DAX+0,05 % EUR/USD-0,12 % Gold-0,09 % Öl (Brent)-1,94 %

BOEING...wenn die Kanonen donnern...kaufen! (Seite 14)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.486.161 von Artikel14 am 04.05.19 12:15:09Gewitter über dem Platz, stark wechselnde Winde auch in den Bereich Tailwind hinein und starker Regen spielten bei diesem Overrun eine Rolle. Die Landung erfolgte auf RWY 10 um 21:42L (01:42Z May 4th), das war wohl eine schlechte Entscheidung.

SPECI KNIP 040145Z 29008G16KT 3SM +TSRA BR SCT008 BKN015CB OVC032 24/22 A2999 RMK AO2 TSB04 FRQ LTGIC OHD TS OHD MOV E T1 SET P0063 T02440222

SPECI KNIP 040122Z 35004KT 5SM +TSRA BR SCT008 BKN018CB OVC030 24/22 A2998 RMK AO2 TSB04 FRQ LTGIC OHD TS OHD MOV E T1 SET P0010 T02440222
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.490.773 von Peter30a am 05.05.19 16:17:56Die gegen Ende des Filmchens geäußerte Vorstellung, daß es eine 100%ige Sicherheit geben würde, ist falsch. In jedemSystem können Fehler auftreten, die man beim Entwurf nicht bedacht hat. Deswegen wird das Fliegen mit zwei Piloten immer sicherer sein als das Fliegen ohne Piloten. Nur müssen die Piloten auch adäquat eingreifen können. Das war der Fehler bei B737max.

Wer hätte gedacht, daß ein damals neuer Airbus A320 bei Mühlhausen-Habsheim nach einem Vorbeiflug vor Journalisten in 30 Meter Höhe in den Wald fliegt? Zu tief, zu langsam - nahe der Stalling Speed - und der Vogel reagiert nicht auf den iniziierten Go-Around. Die Piloten wußten nicht von einem Fehlverhalten, das Airbus bekannt war und nach dem Unfall den Airbus-Piloten als Bulletin bekanntgegeben wurde. Die Parallelen sind erschreckend.

https://www.austrianwings.info/2013/06/erster-a320-absturz-vor-25-jahren/
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.540.636 von nickelich am 10.05.19 19:55:16Dieser Fall ist nicht vergleichbar. Hier wollte der Pilot bewusst an die Grenzen heran und nach einem Landeanflug durchstarten. Es wurde die Landebahn mit minimaler Geschwindigkeit und sehr tief überflogen, damit es für die Zuschauer der air show besonders effektvoll aussehen sollte. Hierbei hatte der Pilot auch noch eine Sicherheitsfunktion deaktiviert.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.551.292 von Peter30a am 13.05.19 08:22:04Der Airbusunfall ähnelt bis in die Kleinigkeiten dem Absturz der Baade 152, der einzigen jemals in der DDR gebauten Verkehrsmaschine. Auch da sollte das Flugzeug der Presse vorgeführt werden. In Bodennähe zu langsam und mit den Triebwerken in Leerlauf, das mußte schiefgehen.

Einen Vorläufer zu MCAS hat es m.W. nicht gegeben. Da betrat man Neuland.
MCAS unterstützte nicht die Piloten, sondern arbeitete gegen die Piloten. Das ist die Lehre, die man aus den Unfällen ziehen kann.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben