdehnung kaum durch belastbare Ziele einschätzen.

Eine bereits gestartete lila 3/Alt: C wäre oberhalb 11715 (dunkelgrüne Fibos) bestätigt (grauer Pfad). Mögliche Ziele der lila 3 wären die 100er Ausdehnung 12136 bzw. die 161er Ausdehnung 12924 (lila Fibos – ausgehend von 10862). Das Mindestziel der lila 3 ist 11551. Der Zielbereich der lila Alt: C wäre zwischen 11649 und 12924 (lila Fibos).

In der impulsiven Interpretation ist die lila 1/Alt: A vermutlich der Start der orangenen C, die sich auf direktem Weg zu einem neuen Allzeithoch begeben hat (blauer Pfad).

Korrektiver Anstieg auf 11389 (Nebenvariante, Beschriftung mit Alt:)
Der Anstieg bildet ein Flat und kann als lila Alt: A/W=11389 mit roter Alt: A=10703, roter Alt: B=10386, und roter Alt: C=11389 interpretiert werden. Der Rücklauf auf 10862 dürfte die rote A der lila Alt: B/X sein, hat aber bereits das 38er Mindestziel 10902 (braune Fibos) der lila Alt: B hinter sich gelassen, womit jederzeit mit einem direkten Folgeanstieg gerechnet werden muss. Dieser wäre aber erst oberhalb 11715 (dunkelgrüne Fibos) bestätigt.

Im Falle eines korrektiven Anstiegs wurde bei 10115 erst die grüne Alt: A der orangenen B beendet. Das Ziel der korrektiven grünen Alt: B ist oberhalb der lila 0-b-Linie (derzeit bei 1245x) zu erwarten.

Das Restrisiko eines fehlenden Tiefs unterhalb 10115 ohne vorheriges Erreichen der lila 0-b-Linie ist mittlerweile eher gering. Es bleibt aber wegen der fehlenden Indikationen über den Jahreswechsel bis zum Erreichen der lila 0-b-Linie weiter unter Beobachtung.

Fazit:
Der DJI hat mit dem Allzeithoch oberhalb 26703 weitere Ambitionen auf der Oberseite angemeldet, gleichzeitig aber auch mit dem starken Rücksetzer auf 21457 einen Abschlussvorboten für den Gesamtanstieg seit März 2009 geschickt. Mit dem Ende der Korrekturwelle des Jahres 2018 sollte deshalb der DJI im Jahr 2019 den Weg zu einem neuen Allzeithoch finden. Im DAX ist mit der Bildung der violetten Eindämmungslinie durch das bisherige Allzeithoch 13600 ebenfalls ein abschliessendes Allzeithoch offen. Dabei könnte auch im DAX mit dem Weihnachtstief bereits der Startschuss für den Anstieg gefallen sein, der das Jahr 2019 sehr erfreulich gestalten sollte.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige





Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: EW-Robby folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.970.292 von tradepunk am 26.02.19 20:09:20Und anderen wirft sie das Zocken vor

Psychologisch betrachtet ein Fall von Projektion negativer Selbstanteile auf andere.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.970.292 von tradepunk am 26.02.19 20:09:20
Zitat von tradepunk: "Sie hat eine Freundin bei der UBS, von der sie offensichtlich die Tipps bekommt. Aber egal, letztendlich verdient sie auch Geld. Nur halt wenig mit Dax und Dow."

Genau darum geht's doch aber hier! Daß sie im Prinzip mit ihrem Scheine-Gezocke völlig andere Ziele verfolgt als die Leute hier!

Die will sich DIE ZEIT VERTREIBEN!!! - Ihre eigne Aussage!

Quasi: Immer wieder auf die heiße Herdplatte fassen und sich dann freuen wie ein kleines Kind, wenns gelingt, die Hand wegzuziehen bevors wehtut: also 5-10k auf gut Glück "auf Farbe setzen" und nach 5-10% "Gewinn" rausgehen - und wenn die 5-10k (minus der letzten 50cents-OS-Wert - weil "man ja nicht blöd ist u. dem Emi i.d.Rachen schmeissen will"... ) mal wieder weg sind, tuts ja nicht weh, weil jeden Monat genug "frisches" reinkommt... - Da geht's nur um den "Kick"! Das gibt vllt. ne Art Machtgefühl oder so...

Und dass man mit Aktienanlagen durchs dranbleiben u. sich aktiv informieren natürlich gegenüber Otto-Normal-Locus-Money-Leser einen gewissen Vorsprung hat, streitet ja keiner ab! (Wobei ich an den Wissensvorsprung speziell des Bankers in der WP-Abteilung eigtl. nicht mehr glaube - das war vor 30 Jahren vllt. ab und zu mal so - aber, egal, ob heute od. damals: da geht eher vieles an einem vorbei, weil man halt anderes zu tun hat - ging zumindest mir vor 30J. so...)


Ich wollte damit nicht sagen, dass ich die Handlungsweise gut finde. Bzw. die Art des Auftretens. Aber die Themen sind hier frei6, warum nicht mal eine Aktie vorstellen? Hier sind "soviele" Trader in unterschiedlichen TF unterwegs, dass man letztendlich nie auf einen gemeinsamen Nenner kommen kann.

Was die Banker betrifft, bin ich voll bei dir. Mir wollte vor ein paar Monaten einer tatsächlich einen etf bei >12300 andrehen. Bin aufgestanden und gegangen...

Weiterhin gute Trades.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.969.950 von DaxProPlayer am 26.02.19 19:34:35
Zitat von DaxProPlayer:
Zitat von tradepunk: Es gab hier immer genug Warner... ;)

Mit ihr selbst muß man wohl nur wenig Mitleid haben! Das Tun ist längst pathologisch - und wenn se sichs leisten kann... - Helfen kannst auch vergessen, da kommt als Reaktion blos ignorante troztig-stupide Aggressivität oder Ablenkung auf irgendwas banales komplett anderes, bevorzugt irgendein hohles AfD-Gebrabbel... - Nee, nee, nee...! - Diagnose: eindeutig austherapiert! :confused:

Und ihre Jünger? - Na ja, wenn die Warner jetzt neuerdings schon beschimpft werden... :rolleyes:
(Oder, die Krönung neulich, ich glaub' von Andrichen kam dat: "Neider" :laugh: )

Dann kann/muss man halt nur noch im stillen drüber schmunzeln... :D



Dafür gibts einen Daumen! 😉
Kann dir da nur voll zustimmen.
Wenn du ihr wiedersprichst sendet sie dir einen Henkel oder Netflix chart was nun wirklich keine Sau interessiert da wir hier beim Dax Daytrading sind.
Es bleibt dabei sie liegt seit mittlerweile über 1100 Punkte total daneben.
Is ihr aber völlig Latte da sie tagtäglich die gleiche armselige Masche fährt.



Du hast leider nichts verstanden , natürlich lag ich mit den 10.400 daneben , wie viele liegen hier jeden Tag daneben mit ihren Analysen . Wer sagt das ich 1.100 Pkt. gegen mich laufenlasse .
Wenn Du BM von mir erhalten hättest dann wäre Dein Konto in die Höhe geschnellt anhand der geposteten OS , so werden da auch in Zukunft nur ausgewählte Leute profitieren , mach Du Deinen Hokuspokus hier weiter und außerdem seit wann handel ich oder habe ich jeweils den Dow gehandelt . Einige unterstellen mir hier Dinge die ich nie getan habe .
Ich habe hier genügend OS auf verschiedene Aktien gepostet ob es nun Amazon , Gea , Bechtle , Siltronic , Deutsche Bank , Commerzbank , SGL Carbon und unzählige andere waren , nur muss man die dann auch oft nach wenigen Tagen mit 20/30/50 oder mehr % verkaufen und nicht gierig werden .
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.970.010 von BigTS am 26.02.19 19:41:35"Sie hat eine Freundin bei der UBS, von der sie offensichtlich die Tipps bekommt. Aber egal, letztendlich verdient sie auch Geld. Nur halt wenig mit Dax und Dow."

Genau darum geht's doch aber hier! Daß sie im Prinzip mit ihrem Scheine-Gezocke völlig andere Ziele verfolgt als die Leute hier!

Die will sich DIE ZEIT VERTREIBEN!!! - Ihre eigne Aussage!

Quasi: Immer wieder auf die heiße Herdplatte fassen und sich dann freuen wie ein kleines Kind, wenns gelingt, die Hand wegzuziehen bevors wehtut: also 5-10k auf gut Glück "auf Farbe setzen" und nach 5-10% "Gewinn" rausgehen - und wenn die 5-10k (minus der letzten 50cents-OS-Wert - weil "man ja nicht blöd ist u. dem Emi i.d.Rachen schmeissen will"... ) mal wieder weg sind, tuts ja nicht weh, weil jeden Monat genug "frisches" reinkommt... - Da geht's nur um den "Kick"! Das gibt vllt. ne Art Machtgefühl oder so...

Und dass man mit Aktienanlagen durchs dranbleiben u. sich aktiv informieren natürlich gegenüber Otto-Normal-Locus-Money-Leser einen gewissen Vorsprung hat, streitet ja keiner ab! (Wobei ich an den Wissensvorsprung speziell des Bankers in der WP-Abteilung eigtl. nicht mehr glaube - das war vor 30 Jahren vllt. ab und zu mal so - aber, egal, ob heute od. damals: da geht eher vieles an einem vorbei, weil man halt anderes zu tun hat - ging zumindest mir vor 30J. so...)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.967.997 von Abendkasse am 26.02.19 16:38:38Beiersdorf nach Zahle 3% runter:confused:
Was nun ?? jetzt kaufen?
Der Thread stirbt leise weiter, kaum noch lesens- und beachenswerte Beiträge vorhanden. Wenn AKs und Milkys hier Meinungsführer sind .... Gute Nacht!

Bastel momentan bei den Tradingmasters weiter am Track Record (alias bassist70), sollte morgen ca. bei Platz 75 bis 80 stehen. Beobachte interessiert die Trades der Konkurrenz, kriegt man wirkliche Einblicke in die Strategien. Da kann sich niemand verstecken wie hier...

Weiterhin gute Trades @all, werde nach dem Ende der Tradingmasters meine Trades komplett hier reinstellen, vielleicht kann dann jemand etwas damit anfangen.

Cu later
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.969.950 von DaxProPlayer am 26.02.19 19:34:35
Zitat von DaxProPlayer:
Zitat von tradepunk: Es gab hier immer genug Warner... ;)

Mit ihr selbst muß man wohl nur wenig Mitleid haben! Das Tun ist längst pathologisch - und wenn se sichs leisten kann... - Helfen kannst auch vergessen, da kommt als Reaktion blos ignorante troztig-stupide Aggressivität oder Ablenkung auf irgendwas banales komplett anderes, bevorzugt irgendein hohles AfD-Gebrabbel... - Nee, nee, nee...! - Diagnose: eindeutig austherapiert! :confused:

Und ihre Jünger? - Na ja, wenn die Warner jetzt neuerdings schon beschimpft werden... :rolleyes:
(Oder, die Krönung neulich, ich glaub' von Andrichen kam dat: "Neider" :laugh: )

Dann kann/muss man halt nur noch im stillen drüber schmunzeln... :D



Dafür gibts einen Daumen! 😉
Kann dir da nur voll zustimmen.
Wenn du ihr wiedersprichst sendet sie dir einen Henkel oder Netflix chart was nun wirklich keine Sau interessiert da wir hier beim Dax Daytrading sind.
Es bleibt dabei sie liegt seit mittlerweile über 1100 Punkte total daneben.
Is ihr aber völlig Latte da sie tagtäglich die gleiche armselige Masche fährt.


Ich habe vor zig Jahren mal BM mit ihr geschrieben. Sie macht die Sache schon ganz gut. Mit dem Dax mag sie sich verrannt haben, aber ansonsten nicht schlecht.

Sie hat eine Freundin bei der UBS, von der sie offensichtlich die Tipps bekommt. Aber egal, letztendlich verdient sie auch Geld. Nur halt wenig mit Dax und Dow.

Lass sie mal machen und wer 1.100 Punkte gegen hält, hat an der Börse nichts verloren.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.969.668 von tradepunk am 26.02.19 19:06:41
Zitat von tradepunk: Es gab hier immer genug Warner... ;)

Mit ihr selbst muß man wohl nur wenig Mitleid haben! Das Tun ist längst pathologisch - und wenn se sichs leisten kann... - Helfen kannst auch vergessen, da kommt als Reaktion blos ignorante troztig-stupide Aggressivität oder Ablenkung auf irgendwas banales komplett anderes, bevorzugt irgendein hohles AfD-Gebrabbel... - Nee, nee, nee...! - Diagnose: eindeutig austherapiert! :confused:

Und ihre Jünger? - Na ja, wenn die Warner jetzt neuerdings schon beschimpft werden... :rolleyes:
(Oder, die Krönung neulich, ich glaub' von Andrichen kam dat: "Neider" :laugh: )

Dann kann/muss man halt nur noch im stillen drüber schmunzeln... :D



Dafür gibts einen Daumen! 😉
Kann dir da nur voll zustimmen.
Wenn du ihr wiedersprichst sendet sie dir einen Henkel oder Netflix chart was nun wirklich keine Sau interessiert da wir hier beim Dax Daytrading sind.
Es bleibt dabei sie liegt seit mittlerweile über 1100 Punkte total daneben.
Is ihr aber völlig Latte da sie tagtäglich die gleiche armselige Masche fährt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.968.396 von crackz am 26.02.19 17:16:04Ja man... das war mein Ernst ich hab den Dow bei 60 geshortet, bin die gesamte Latte mit nach unten gefahren und dann haben sie mich bei +10 wieder rausgehauen... verdammte Saubande.

Aktuell denke ich einfach oft an Short, ich rieche da eben Lunte und kann nicht anders, als sinnvolle Setups trotzdem zu probieren, gerade auch denn, wenn alle anderen glauben, es geht weiter rauf... heute war das nix, morgen vielleicht auch nicht, aber ich trade stur Setups, von denen ich glaube, könnte wahrscheinlich sein oder werden. Wenn es schief geht, dann ist es so. Aber glaubt mir, es wird nicht mehr lange rauf gehen. Es gibt vorher noch einen Rücksetzer. Aktuell zum Beispiel juckt es schon wieder gewaltig bei mir, weil der Dax so dümpelt, aber für heute halte ich die Finger still und warte schön auf Morgen. Mal sehen, ob die 600 tatsächlich kommt, oder wir vorher, was absolut sinnvoll für ein langfristiges Up wäre, nochmal runter Richtung 300 laufen. Wenn es jetzt vorher die 600 oder gar 800 einkasssiert, dann ist das nichts weiter ein Strohfeuer und der mächtige Bärenuppercut wird folgen... wenn wir vorher korrigieren, haben wir viel bessere Chance auf neue Jahreshochs bis Ende 2019, die du ja favorisierst. Meine Meinung.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.968.192 von DaxProPlayer am 26.02.19 16:56:47Es gab hier immer genug Warner... ;)

Mit ihr selbst muß man wohl nur wenig Mitleid haben! Das Tun ist längst pathologisch - und wenn se sichs leisten kann... - Helfen kannst auch vergessen, da kommt als Reaktion blos ignorante troztig-stupide Aggressivität oder Ablenkung auf irgendwas banales komplett anderes, bevorzugt irgendein hohles AfD-Gebrabbel... - Nee, nee, nee...! - Diagnose: eindeutig austherapiert! :confused:

Und ihre Jünger? - Na ja, wenn die Warner jetzt neuerdings schon beschimpft werden... :rolleyes:
(Oder, die Krönung neulich, ich glaub' von Andrichen kam dat: "Neider" :laugh: )

Dann kann/muss man halt nur noch im stillen drüber schmunzeln... :D
Verabschiede mich...

Zuviel Zeit für zu wenig Action....

Augenmerk Do/Fr einer von beiden lässt es krachen (LJs Geschwurbel beim Denken...)

Hoffe nicht morgen bereits, denn da bin ich nicht da

Good night

LJ
Guten Tag @ all,

mein Long seit 11406 läuft noch und dazu zahlreiche Kurzfristtrades.
Kommenden Freitag oder Montag kann ich mir gut vorstellen, dass
mein Prognoseziel von 11800 tatsächlich eintreffen wird.

Übrigens, seit dem Korrekturtief vom 08. Februar hatte der DAX jeden
Tag ein neues Verlaufshoch geschafft. 12 Tage bereits, Tag für Tag ein neues Hoch.

Btfd war also das Beste, was man machen konnte.

Anfang des Jahres hatte ich Test der 12000 als Ziel und nun "nur" das
Ziel von 11800 ... wer weiß, wer weiß ... wenn die 11800 kommen, wird es
danach sehr spannend: Erstmal wohl eine Korrektur - ok, aber danach?
Bruch der 12000 oder direkt runter?
Da ist dann große Vorsicht angesagt, denn es wird nach meiner festen
Überzeugung diesen Sommer die 10000 noch brechen.

Schönen Abend noch.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.969.110 von Eljot80 am 26.02.19 18:16:58
Zitat von Eljot80:
Zitat von crackz: Alles nur Gewinner eben 😳😁

Verluste vergisst man Gewinne Postet man Ferdisch 😁😉

Is wie bei der Arbeit,
Pause liebt man, Arbeit nicht so dolle 😉


Und was machst Du so? :laugh::laugh:

Spaß beiseite: das Geheimnis liegt im TF, somit ist auch die Markenwelt eine komplett andere.

Tschuldigung, wenn ich jetzt Namen nenne, aber wenn Gilera postet, ist das ne "schnelle Nummer" erst einmal, bei den Wellenreitern sieht das ganz anders aus...

Traden ist beides

Zuviel geschwätzt, wollte eigentlich nur nochmal bei Boom nachlesen...

LJ

P.S: ach so Daumen bekommt LJ als Hobby ohnehin nicht: aktuell im Auge wären bei mir 518, Dax


Alles gut 😊
Ich mach nix nix belastbares!
Ich greife erst wieder unter 11300 ein 😎
Wenn dann Shorte ich den Sp500 wie gestern bei 2810 genannt.
Ansonsten halte ich die Finger still besonders im Dax 😎
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.969.110 von Eljot80 am 26.02.19 18:16:58Beim BooM macht’s gleich BooM 💥
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.969.074 von _Mitglied_ am 26.02.19 18:13:18
Zitat von _Mitglied_: Dax long bis rund 13000 erstmal


All in ?


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben