DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 21.03.2019 (Seite 12)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.159.504 von Gilera am 21.03.19 11:02:04heißt? kaufen ab 1313?
!
Dieser Beitrag wurde von MagicMOD moderiert. Grund: Korrespondierendes Posting wurde entfernt
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.159.483 von cashburner99 am 21.03.19 11:00:51
Zitat von cashburner99: 570 nochmal Long... SL bleibt bei 530, TP bleibt bei 630
Bis später, wünsche allen gutes Gelingen


540 wäre nochmal drin - 9 Uhr Bestatigung - ??
!
Dieser Beitrag wurde von MagicMOD moderiert. Grund: Korrespondierendes Posting wurde entfernt
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.159.528 von GBSB am 21.03.19 11:03:39
Zitat von GBSB: heißt? kaufen ab 1313?


ich trade nicht in Gold ?
!
Dieser Beitrag wurde von MagicMOD moderiert. Grund: Korrespondierendes Posting wurde entfernt
Long am Donnerstag..
..verbietet sich nahezu prinzipiell..

Das gilt vor allem für Swingtrades - Donnerstage ohne Event (EZB) werden strikt in eine Richtung gehandelt: und die lautet in der Regel down.
Das gilt insbesondere nach einem starken Dienstag und schwachen Montag: Indiz für einen Korrektur- Bärenmarkt; genau vor dieser Konstellation wurde an dieser Stelle am Dienstagmittag gewarnt.

Außerdem: die 20er Tage eiens Monats - vor allem der "21." ist signifikant in den Monats- und Jahrescharts; wozu dienen die Charts, wenn man sie nicht nutzt...?

Des Weiteren: USD/JPY - Einbruch; das bedeutet Entzug von Spielgeld für die großen Leverage-Algo-Adressen.

Folglich muß hier Geld vom Tisch genommen werden; die heutigen Tangenten in den US-Inidizes sehen derzeit auch wenig erbaulich aus; also: short oder Seitenlinie; insbesondere beim NAS (der Aufwärtstrend ist allerdings bisher intakt); der DOW hat seinen Aufwärtstrend ohnehin bereits vor Wochen verlassen.

Zusammenfassend: ein Donnerstag der auch noch auf den 21. fällt verbietet generell "Long-Gedanken".

Als Tipp: Donnerstage bis 16:30-17:05 Uhr (long) "sein lassen" und dann nach Trendwechseln intraday suchen; wenn diese sich nicht einstellen, setzt sich die Korrektur in der Regel bis Freitag fort, ansonsten kann man recht gechillt (mit Absicherung) wieder long gehen bzw. seine Shorts schließen..

Ach ja: persönlich bin ich an Donnerstagen auf den Zeitbereich gegen 14:00 gespannt; da geht´s oftmals nochmals massiv down, die US-Zeitverschiebung könnte allerdings eine Rolle spielen am heutigen Donnerstag.

Viel Erfolg!

:)


___________________
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.159.735 von BoomBooom am 21.03.19 11:17:48wie immer große Klasse, so etwas ähnliches wollte ich auch schon schreiben - entspricht meiner beobachtung.
danke für die tolle arbeit hier!
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben