DAX+0,09 % EUR/USD+0,18 % Gold+0,74 % Öl (Brent)-1,95 %

Bayer: Hofreiter begrüßt US-Gerichtsurteil zu Glyphosat | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Bayer: Hofreiter begrüßt US-Gerichtsurteil zu Glyphosat" vom Autor Redaktion dts

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat das Urteil eines US-Gerichts im Prozess um das glyphosathaltige Unkrautvernichtungsmittel "Roundup" der Bayer-Tochterfirma Monsanto begrüßt. "Das ist eine gute Nachricht für …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Bayer: Hofreiter begrüßt US-Gerichtsurteil zu Glyphosat
Das ist zynisch , das totale Gegendiewandfahren eines deutschen Traditionskonzerns " zu begrüßen " , das tausende Arbeitnehmer (und ihre Familien) wahrscheinlich mit einem Arbeitsplatzverlust bezahlen . Die wahren Schuldigen sind die aktivistischen Hedgefonds und Firmen wie Cerberus und Blackrock , die letztlich bei den meisten Dax-Konzernen das Sagen haben . Was war das gerade mit Linde ? Diese " Heuschrecken" drücken Fusionen so durch , das sie den maximalen Profit in kürzester Zeit sehen . Monsanto war eine durch und durch toxische Braut , das kann dem Bayer -Management nicht entgangen sein . Aber der Weg des Widerstands zu gehen , hätte natürlich bedeutet , mit Abfindung zu gehen . Der Nachfolger hätte es dann sowieso durchgezogen , und- wie weiland Dormann den Hoechst-Konzern -den Bayer- Konzern vielleicht ganz zerschlagen ... Wie dem auch sei , Schadenfreude und Jubel ist hier nicht nur nicht angebracht , sondern erbärmlich und gemein besserwisserisch ohnehin . Der Bayer -Konzern hatte immer allerhöchste Reputation in jeder Hinsicht und steht jetzt - vermutlich unverschuldet, weil von interessierter Monsantoaktionärsseite zur falschen Entscheidung gedrängt - vor dem drohenden Ruin . Bayer müßte sofort die Scheidung von Monsanto einleiten , um das Überleben zu retten . Ob dazu die Einsicht da ist und die Kraft reicht ? Anderes Thema : Hofreiter hat selbst zugegeben , daß er selbst keine eigene Wissenschaft zu Glyphosat betrieben hat . Aber er übernimmt fragwürdige Einstufungen einer höchstumstrittenen Institution , einer Lobbydrehtürorganisation , nämlich der WHO , die auf allen möglichen Feldern versagt hat . Die WHO ist keinesfalls die Organisation , für die sie Herr Hofreiter hält , sie kann keinesfalls göttliche Immunität und Unfehlbarkeit für sich beanspruchen . Was sie ganz sicherlich ist : eine überbürokratisierte , ineffiziente und intransparente Krake , mit gigantischem Budget ,ca. 3-4 Mrd. € pro Jahr , korruptionsbehaftet seit eh und je , mit wissenschaftlich häufig nicht evidenten Ergebnissen , Grenzwerten , die durch politische Interessen gefärbt sind . Viel Müll , viel Chaos , wahrhaftig kein Aeropag der seriösen Wissenschaft !
Was für ein dummes Stück Sch....Die Grünen ruinieren das Land noch von innen heraus, wenn´s der Ami nicht schafft!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben