DAX-0,10 % EUR/USD-0,21 % Gold+0,15 % Öl (Brent)-0,37 %

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 22.03.2019 (Seite 32)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.175.320 von HelicopterBen am 22.03.19 19:35:34
Zitat von HelicopterBen: Ein schöner Rebound von der 327 nach oben bis zur 388:cool:

Die 395 wurden nicht ganz erreicht, aber die Richtung stimmte. Nun sackte es wieder etwas durch:rolleyes:

Ob es heute abend noch flascrasht bei der Optimistenquote, bis zur 11.280 im DAX und zur 25.400 im DOW wage ich allerdings zu bezweifeln. Das kommt eher Anfang Mai, jedenfalls wenn man den historischen Vergleich hernimmt.


flashcrash .. das sind 1000 punkte und nicht die paar Pünktchen die Du da aufzählst. Bitte mal alle zurückblättern zu VDAX Werten >40 ......
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.175.332 von BoomBooom am 22.03.19 19:36:40Edit zum "besser" verstehen - aber wozu haben alle die gleichen Charts:

NAS: seit Korrekturtief + ~500 - ~200 + ~500 - ~200 + ~500 - ~200 + ~500 ...........

Es bleibt dabei: viel Erfolg!

:)



________________
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.175.332 von BoomBooom am 22.03.19 19:36:40
Zitat von BoomBooom: Die Freitagsanwesenden kennen den Hinweis auf den Zeitbereich 19:00 / 19:20 Uhr im Freitagshandel:

Jedesmal der gleiche Schaizz - "wenn die Indizes still stehen"; und dann wird eingedeckt.. Mal sehen, wohin es trägt.. Nach einem Minus in den Futures folgt oftmals ein.... :look:

Wer´s irgendwie interessant findet: schaut mal die Struktur im NAS: ~500 - ~200 - ~500 - ~200 - ~500; im DOW sind´s tausend Punkte Schritte (immer zur "runden .500), die allerdings die letzten Wochen zum Ermüden kamen (allerdings hat der DOW jetzt die "reiferen" Strukturen und ist nicht derart ausgereitzt, wie NAS und S&P).

Will sagen: wenn der NAS das wiederholt, ist der Index wieder "mitten" im 2016er Trend, den er im Oktober verlassen hat...! :look:
Der DOW kratzt ohnehin schon dran und ist dann sehr wahrscheinlich on his way up to next .500, die er bisher "unvollendet" gelassen hat...

We will see...! - Bisher ist die Intraday-Bewegung nur eine Korrektur der Korrektur (!!!) - mit (weiter/wieder) Short wäre ich allerdings vorsichtig.

Viel Erfolg! Unbedingt.

:)


_________________________


ich find das nicht in Ordnung was Du da schreibst. Hast bei 390..440 ne long chance gesehen obwohl Du genau wusstest das das Kindersentiment massiv long war. Jetzt wieder. Es mag ja sein das es so kommt aber das CRV ist beim ersten Scheisse und jetzt auch
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.175.332 von BoomBooom am 22.03.19 19:36:40:confused::confused::confused:

Vor zwei Tagen hast du den NAS noch nahe EMA50-Daily gesehen, gestern verbot sich long und heute sind wir wieder so gut wie drin im 2016er Up-Trend.

Du hast das Talent, äußerst wortgewandt zu erklären, dass du eigentlich keine Ahnung hast in welche Richtung der Markt gehen wird :keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.175.407 von Daxplot am 22.03.19 19:46:56Als Wenn Du nicht weißt, dass sich alles minütlich ändern kann.🤔
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.175.407 von Daxplot am 22.03.19 19:46:56
Zitat von Daxplot: :confused::confused::confused:

Vor zwei Tagen hast du den NAS noch nahe EMA50-Daily gesehen, gestern verbot sich long und heute sind wir wieder so gut wie drin im 2016er Up-Trend.

Du hast das Talent, äußerst wortgewandt zu erklären, dass du eigentlich keine Ahnung hast in welche Richtung der Markt gehen wird :keks:


Das KANN NIEMAND genau wissen, aber Freitag zwischen 17 und 20 Uhr, so auch an anderen Tagen besteht eine WAHRSCHEINLICHKEIT , die m.M. nach höher als 50 Prozent liegt, für eine technische Gegenreaktion oder sogar einen Trendwechsel. Heute hätte ich aber nicht damit gerechnet, passte einfach nicht in mein Erfahrungsraster.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.175.380 von pisa am 22.03.19 19:42:44
Den "Disclaimer" inkl. Timeframe & Safety-Variante zum Trade gab´s dazu - "wir" handeln Wahrscheinlichkeiten (und Erfahrungen, zumindest die "Erfahrenen")...

Worin liegt das "Problem"...?

Der Freitagskurs zieht bei einem starken Wochenminus oftmals ab 17:00 zügig in die Richtung des Vorwochenkurses um das Minus zu verringeren und legt gegen 18:00 Uhr nochmals zu (u.a. weil viele ihre Longpostionen schließen / es einen Put-Überhang gibt)...
Montags dann das obligatorische 0,5% Plus - der Trade ist ein "klassischer" WE-Swing - niemand muß den Trade nachhandeln.... Und auf das GAP bei 11.310 habe ich mehrmals hingwiesen...

Bei einem Wochenminus von rund 300 Punkten (!!!) ist das nicht das schlechteste CRV - explizit wurde ja auf einen Stopp auf ~Einstand hingewiesen; ebenso mit kleiner Posi und geringem Hebel zu agieren..

Worin kiegt das "Problem"...?

Zu US: US-Freitagshandel hat ebenso seine Routines und Timframes (!!!) - schau´Dir die letzte Freitagskorrektur an - eine Nullnummer - der NAS ist dann von 6.925 for example um ~600 Punkte (!!!) innert zehn Tagen (!!!) ohne Unterlass gestiegen... Und so geht das seit Ende Dezember 2018...

Darauf weise ich hin und erachte den DOW am EMA50/daily als außerdordentlich attraktiv für einen Long, weil er die "reiferen" Strukturen hat, als die anderen beiden US-Indizes..

Worin liegt das "Problem"...?

Auch Dir: viel Erfolg...!

:)


________________________
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.175.407 von Daxplot am 22.03.19 19:46:56
Zitat von Daxplot: :confused::confused::confused:

Vor zwei Tagen hast du den NAS noch nahe EMA50-Daily gesehen, gestern verbot sich long und heute sind wir wieder so gut wie drin im 2016er Up-Trend.

Du hast das Talent, äußerst wortgewandt zu erklären, dass du eigentlich keine Ahnung hast in welche Richtung der Markt gehen wird :keks:


das ist schon sehr guter Stoff den er da absondert, gerade auf den grösseren Rastern, umso mehr irritiert mich dann diese intraday Anmerkungen die überhaupt nicht dazu passen
Schreiben oder nicht schreiben: das ist hier die Frage, Leutz:

Tradingrechner ist aus,

Es ist oft wirklich schwierig, jeden hier zu verstehen… gerade wenns boomt

Manchmal war ich sauer, weil ich einfach nicht alles gelesen habe…

Ich machs mal als LJ: Wasserwaage: 7777 und jetzt? Jetzt kommt der TF, der dappische Balken liegt da und der Trader muß arbeiten…

Es gibt immer beide Möglichkeiten und keiner weiß es genau…

Aber bißchen schauen, dazu ein Gefühl, bißchen Erfahrung: und dann kannste Polka tanzen…

Meine trades heute? Ja, einige ins minus, live, dafür wieder was gutgemacht…

Nice weekend, lest zwischen den Zeilen, seid nicht betrübt weil man es auf den ersten Blick nicht versteht…

LJ geht jetzt mit dem Labbi ne Runde…

P.S: milky: Roadshow beendet? Mir fehlt hier was…
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.175.554 von pisa am 22.03.19 20:00:24
Zitat von pisa:
Zitat von Daxplot: :confused::confused::confused:

Vor zwei Tagen hast du den NAS noch nahe EMA50-Daily gesehen, gestern verbot sich long und heute sind wir wieder so gut wie drin im 2016er Up-Trend.

Du hast das Talent, äußerst wortgewandt zu erklären, dass du eigentlich keine Ahnung hast in welche Richtung der Markt gehen wird :keks:


das ist schon sehr guter Stoff den er da absondert, gerade auf den grösseren Rastern, umso mehr irritiert mich dann diese intraday Anmerkungen die überhaupt nicht dazu passen


Sorry: Nein!

Ich verfolge BoomBooom seit etlichen Monaten und bislang habe ich kaum eine Aussage von ihm gefunden, die man zu Geld hätte machen können.
Er verpackt seine meist falschen Prognosen nur stets in ein pseudo-wissenschaftliches Gewand mit allerlei "innovativen" Ansätzen, was aber unter dem Strich steht, ist dass er genau so ahnungslos ist wie die meisten anderen hier.

Kann mich noch gut daran erinnern, dass er im November oder Dezember meinte, er gehe von steigenden Kursen aus weil es sich niemand mit der SEC verscherzen wolle.
Was dann kam, wissen wir alle :rolleyes:
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben