DAX+0,49 % EUR/USD+0,18 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+1,96 %

Tages-Trading-Chancen am Dienstag den 19.03.2019



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Dienstag, 19.03.2019

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
10:06ItalienITAHandelsbilanz EU907 Mio.€--613 Mio.€
10:06ItalienITAGlobale Handelsbilanz322 Mio.€2,062 Mrd.€3,658 Mrd.€
10:30GroßbritannienGBRILO Arbeitslosenquote (3M)---
10:30GroßbritannienGBRDurchschnittseinkommen ohne Bonuszahlungen (3Mo/Jr)3,4%3,4%3,4%
10:30GroßbritannienGBRArbeitslosenquote2,9%-2,8%
10:30GroßbritannienGBRILO Arbeitslosenquote (3M)3,9%4%4%
10:30GroßbritannienGBRDurchschnittseinkommen inkl. Bonuszahlungen (3 Mo/Jr)3,4%3,2%3,4%
10:30GroßbritannienGBRArbeitslosenänderung27 Tsd.2,7 Tsd.14,2 Tsd.
11:00Euro ZoneEURBauleistung s.a (Monat)-1,38%0,2%-0,37%
11:00Euro ZoneEURLohnkosten2,3%2,7%2,5%
11:00Euro ZoneEURBauleistung w.d.a (Jahr)-0,7%2,1%0,7%
11:00Euro ZoneEURZEW Umfrage - Konjunkturerwartungen-2,5-18,7-16,6
11:00DeutschlandDEUZEW Umfrage - Konjunkturerwartungen-3,6-11-13,4
11:00DeutschlandDEUZEW Umfrage - Aktuelle Lage11,111,715
13:55USAUSARedbook Index (Monat)-0,1%--0,3%
13:55USAUSARedbook Index (Jahr)4,9%-4,4%
15:00USAUSAWerkaufträge0,1%0,3%0,1%
21:30USAUSAAPI wöchentlicher Rohöllagerbestand-2,133 Mio.--2,58 Mio.

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Milky Boeing Spezial...Boeing....Learn to Fly!!!...kiss no kiss...


Moin,

der Dow schwächelt. Aber warum?

Milky Spezial Analyse Boeing…Learns to Fly!! Please....

Es liegt an einem Schwergewicht im Dow, Boeing! Die Gründe dazu, 2 Flugzeugabstürze, einige Maschinen dürfen nicht mehr starten usw, möchte ich hier nicht weiter erläutern.

Die Faulen müssen googeln!:kiss:

Es wird auch noch lange dauern, bis das alles aufgeklärt ist und weltweit sicher Updates in der Software erfolgen, Schulungen und Überland Flugverbote aller Länder aufgehoben werden für diese Maschinen. Das wird, so denke ich, nicht in ein paar Tagen gelöst sein und wird Boeing schwer belasten im Imageverlust und der Angst der Kunden und somit im Umsatz....

Schauen wir uns mal folgenden LOGARYTMISCHEN D1 Chart an:



Seit Low 2016 hat die fliegende Bude über 400% gemacht im High. Da kann es durchaus schon mal zu einer Korrektur kommen. Das ist gesund! Das o.g. Problem bleibt aber. Auf dem LOG Chart haben wir 3 Auflagepunkte bisher. Big Gap ist zu. 200er SMA in Sichtweite, RSI dicke unten auf D1, im Moment stützen noch die High aus der Range seit Anfang 2018.

Ich denke die Reise wird mittelfristig weiter nach Süden gehen, Test 200er SMA, Test 4 Trendlinie Log Chart, unter Low Ende 2018 kommen wir schnell an das 50er Retrace große Fibo, bzw 38er groß / 138er klein.

Long wird es erst über 38er klein und nachhaltig über 390 Kurs High aus 03/2010 geben.

Nun macht was draus, ich sowieso…

CC on my Follower

Milky
:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.134.655 von *Milkyway* am 18.03.19 22:27:55
Zitat von *Milkyway*:

Moin,

der Dow schwächelt. Aber warum?

Milky Spezial Analyse Boeing…Learns to Fly!! Please....

Es liegt an einem Schwergewicht im Dow, Boeing! Die Gründe dazu, 2 Flugzeugabstürze, einige Maschinen dürfen nicht mehr starten usw, möchte ich hier nicht weiter erläutern.

Die Faulen müssen googeln!:kiss:

Es wird auch noch lange dauern, bis das alles aufgeklärt ist und weltweit sicher Updates in der Software erfolgen, Schulungen und Überland Flugverbote aller Länder aufgehoben werden für diese Maschinen. Das wird, so denke ich, nicht in ein paar Tagen gelöst sein und wird Boeing schwer belasten im Imageverlust und der Angst der Kunden und somit im Umsatz....

Schauen wir uns mal folgenden LOGARYTMISCHEN D1 Chart an:



Seit Low 2016 hat die fliegende Bude über 400% gemacht im High. Da kann es durchaus schon mal zu einer Korrektur kommen. Das ist gesund! Das o.g. Problem bleibt aber. Auf dem LOG Chart haben wir 3 Auflagepunkte bisher. Big Gap ist zu. 200er SMA in Sichtweite, RSI dicke unten auf D1, im Moment stützen noch die High aus der Range seit Anfang 2018.

Ich denke die Reise wird mittelfristig weiter nach Süden gehen, Test 200er SMA, Test 4 Trendlinie Log Chart, unter Low Ende 2018 kommen wir schnell an das 50er Retrace große Fibo, bzw 38er groß / 138er klein.

Long wird es erst über 38er klein und nachhaltig über 390 Kurs High aus 03/2010 geben.

Nun macht was draus, ich sowieso…

CC on my Follower

Milky
:)
Es war ein NR7- und Inside Day im FDAX. Ausbruchsmodus.

Relevante Statistiken:
1. DAX und DOW um den Großen Verfallstag (Hexensabbat) im März:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-381-390/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-391-400/#…
2. Mittwoch ist Fed-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-861-870/#…
Auswirkungen eines Notenbank Zinsentscheids – Bedeutung für die Börsen
https://www.trading-treff.de/wissen/notenbank-zinsentscheid-…
3. Donnerstag ist Vollmond:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…
4. Typischer Monatsverlauf von DAX und DOW im März:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…

DAX Pivots
R3 11777,47
R2 11744,91
R1 11700,99
PP 11668,43
S1 11624,51
S2 11591,95
S3 11548,03

FDAX Pivots
R3 11801,50
R2 11765,00
R1 11722,00
PP 11685,50
S1 11642,50
S2 11606,00
S3 11563,00

CFD-DAX Pivots
R3 11786,97
R2 11750,43
R1 11707,07
PP 11670,53
S1 11627,17
S2 11590,63
S3 11547,27

DAX Wochen Pivots
R3 12049,36
R2 11887,51
R1 11786,60
PP 11624,75
S1 11523,84
S2 11361,99
S3 11261,08

FDAX Wochen Pivots
R3 12071,67
R2 11903,83
R1 11811,17
PP 11643,33
S1 11550,67
S2 11382,83
S3 11290,17

DAX-Gaps
29.01.2018 13324,48
15.06.2018 13010,55
09.08.2018 12676,11
29.08.2018 12561,68
30.08.2018 12494,24
27.09.2018 12435,59
05.10.2018 12111,90
08.03.2019 11457,84
19.02.2019 11309,21
11.02.2019 11014,59
08.02.2019 10906,78
03.01.2019 10416,66
27.12.2018 10381,51
03.08.2016 10170,21
19.07.2016 9981,24
11.07.2016 9833,41
08.07.2016 9629,66
06.07.2016 9373,26
27.06.2016 9268,66
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
26.01.2018 13384,00
15.06.2018 13051,50
09.08.2018 12671,00
29.08.2018 12569,50
01.10.2018 12299,00
11.02.2019 11004,00
19.07.2016 9977,00
11.07.2016 9770,00
08.07.2016 9622,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
Daxacan-Tagessignal für Dienstag, den 19. März 2019
Das Daxacan-Tagessignal für den Intraday-Handel:
---
Die Order für den 19. März 2019:
BUY Stopp @ 11.680
---
Wie dieses Signal zu lesen ist, lässt sich hier nachlesen:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1294452-1-10/taegliche-daxacan-handelssignale-dax
Dort werden auch die Ergebnisse der Vergangenheit (seit 2007!) veröffentlicht...
---
Die daxacan-Swing-Systematik ist seit 9.1.2019 long (Eröffnungs-Kurs der Position war: 10.885)
Geschlossene Positionen:
19.10.2018: Short bei 11.579
Glatt am 9.1.2019 bei 10.885 = + 694 Punkte
---
Alles ohne Obligo! Keine Anlageberatung! Keine Haftung!! Just4fun!!!
Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Dienstag, den 19.03.2019

Wie schrieb die Vanessa zum Montag unters Video: Mit Vollgas in die neue Woche :D Das musst ich dann doch glatt kopieren, denn es passte wie die Faust aufs Auge. Das grenzt schon fast an Arbeitsverweigerung, was uns der Dax da präsentierte...

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574, 10430, 10116, 9928
Video zur Analyse gibts hier: https://money-monkeys.de/morgenanalyse-video-zum-Dienstag-de…

Chartlage: positiv
Tendenz: aufwärts
Grundstimmung: spricht nicht viel gegen weiter steigende Kurse


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Der Flaggenausbruch war durch und eine Trendfortsetzung bis zur 200 Tagelinie naheliegend. Doch sie kam nicht. Zu einfach? Vielleicht. Ggf. spielt unser Dax aber das Korrekturmuster von der 11715 doch noch runter. Richtige Signale bekamen wir aber trotz des Rücksetzers zum Montag nun auch nicht wirklich. Einmal Rücklauf an die 11635 und dann wieder Hoch Richtung Eröffnungsniveau. Mit der roten Kerze im Tageschart signalisiert unser Dax nun Lustlosigkeit, ist aber noch nicht mit bearishem Verhalten zu übersetzen, denn das was runter kam, wirkte nicht wirklich dynamisch, nicht wirklich trendstark und erst recht nicht druckvoll. Er kleckerte einfach nur hinab und hält sich damit natürlich auch zum Dienstag seine Karten auf der Oberseite noch offen.

Die Zone um 11760/11790 bleibt weiter in Schlagweite und kann auch weiterhin spontanen Ausreißern nach oben als Ziel dienen. Sollte unser Dax zum Dienstag nun wieder über die 11700 springen, läge es schon recht nahe, dass er einen Anstieg mal versucht bis 11760 durchzuziehen. Bei 11760/11790 erwarte ich dann auch wieder etwas Seitwärts, bevor man unseren Dax dann ggf. noch weiter über die 11800 hinaus schiebt.

Aber werfen wir nochmal einen Blick auf das angesprochene Korrektur-Muster. Dabei bleibt es nämlich auch weiterhin. Mit der Vollendung der zwei gleich langen Aufwärtsschübe bei 11715, kann unser Dax sich durchaus Ziele bei 11535 und 11445 aktivieren, er müsste dafür aber auch nachhaltig die 11620 untergraben und ich denke genau das, wäre zum Dienstag nun das interessanteste Szenario, wenn auch nicht das wahrscheinlichste. Sticht unser Dax aber unter die 11620, könnte sich dort ggf. auch eine Bärenfalle entladen und den Dax stürmig wieder hinauftreiben. Nur wenn er sich richtig kraftlos durch die 11620 gleiten lässt und am besten auch mal rote prägnante Kerzen in den Chart stellt, wären dann auch 11535 noch auf die Agenda zu rufen.

Fazit: Eine Trendfortsetzung bis zur 200 Tagelinie verweigerte uns der Dax zum Montag. Gültig und jederzeit möglich bleibt sie aber dennoch bei der aktuellen Chartlage. Sollte der Dax sich also erneut über 11700 drücken können, wären dann 11720 und später auch 11760 kein Ding der Unmöglichkeit und sogar recht wahrscheinlich. Unterhalb bleibt weiter das vorherige Tief bei 11620 recht wichtig. Dort wird sich entscheiden ob unser Dax nur eine Bärenfalle wirft und dann schlagartig hoch zur 11760 sprintet, oder ob er dort unten das Verkaufssignal setzt und hält. Bleibt er unten raus schwach, wären dann sogar 11535 und 11445 technisch ableitbar.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.

Video:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.134.655 von *Milkyway* am 18.03.19 22:27:55
BOEING::: LEARN TO FLY....
Video nachgereicht...




:cool:








Ich hoffe, ihr erkennt die Zeichen zwischen den o.g. Zeilen?

Milky
:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.134.892 von DrMartin_Kawumm am 18.03.19 22:54:56
Martini...not trader..go home...
Moin Martini,

jeden Tag dein selben Brei ist entspannend für die Masse und deine Intention zu mehr Money Moneyinem Geschäftsmodell.

Ich darf dich daran erinnern, als Trader gescheitert in Barcelona:



Warum hörte man davon nichts hier von dir?? Und Warum bist du jetzt kein Trader mehr, sondern nur noch "Analyst".... :laugh: Erkläre es der Community... mir bitte nicht, denn ich weiss die Antwort schon jetzt...:kiss:

Entspannte Grüße...

Milky
:yawn:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.135.195 von *Milkyway* am 18.03.19 23:45:38
Ist es scheitern, zu verlieren?
Zitat von *Milkyway*: Moin Martini,

jeden Tag dein selben Brei ist entspannend für die Masse und deine Intention zu mehr Money Moneyinem Geschäftsmodell.

Ich darf dich daran erinnern, als Trader gescheitert in Barcelona

Warum hörte man davon nichts hier von dir?? Und Warum bist du jetzt kein Trader mehr, sondern nur noch "Analyst".... :laugh: Erkläre es der Community... mir bitte nicht, denn ich weiss die Antwort schon jetzt...:kiss:

Entspannte Grüße...

Milky
:yawn:


Ach Milky, ich freue mich schon auf den Tag an dem ich endlich verstehen werde, woher Deine so tiefe Abneigung gegen mich kommt. Immer und immer wieder sich das anzutun, meine Beiträge zu lesen, sich darüber aufzuregen und mit tiefster Abneigung immer wieder meine Beiträge zu kommentieren.

Wie gewohnt, ziehe ich mich auch hier nicht aus der Affäre und strafe dich mit "ignorieren", denn es ist nicht meine Art. :) Daher führe ich gerne zu Deinen Punkten meine Sichtweise auf.

No Trader? Klares nein, mein Freund. :) Ich denke, dass war auch nicht wirklich ernst gemeint.

Geschäftsmodell Trading. Ich gebe zu, hier habe ich vollstes Verständnis für Deine Ansicht, da ich selber früher gegen alle Gurus gestänkert habe. Ich habe es daher schon fast verdient, sowas wie Dich hier an der Backe zu haben, bin aber selber Stück für Stück in die Geschichte reingerutscht. Erst angefangen mit 5 Facebook-Freunden und dann weitere Interessierte hinzugezogen. Mittlerweile haben wir eine gute 3-stellige Mitgliederzahl und das trotz eines jederzeitigen Kündigungsrecht und einer reinen Abo-Dauer von einem Monat. Es wird also niemand geknebelt und künstlich durch lange Abo-Dauer im Dienst gehalten. Ich kann eben gut anderen helfen bei der Geschichte hier und das sicher nicht, weil ich kein Trader bin ;)

Verdiene ich Geld damit? Ja klar. Hallo?! :D was soll ich da sagen. Wir machen da super Arbeit, die die Leute gerne entlohnen. Bei uns ist niemand der dazu gezwungen wird. Jedes einzelne Mitglied zahlt die Beiträge, weil es durch die Inhalte einen Mehrwert geliefert bekommt. Und für diesen Mehrwert sieht es jedes Mitglied als gerechtfertigt den Beitrag zu bezahlen, sonst wären die nicht mehr da. Wir sind einer der wenigen Premium-Dienste, die jedes Jahr mit solidem 2stelligem Performance-Ergebnis rausgehen. Davon gibt es nicht viele. Darauf bin ich auch weiter sehr stolz, da kannst Du auch dazu schreiben was Du willst :)

Zum 2. Thema: Inveus Award.
Wer nicht nur Punkte zum Stänkern sucht hat vielleicht auch meine Interviews von damals dazu gesehen. Ich häng Dir gern das erste dazu nochmal rein. Die Frage die sich aber stellt, ist es ein Scheitern, wenn man sich mit einer Monatsperformance von 6400% für eine Weltmeisterschaft qualifiziert? Wenn man unter Druck 10.000 Euro auf 640.000 Euro hochhandelt und das mit einem nachvollziehbarem und vor allem rekonstruierbarem System? Ist es weiterhin ein Scheitern, wenn man dann innerhalb von 2 Wochen im Finale, trotz extremen Spread-Nachteil 35% Rendite erwirtschaftet und das live und nachvollziehbar für alle Zuschauer nur in einem einzigen Basiswert? Der in genau in dieser Zeit nur Seitwärts lief?

Ist es ein Scheitern, wenn man am vorletzten Handelstag die Entscheidung trifft: entweder 8.500 Euro verlieren, oder 100.000 Euro gewinnen? Ist es nicht genau das was das tägliche Geschäft des Traders ausmacht? Chance- und Risiko abzuwegen. 8.500 zu 100.000 ist ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis, dass ich dort dann angespielt habe. Und das auf Ansage im letzten Interview einen Tag vorher. Ich bin mit meiner risikobewussten Handelstechnik völlig außer Schlagreichweite gekommen, vorne Schritt zu halten. Mit einem Durchschnitt von 2% Profit pro Tag wie in den ersten 7 Handelstagen hätte ich sonst nie den Sprung in den dreistelligen Performance-Bereich, bei noch zwei verbleibenden Handelstagen, geschafft. Also habe ich die 8.500 gesetzt und auf die 100.000 Euro getradet. Das hat nicht geklappt. Das Ergebnis kennst Du: Ich bin nicht erster geworden. Aber bin ich daher gescheitert? Milky, nein das bin ich ganz bestimmt nicht.

Wer das Ausstoppen eines Trades oder eines SetUps als Scheitern ansieht, ich glaube der läuft eher Gefahr im Trading zu scheitern, weil er mit Angst tradet. Angst hat etwas zu verlieren. Das funktioniert aber nicht. Wer nicht bereit ist ins Risiko zu gehen, der wird mit Trading nie erfolgreich werden. Das ist nicht von der Hand zu weisen. Ich drücke Dir die Daumen, dass auch Du baldig Deine Schwelle erreichst, damit auch Du über Dich hinauswächst und es nicht mehr nötig hast, gegen andere rumzustänkern, aus welchen Antrieben auch immer. Ich wünsche es Dir wirklich.

Insofern, alles Gute Milky!!

Hier dann noch eines der Interviews:


Liebe Grüße
Martin
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben