Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-1,19 %

Goldminen: Verzwanzigfachung möglich: Newmont Mining Cooperation (NEM) | Diskussion im Forum


ISIN: US6516391066 | WKN: 853823 | Symbol: NEM
38,44
$
18.10.19
NYSE
+0,39 %
+0,15 USD

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Goldminen: Verzwanzigfachung möglich: Newmont Mining Cooperation (NEM) " vom Autor Philip Hopf

Hier finden Sie meinen zweiten Sonderbericht zum Thema Uran- und Minenaktien mit überdurchschnittlichem Potenzial. Ein Schwergewicht im Markt, welches aus Elliott Wave Sicht jedoch massiv Potenzial hat.

Lesen Sie den ganzen Artikel: Goldminen: Verzwanzigfachung möglich: Newmont Mining Cooperation (NEM)
Bei nicht weiter steigendem Goldpreis wird Newmont nie und nimmer auch nur ein Verdreifacher!

Chartanalyse bei "Goldminern" ist völliger HUMBUG.

Wer einen 20-Bagger (Verzwanzigfacher) im Depot haben möchte, muss hohes Risiko eingehen.
Bsp: Northern Star Resources...Verzwanzigfacher...(habe zu NST übrigens vor einigen Jahren den
Thread auf WO gegründet...damals noch unter dem Username rumpelofen).

Momentan gibt es m.M. Minen-Aktien welche solch eine Performance jederzeit erreichen könnten:
Southern Gold
Korab Resources
Rare Element Resources

Diese "Miner" bzw. Nahzeitproduzenten sind noch völlig unbekannt. Kein Börsenbrief puscht.
Hat noch keiner auf dem "Radar", völlig unterbewertet.

Wer einen Verzwanzigfacher im Depot haben möchte sollt sich unbedingt zu diesen "Minern"
informieren.

Durch Chartanalyse ist...noch keiner zum Milliardär geworden.
Research...research...research...und HALTEN.

Gruss, M-F
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.137.853 von Nachrichten am 19.03.19 11:00:51@Mike-Foxtrott
Chartanalyse bei Goldminen ist sicher nicht völliger Humbug. Die Aussagekraft von Chartanalysen in diesem Sektor ist allerdings meinem Erachten nach im Allgemeinen deutlich reduzierter. Im Speziellen ist diese zusätzlich phasenbedingter.
Es ist immer wieder erstaunlich, wie leicht Menschen in Extreme verfallen. Auch die Chartanalyse kann in einem prognostischen Modell zur Varianzaufklärung beitragen. Für mich ist es deshalb nicht ersichtlich, weshalb ich die Beta-Gewichtung auf null setzen sollte.

Newmont Mining
Selbstverständlich ist es möglich, dass Newmont deutlich nachgibt. Allerdings halte ich das bei einem stabilen Goldpreis für höchst unwahrscheinlich.
Newmont könnte sich auch vom aktuellen Niveau verzwanzigfachten, bei einem stabilen Goldpreis halte ich das aber für nahezu ausgeschlossen.
Newmont ist allgemein betrachtet kein schlechtes Unternehmen, obwohl ich hier niemals investieren würde. Für einen konservativen Anleger aber sicher eine Option.
Grundsätzlich stellt sich allerdings die Frage wo sich die von Mike-Foxtrott erwähnten Werte befinden würden, falls die 20-Bagger-Hypothese von NM eintreffen würde. Aber auch im Vergleich hierzu gibt es Werte mit höherem Potential.

Der abschließenden Konklusion von M-F würde ich sinngemäß zustimmen.
Falls man "Halten" durch "patience" ersetzt wäre die Aussage auch doppelt linguistisch kohärent.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.137.856 von Mike-Foxtrott am 19.03.19 11:00:51Bei so kleinen Optionsscheinen, fälschlicher weise Aktene genannt, auf Minen ist eine Chartanalyse sicherlich unsinn.

Newmont hingegen ist ein Spitzenunternehmen.

Außer, dass es einen Hebel zum Goldpreis hat, zahlt hier Gold dividende.
Dieser ich an die Höhe des Goldpreises gekoppelt.

Mit Chartanalyse bin ich häufiger rein und raus.
Und gerade bei Newmont klappt das prima.

Derzeit liege ich mit fast 20 € Einstieg recht vorne.

Alles nur meine Meinung und keine Beratung zu kauf oder verkauf
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.137.856 von Mike-Foxtrott am 19.03.19 11:00:51Hallo Rumpelofen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben