DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,71 %

Tages-Trading-Chancen am Montag den 11.03.2019



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Montag, 11.03.2019

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
00:50JapanJPNGeldmenge M2+CD (Jahr)2,4%2,5%2,4%
01:00Euro ZoneEURTreffen der Eurogruppe---
07:00JapanJPNWerkzeugmaschinenbestellungen (Jahr)-29,3%--18,8%
08:00DeutschlandDEULeistungsbilanz n.s.a.---
08:00DeutschlandDEUHandelsbilanz18,5 Mrd.€21 Mrd.€19,4 Mrd.€
08:00DeutschlandDEULeistungsbilanz n.s.a.18,3 Mrd.€-21 Mrd.€
08:00DeutschlandDEUExporte (Monat)0%0,2%1,5%
08:00DeutschlandDEUIndustrieproduktion s.a. (Monat)-0,8%0,4%-0,4%
08:00DeutschlandDEUImporte (Monat)1,5%0,2%1,2%
08:00DeutschlandDEUIndustrieproduktion s.a. w.d.a. (Jahr)-3,3%--3,9%
08:00FinnlandFINHandelsbilanz530 Mio.€--425 Mio.€
09:00SlowakeiSVKAußenhandelsbilanz175 Mio.€124,4 Mio.€-129,3 Mio.€
09:00SpanienESPEinzelhandelsumsätze ( Jahr )0,8%0,9%0,8%
09:00SlowakeiSVKIndustrieertrag (im Jahresvergleich)7,2%2,7%3,1%
09:00ÖsterreichAUTHandelsbilanz-578,4 Mio.€--702,5 Mio.€
13:30USAUSAEinzelhandelsumsätze ex. Autos (Monat)0,9%0,3%-1,8%
13:30USAUSAEinzelhandelsumsätze (Monat)0,2%0%-1,2%
13:30USAUSAControlling des Einzelhandels1,1%0,6%-1,7%
14:00GroßbritannienGBRMPC Mitglied Haskel Rede---
15:00USAUSABusinessinventare0,6%0,6%-0,1%
16:30USAUSAAuktion 6-monatiger Treasury Bills2,455%-2,46%
16:30USAUSAAuktion 3-monatiger Treasury Bills2,405%-2,41%
18:00USAUSAAuktion 3-jähriger Staatsanleihen2,448%-2,502%

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Wochenvorbereitung DAX KW11
Ein wenig Rückwärtsgang sah man im DAX in der Vorwoche, vornehmlich durch eine schwache Wall Street und die EZB ausgelöst. Damit hat die 11.600 sich als Widerstand erst einmal in die Augen der Trader eingebrannt. Im Tageschart sah man diesen Bereich deutlich, schon vor einer Woche übrigens:



Nach ein paar Tagen gemäßigter (!) Minuszeichen hat sich bei 11.400 der Index nun wieder gefangen - eine Unterstützung, die seit 3 Wochen hält. Von da aus kann er theoretisch neu durchstarten:



Welche Ziele und Marken ich noch im Blick für die KW11 habe, steht wie gewohnt als Nachricht hier:

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11298475-dax-woch…

Viel Erfolg und Grüße
Bernecker1977
Große Verfallswoche
Relevante Statistiken:
1. Es war NFP-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-381-390/#…
2. DAX und DOW um den Großen Verfallstag (Hexensabbat) im März:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-381-390/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-391-400/#…
3. Typischer Monatsverlauf von DAX und DOW im März:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…

DAX Pivots
R3 11557,53
R2 11516,54
R1 11487,19
PP 11446,20
S1 11416,85
S2 11375,86
S3 11346,51

FDAX Pivots
R3 11618,17
R2 11558,33
R1 11524,17
PP 11464,33
S1 11430,17
S2 11370,33
S3 11336,17

CFD-DAX Pivots
R3 11613,23
R2 11553,97
R1 11523,93
PP 11464,67
S1 11434,63
S2 11375,37
S3 11345,33

DAX Wochen Pivots
R3 11852,90
R2 11752,83
R1 11605,34
PP 11505,27
S1 11357,78
S2 11257,71
S3 11110,22

FDAX Wochen Pivots
R3 11918,17
R2 11798,33
R1 11644,17
PP 11524,33
S1 11370,17
S2 11250,33
S3 11096,17

DAX-Gaps
29.01.2018 13324,48
15.06.2018 13010,55
09.08.2018 12676,11
29.08.2018 12561,68
30.08.2018 12494,24
27.09.2018 12435,59
05.10.2018 12111,90
07.03.2019 11517,80
19.02.2019 11309,21
11.02.2019 11014,59
08.02.2019 10906,78
03.01.2019 10416,66
27.12.2018 10381,51
03.08.2016 10170,21
19.07.2016 9981,24
11.07.2016 9833,41
08.07.2016 9629,66
06.07.2016 9373,26
27.06.2016 9268,66
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
26.01.2018 13384,00
15.06.2018 13051,50
09.08.2018 12671,00
29.08.2018 12569,50
01.10.2018 12299,00
11.02.2019 11004,00
19.07.2016 9977,00
11.07.2016 9770,00
08.07.2016 9622,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
4 Tage vorm großen Verfallstag, MaxPains
4 Tage vorm großen Verfallstag, Maximum Pains, berechnet aus den Open-Interests der Optionen:
DAX® Optioen (ODAX): Maximum Pain 11300 -> Min. Auszahlung: €318,0 Mio.
EURO STOXX 50® Index Optionen (OESX): Maximum Pain 3200 -> Min. Auszahlung: €4.540,9 Mio.
SPX Optionen (an CBOE): Maximum Pain 2645 -> Min. Auszahlung: $32.118,8 Mio.
Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Montag, den 11.03.2019

Mit der Entspannung vom Freitag könnte unser Dax nun eigentlich ohne Stress in die große Verfallswoche starten, wenn da nur nicht diese roten Wochenkerzen wären.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574, 10430, 10116, 9928
Video zur Analyse gibts hier: https://money-monkeys.de/morgenanalyse-video-zum-Montag-den-…

Chartlage: neutral bis positiv
Tendenz: Seitwärts/aufwärts
Grundstimmung: 480 auch weiter Schlüsselmarke


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Zum Freitag hätte sich der Dax unterseitig durchaus verlieren können. Platz bis 11430 und gar 11360/11350 war durchaus vorhanden, wurde aber nicht vollends genutzt. Zwar startet der Dax vom Donnerstagsclose bei 11490 schon mit Abwärtsgap in den Freitag hinein und erreichte dann sogleich auch schon 11430, doch wirklich tiefer wollte er dann nicht. Stattdessen knallte er dezent gegen einen Aufwärtstrend, den wir seit dem 10240iger Tief nun als dicke schwarze Linie im Chart mitführen, doch unter die 11405 ging dann erstmal kein Weg zurück. Damit schloss unser Dax recht hoch und nahe des Handelsschluss vom vorherigen Handelstag mit einer grünen Tageskerze.

Ich hatte bereits zum Freitag hin schon Bedenken geäußert, da gefühlt sehr sehr viele extrem bearish gestimmt waren, dies könnte sich nun zum Wochenauftakt auch nochmal wiederspiegeln, indem man diese bearishe Grundhaltung nun etwas aus den Köpfen treibt. Um es aber nun am Chart auszurichten und nicht an Unterstellungen aus Beobachtungen, können wir festhalten, dass unser Dax die bearishe Flagge auf Stundenebene nach unten durchbrochen hatte und nicht weiter eskaliert ist. Gegen Abend konnte er dann gar einen Pullback an eben diese Flagge vollziehen und ist damit nun aus dem Handel gegangen. Ein solcher Flaggenbruch, entgegen der regelkonformen Auflösung, zieht meist recht prägnante Bewegungen von mehreren hundert Punkten am Stück nach sich. Dies haben wir nun nicht gesehen.

Drückt sich der Dax also zum Montag direkt vom Pullback-Level (11490/11500) nach unten weg, am besten schon per Abwärtsgap, kann er sogar schon in einen kleinen Panikmodus verfallen und bis Dienstagvormittag etwas abrauschen. Dabei wären dann 11400 und 11350/11360 im ersten erreichbar. Später gar 11240/11200.

Stößt sich unser Dax aber nicht vom Pullback-Niveau nach unten raus und das würde ich erstmal favorisieren, dürfte er in der ersten Wochenhälfte erstmal positiv agieren und einen Rücklauf bis 11560/11600 ausarbeiten. Da wir mit der roten Wochenkerze nun aber durchaus Umkehrsignale im Chart haben, dürften diese Abwärtsbestrebungen immer mal wieder wegverkauft werden. Das müsste uns dann eine recht korrektive Aufwärtsbewegung bescheren, die mehrere kleinere Hochpunkte ausarbeitet. Für dieses Szenario sollte sich der Dax aber sehr viel Zeit lassen und ruhig in die Woche starten.

Fazit: Wir starten mal wieder in eine große Verfallswoche. Die Wahrscheinlichkeit für technische Fehlsignale nimmt daher zu, dies sollte man für die kommenden Tage berücksichtigen. Im Fokus steht zum Wochenauftakt das Pullback-Niveau der Bullenflagge aus dem Stundenchart. Stößt sich der Dax per Abwärtsgap davon ab, kann er sich bei dynamischen Zügen nochmal unter 11430 stürzen und 11360/11350 bis gar 11240 erreichen. Startet er aber ruhig in die neue Woche und oberhalb von 11490/11500 muss mit einer Erholungsbewegung bis 11560/11600 gerechnet werden. Diese Bewegung dürfte aufgrund der Wochenkerzen recht korrektiv verlaufen und damit von stärkeren Rücksetzern geprägt sein. Reaktiv können sich dabei durchaus schon 11535, 11560 und dann auch 11600 zeigen.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.

Video:
Daxacan-Tagessignal für Montag, den 11. März 2019
Das Daxacan-Tagessignal für den Intraday-Handel:
---
Die Order für den 11. März 2019:
SELL Stopp @ 11.429
---
Wie dieses Signal zu lesen ist, lässt sich hier nachlesen:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1294452-1-10/taegliche-daxacan-handelssignale-dax
Dort werden auch die Ergebnisse der Vergangenheit (seit 2007!) veröffentlicht...
---
Die daxacan-Swing-Systematik ist seit 9.1.2019 long (Eröffnungs-Kurs der Position war: 10.885)
Geschlossene Positionen:
19.10.2018: Short bei 11.579
Glatt am 9.1.2019 bei 10.885 = + 694 Punkte
---
Alles ohne Obligo! Keine Anlageberatung! Keine Haftung!! Just4fun!!!
Zitat von Puhug: Guten Morgen @ all,

das Vorbörsenhoch 11678,5 (FDAX) passt nach EW als temporäres
Zwischenhoch.

Mindestkorrekturziel beträgt dann 11525 und das wahrscheinlichste Ziel liegt bei ca. 11425.

Nach der Korrektur dann weiter rauf zu einem neuen Hoch.


Guten Abend @ all,

an meiner Prognose vom letzten Montag hat sich nichts geändert.

Nur hat sich einer meiner Leitsprüche:

"Der DAX hat die Gabe, dass Wahrscheinlichste unwahrscheinlich aussehen zu lassen."

voll bestätigt. Auch ich selbst bekam während der Woche nicht nur Zweifel an der
ca. 11425, sondern hatte diese Marke zum Schluss nur noch als mögliche Alternative
im Hinterkopf.

Fazit und auch ein Leitspruch:

"Die niederste Auswerteebene muss man nehmen wie sie ist - unberechenbar."

Mit dem o.g. neuen Hoch meine ich nach wie vor, dass es für mich am wahrscheinlichsten ist,
wenn der DAX ausgehend vom Freitagstief als nächstes Ziel 11800 knacken wird.

Mein sehr geschätzter Kollege HerrKoerper sieht bei 11727 einen Widerstand.
Hoffentlich wird er überwunden, denn ich hoffe sehr auf einen dortigen Wellenschnitt, ohne
den 11800 ja gar nicht möglich wäre.
Dow Jones Chartanalyse vom 10.03.2019
Hallo Community, es ist Sonntag und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:
Die letzte Woche vermutete Konsolidierung trat ein. Gleich am Montag fiel der Dow sehr dynamisch von seinem Tageshoch bei 26.156 bis 25.611 um mehr als 500 Punkte. Montag und Dienstag gelang es ihm dann noch über der 25.800 (1h) zu schließen. Mittwoch wurde diese Unterstützung auch per Tagesschluss aufgegeben.

Am Donnerstag erreichte die Bewegung das 61er Retracement der letzten Aufwärtswelle. Dieser Bereich um die 25.400 erweist sich nun als Unterstützungsbereich. Denn der Freitag brachte nach neuen Tiefs bei 25.252 einen kleinen Rebound in diesen Bereich. Der Wochenschluss liegt bei 24.450.

Die große rote Wochenkerze zeigt die Dynamik der Konsolidierungsbewegung. Sie hat aber bisher nicht einmal das 23er Retracement der großen Aufwärtswelle seit Ende Dezember erreicht (ca. 25.100 Punkte).


Ausblick:
Damit scheint die große Aufwärtsbewegung nun tatsächlich beendet. Nur ein Zurückerobern der 25.800er Marke auf Tageschluss wäre ein Hinweis dafür, dass es bei dieser Konsolidierungsbewegung bleibt und sich die Korrektur nicht ausweitet.

Das große Korrekturziel liegt beim 61er Retracement der Aufwärtsbewegung seit Ende Dezember bei ca. 23.350 Punkten. Davor gibt es aber starke Widerstände bei 24.883 und 24.244. Erst unter 24.883 ist der Aufwärtstrend auch wellentechnisch gebrochen. Daher ist erst das Unterschreiten dieser Marke als Verkaufssignal zu werten.

Zu Wochenbeginn könnte sich zunächst die Erholungstendenz vom Freitag fortsetzen. Der Bereich um die 25.800 sollte diese Bewegung aber spätestens stoppen. Danach könnte das Ziel die 25.100 sein mit einem späteren Angriff auf die 25.000/24.883/24.700 (1g).

Kaufsignale gibt es erst über 26.280.

Widerstände sind: 25.800 (1h), 26.280, 26.540, 26.952, 27.500, 29.000.

Unterstützungen sind: 25.252, 25.000, 24.883, 24.860, 24.700 (1g), 24.600, 24.244, 24.000, 23.700, 23.400, 23.243 (1f), 22.179 (1e), 21.600 (1d), 21.200 (1c), 20.850 (1b), 20.380 (1a).

Die nächste Analyse folgt erst in 2 Wochen am 24.03.2019.

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de .

Viele Grüße und viel Erfolg
Das Risiko steigt wieder an
Hallo in die Runde.
Meine bescheidene Einschätzung habe ich in ein Youtube Video gepackt:



Die Textversion gibt es hier zum nachlesen.

Viel Erfolg in der neuen Handelswoche.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben