DAX-1,69 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,15 % Öl (Brent)+0,30 %

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 01.03.2019 (Seite 38)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.008.621 von BigTS am 03.03.19 14:30:00Ja das schrieb ich am Freitag auch. Mir fehlt eigentlich auch noch das Hoch!
Desahlb habe ich auch nichts Short gehandelt am Freitag.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.008.621 von BigTS am 03.03.19 14:30:00
Zitat von BigTS: Ich habe, wie Freitag schon erwähnt, noch die 694 oben offen...

Seit Freitag hat sich ja nichts verändert und mir fehlt im Chart noch ein Hoch


:) hi Big , langsam fehlt mir der Glaube an größerem Rücksetzer. Nachdem Motto wie die Amis 200 hoch, 50 runter. So kommt man auch schnell über 12.000. Ach, ich hätte Glaskugel studieren sollen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.008.723 von boerse193738 am 03.03.19 14:50:07
Zitat von boerse193738:
Zitat von BigTS: Ich habe, wie Freitag schon erwähnt, noch die 694 oben offen...

Seit Freitag hat sich ja nichts verändert und mir fehlt im Chart noch ein Hoch


:) hi Big , langsam fehlt mir der Glaube an größerem Rücksetzer. Nachdem Motto wie die Amis 200 hoch, 50 runter. So kommt man auch schnell über 12.000. Ach, ich hätte Glaskugel studieren sollen.


Wenn ich mir die Charts ansehe, gehe ich noch von ganz starken Abverkäufen aus, ist nur die Frage von welchem Niveau.

Am Freitag hatte ich noch die 694, schaue in in 4h, kommen auch noch Kurse über 1176x in Betracht.

Aber jeder Chart lebt von Konsolidierungen, sei es im Bullen- oder Bärenmarkt.

Ein tiefes Durchatmen wäre auch mal fällig, nur klingeln die Bären nicht 😉

Ich bin (Gott sei Dank) derzeit nicht im Dax investiert.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.008.714 von Codax am 03.03.19 14:48:02
Zitat von Codax: Ja das schrieb ich am Freitag auch. Mir fehlt eigentlich auch noch das Hoch!
Desahlb habe ich auch nichts Short gehandelt am Freitag.


Es sieht etwas "unvollendet" aus, da stimmen wir wohl überein.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.008.783 von BigTS am 03.03.19 14:59:04Ja sieht es. Daher bin ich mir auch nicht ganz so sicher ob und wie.
Der Anstieg nach 17.30h am Freitag liegt ziemlich genau an einer Trendlinie im 2 H
Wenn man es groß zieht eigentlich sogar bisschen drüber.
War ja nichts anderes zu erwarten von unserm Daxi das man es einem mal leicht machen könnte.😀
Immer wieder erstaunlich was die Leute so alles glauben zu wissen . Dann würde ich jetzt mal ganz schnell Haus und Hof verkaufen und auf die 12.000 im DAX wetten . Scheinbar sind viele der Meinung wenn ich einen 10.675 oder 11.740 oder 11.850 Short kaufe das ich diese Scheine regelmäßig KO gehenlasse . Ich verstehe nicht wer solch eine Einstellung hat . Es ist bekannt das ich 15/20/25/30 Punkte aber auch gerne mehr schnell mitnehme . Hier wird mir immer etwas unterstellt was niemand belegen kann weil ich meine Käufe + Verkäufe wenn zeitlich möglich immer zeitnah einstelle , bzw. ich gebe nach Kauf sofort einen Verkauf mit Limit ein . Einige wollen es einfach nicht verstehen , Kontoauszüge , Auszüge aus Orderbüchern sind grundsätzlich immer ein Fake wird mir vorgehalten . Andere posten Mittags oder Nachmittags das sie am Morgen dieses und jenes gekauft haben und leichte 70 / 100 oder mehr Hastenichtgesehen Punkte mitgenommen haben , wichtig ist für diese Leute lediglich immer das man ein Gewinner ist . CFD-Trader tritt damit aber immer im Nachhinein besonders mit hervor .
Morgen kann alles schon wieder ganz anders sein , eine Meldung die den Börsen nicht schmeckt und schon sieht es anders aus . Dann haben es alle natürlich wieder gewusst und die Begründung wieso wird sofort mitgeliefert denn niemand will schließlich zu den Verlierern gehören . Dann heißt es bin am Freitagabend noch kurz vor 22.00 ausgestiegen bzw. habe kurz vor 22.00 noch dieses und jenes gekauft , Hauptsache man kann sich selber auf die Schenkel klopfen und sich im Forum profilieren .
Ich wüsste nicht was so etwas einem an Mehrwert bringen könnte wo man doch zu 99,9 % niemanden aus dem Forum persönlich kennt .
Ich sehe das Forum als Austausch an aber auf ehrlicher Basis , von sich selber ständig etwas in die Tasche lügen hat niemand etwas .
Also macht euch noch einen schönen Sonntagnachmittag bei Kaffee , Torte und Kuchen und seht ab Montag zu das Geld ins Haus kommt , aber nicht nur auf dem Papier !!:kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.008.879 von Abendkasse am 03.03.19 15:20:03
Zitat von Abendkasse: Immer wieder erstaunlich was die Leute so alles glauben zu wissen . Dann würde ich jetzt mal ganz schnell Haus und Hof verkaufen und auf die 12.000 im DAX wetten . Scheinbar sind viele der Meinung wenn ich einen 10.675 oder 11.740 oder 11.850 Short kaufe das ich diese Scheine regelmäßig KO gehenlasse . Ich verstehe nicht wer solch eine Einstellung hat . Es ist bekannt das ich 15/20/25/30 Punkte aber auch gerne mehr schnell mitnehme . Hier wird mir immer etwas unterstellt was niemand belegen kann weil ich meine Käufe + Verkäufe wenn zeitlich möglich immer zeitnah einstelle , bzw. ich gebe nach Kauf sofort einen Verkauf mit Limit ein . Einige wollen es einfach nicht verstehen , Kontoauszüge , Auszüge aus Orderbüchern sind grundsätzlich immer ein Fake wird mir vorgehalten . Andere posten Mittags oder Nachmittags das sie am Morgen dieses und jenes gekauft haben und leichte 70 / 100 oder mehr Hastenichtgesehen Punkte mitgenommen haben , wichtig ist für diese Leute lediglich immer das man ein Gewinner ist . CFD-Trader tritt damit aber immer im Nachhinein besonders mit hervor .
Morgen kann alles schon wieder ganz anders sein , eine Meldung die den Börsen nicht schmeckt und schon sieht es anders aus . Dann haben es alle natürlich wieder gewusst und die Begründung wieso wird sofort mitgeliefert denn niemand will schließlich zu den Verlierern gehören . Dann heißt es bin am Freitagabend noch kurz vor 22.00 ausgestiegen bzw. habe kurz vor 22.00 noch dieses und jenes gekauft , Hauptsache man kann sich selber auf die Schenkel klopfen und sich im Forum profilieren .
Ich wüsste nicht was so etwas einem an Mehrwert bringen könnte wo man doch zu 99,9 % niemanden aus dem Forum persönlich kennt .
Ich sehe das Forum als Austausch an aber auf ehrlicher Basis , von sich selber ständig etwas in die Tasche lügen hat niemand etwas .
Also macht euch noch einen schönen Sonntagnachmittag bei Kaffee , Torte und Kuchen und seht ab Montag zu das Geld ins Haus kommt , aber nicht nur auf dem Papier !!:kiss:


:) hi Abendkasse. Du bist doch keinem Rechenschaft hier schuldig. Ebenso finde ich es unsinnig, Ein/Ausstiege zu posten. Letztendlich ist es doch nur mein eigenes Risiko. Ist für mich nur ein Forum, um evtl. paar Dinge heraus lesen zu können, was man nicht schon auf tausenden anderen Seiten erlesen kann. Und als Austausch miteinander. Und das wichtigste:

Als bestes Läster/Untergürtellinie/Schimpf - Portal zu gelten :laugh: (nur ein Scherz).
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.009.086 von boerse193738 am 03.03.19 16:12:06Vielleicht sollte man da einmal locker bleiben. Für mich sind die von AK genanten Basispreise ihrer KO’s gute Zielmarken. Das heißt nicht dass man mit diesen Papieren nicht - vorübergehend - im Plus liegen kann, wenn der Markt in die andere Richtung läuft.

Im Idealfall verdienen wir beide dabei Geld: AK für die 20-30 Punkte die der Schein oftmals zunächst in die „richtige“ Richtung läuft und wo sie 200-600 Euro Plus macht. Ich bei den 200-400 Punkten die der Schein dann, später, in sein KO läuft, mit zwischen 200 und 1000 Plus, da ich maximal mit einzelnen CFD’s oder einem FDXM darauf spekuliere, also mit viel geringerem Kapitaleinsatz/Hebel.

Der Weg zur 11.675 hat mir tatsächlich um die 700 Plus beschert, wenn ich auch - weil ich meinen Voraussagen selbst nicht ganz sicher war, bei 11665, also 10 Punkte vorher, glattstellte. Mein weiteres, aus dem Chart hergeleitetes Ziel 11.702 dagegen kam nicht.
Ich muss zugeben, AK’s KO-Schwellen werden nicht immer so punktgenau getroffen wie am Freitag, und als der DAX zu Jahresbeginn 2015 von 9.900 auf im Top 12.392 anstieg, konnte man alle, aber auch wirklich alle Basispreise die AK nannte binnen jeweils 2 Wochen abräumen. Nur der letzte KO, den sie empfahl, mit Basispreis 12.425 überlebte (33 Punkten vor dem KO denkbar knapp), und stieg beim anschließenden DAX-Rückläufer sogar auf über 12, da der Dax dann auf 11.200 zurückfiel. Aber selbst wenn man diesen move mitmachte, hätte man vorher bei Anstieg von 9900 auf 12392 rund 24 Minus gemacht je KO-Schein, der Rückläufer hätte einem also gerade mal 50% der Verluste wieder ausgeglichen.

Wo meine Chance bei der Sache liegt: ich gehe, im Gegensatz zu AK eben NICHT davon aus dass das wie Lotto ist, mal gewinnt und mal verliert man. Ich gehe davon aus dass ich mit einer gewissen, höheren Wahrscheinlichkeit Recht haben kann (ca. 60-70%), aber nicht muss. Deshalb ziehe ich die Reißleine, wenn es zwischen 50 und 100 Punkten gegen mich läuft, sich meine Erwartungen also nicht erfüllen. Wenn sie sich erfüllen, nutze ich aber die 200-400 Punkte dann auch aus, bis ich glattstelle.

Außerdem weiß ich ja dass AK den 11.675-er Schein glattgestellt hat bei ca. 2,50, und also keinen Totalverlust damit erlitten hat.
Es gibt allerdings Trader, die die Empfehlungen von AK aufgreifen und, wenn sie Put-KO’s erwähnt/kauft, im DAX selbst auch short gehen. Die geraten dann schnell unter Wasser.
Deshalb empfehle ich, stets in Sachen DAX-KO’s das Gegenteil von dem zu machen was AK empfiehlt. Dann kann man schöne Gewinne einfahren.

Die von AK gerne geposteten Charts irgendwelcher Einzelwerte und Optionsscheinen im Nachhinein nützen einem Trader nichts. Darauf einzugehen funktioniert nicht. Vom nachträglichen Kauf solcher „gut gelaufenen“ Papiere in der Hoffnung es werde zukünftig so weitergehen würde ich eher abraten.

AK selbst hat ja bekanntlich ein Depot, mit dem sie an sich long im DAX/in DAX-Werten ist, so dass sie mit den Put-KO’s eigentlich „nur“ auf mögliche Gewinne verzichtet. Das sieht für die, die ihr nachtraden ganz anders aus. Deshalb: Vorsicht. Wenn zwei das selbe tun, dann ist es noch lange nicht das Gleiche:rolleyes:

So, und nun sehen wir alle gemeinsam auf den Start der Woche, und freuen uns auf die 11.740 im DAX:D

Die 11.740 sehe ich mit einer Wahrscheinlichkeit von ca. 92% in der kommenden Woche fallen (basierend auf dem letzten Kurs 22 Uhr Freitag indikativ von 11639, dem Momentum und der implizierten Vola an der EUREX).

Das heißt aber auch, es gibt eine 8%-Wahrscheinlichkeit das wir vorher drehen und die 11.740 die ganze Woche lang NICHT erreichen. Die muss ich einkalkulieren! Absicherbar wäre das mit einem Freitagsput ODX2 11.750, der um die 133 kosten wird zu Börsenstart Montag. Ganz nebenbei: dieser Kontrakt hätte gegenüber dem 11740-er KO-Schein zwei entscheidende Vorteile:

a) er ist billiger, sein Agio ist kleiner
b) kann nicht KO gehen bzw. kann nicht wertlos verfallen bis Freitag 13 Uhr, da es eine Option ist

Sein „Nachteil“: 1 Kontrakt entspricht 500 KO-Scheinen (Faktor 5 statt 0,01 wie bei den KO’s). Für Daytrader ist der (geringe) intraday-Zeitwertverlust zu beachten, der jedoch nur einem Bruchteil dessen entspricht was die Emmis bei den KO-Scheinen an Aufgeld einkassieren:rolleyes:
Meine Meinung: sollten wir SPX 2816 sehen (ideal im Future) dann ab in den Süden. Durchschlägt er ohne 2816 die 2797 dann gleich in den Süden Zwischen diesen Marken nur Rauschen.
us meiner Sicht. Tops wohin das Auge reicht. Potenzial: min. 2530 max 2400. Rechnet das auf den DOW um! Wenn über 2817 dann keine shorts sondern ATH.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben