Was soll man von dieser Aktie halten ?



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Was soll man als Genußschein-Inhaber sowie als GUB Investment Trust Besitzer sagen ?
Ein Verwirrspiel ohne Ende und das von Anfang an seit 1998.

Auch Herr Glasauer wollte mir das Verwirrspiel bis dato nicht erklären.
Bis dato wurden die Genußschein-Inhaber mit geringer Dividende abgespeist, mit der Aussage das der innere Wert bei der Auskehrung höher sei.
Auch die Umwandlung bzw. Abfindung war mehr als schlecht.

Dann ist der Kurs der GUB Investment Trust nicht handelbar, außer zu kleinsten Kursen und Mengen.
Also nicht alles oder nichts bei größeren Mengen ab 10000 Stück.
Es gibt auch keinerlei Kurspflege.

Bitte was steckt dahinter ?
Beschäftige mich seit einem halben Jahrhundert mit Aktien; aber sowas habe ich noch nicht erlebt.
Würde es gerne verstehen !
Wer es kann, soll sich telefonisch bei mir melden. Danke

Wann werden die Kleinaktionäre für das Jahrzehnte Verwirrspiel belohnt ?


Dann lasse ich mir eine Einladung zusenden, darauf steht Einlass 5. April 2019 14:00 Uhr.
Im Account der GUB steht 9.00 Uhr, Fehler oder ???

Bin sehr gespannt ob die Erleuchtung morgen kommt. 🤔

Mit freundlichen Grüßen

K.-H. Bräutigam
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.286.917 von Braeutigamkh am 05.04.19 11:59:11
GUB Investment Trust / GUB Beteiligungsgesellschaft
Um 10:00 war die Versammlung der GUB Beteiligungsgesellschaft für deren Aktionäre. Deren Genussscheininhaber (so einer bin ich) haben leider kein Teilnahmerecht.

Um 14:00 war die Versammlung der GUB Investment Trust.

Die GUB Beteiligungsgesellschaft hält mehrheitlich den GUB Investment Trust.

Allerdings anteilig auch umgekehrt.

Die GUB Beteiligungsgesellschaft befindet sich in Liquidation. Bargeld ist wohl kaum vorhanden, einziger Vermögenswert der GUB Investment Trust. Es gibt daher öffentliche Aufforderungen, Kaufgebote für den GUB Investment Trust abzugeben.

17.12.-4.1.: Zu 3,29€ für bis zu ca. 12Mio Aktien, Mindestkaufsumme 100000€
11.1.-25.1.: Zu 2,30€ für bis zu ca. 12Mio Aktien, Mindestkaufsumme 100000€
8.3.-22.3.: Zu 1,61€ für bis zu ca. 14Mio Aktien, Mindestkaufsumme 100000€
22.3.-heute: Zu 1,13€ für bis zu ca. 14Mio Aktien, Mindestkaufsumme 100000€

Zu den ersten beiden Aktionen gab es wohl keinerlei Gebote. Beim 3. vermutlich auch nicht, sonst wäre die Anzahl Aktien ja nicht gleich hoch geblieben (warum stieg die vom 2. zum 3.?)

Vielleicht erfährt man heute mehr, was die 4. Aktion brachte. 5 weitere sollen folgen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.289.098 von FrustrierterInvestor am 05.04.19 15:57:19
GUB Investment Trust / GUB Beteiligungsgesellschaft
Meine Vermutung: Die Angebotsforderungen haben bis Oktober weiter sinkende Preise.

Das letzte fordert dann vielleicht nur 0,01€ je Aktie. Und zufällig schlägt dann jemand zu,
der uns irgendwie bekannt vorkommt. Vielleicht im Mantel einer Stiftung oder sowas, damit es
weniger auffällt.

Dann werden die Genussscheininhaber mit 0,01€ je Genussschein "beglückt", die
Aktionäre der GUB Beteiligungsgesellschaft gehen leer aus (da die Genussscheininhaber bis 1,00€ ein Vorzugsrecht bei der Liquidierung haben).

90% der GUB Investment Trust Aktien liegen dann in einer Hand... Und die uns bekannte
Person ist fast alleiniger Eigentümer / Investor /geschäftsführer...

So ein Name "Investment Trust" hat ja auch irgendwie mit "to trust", also Vertrauen zu tun.

Mein Vertrauen in diese Person ist aber dahin.

Ich habe nachgerechnet: Gehe ich von einem Liquidationserlös von 1€ aus, hat meine Beteiligung (damals in einen geschlossenen KG-Fonds) inkl. der 3 bislang gezahlten Minidividenden eine
Vorsteuer-Rendite von -95% gebracht. Mein Kapital ist also nur noch 1/20 des ursprünglichen.

Hätte ich das Geld stattdessen in Bierkisten investiert, hätte ich weniger Verlust, weil das Pfand
am Ende mehr wert wäre...

Hätte ich das Geld stattdessen in einen anderen Trust, z.B. das einer amerikanischen Investoren-Legände (W.B.) gesteckt, hätte sich mein Kapital verzwanzigfacht.

Die beiden Geldanlageexperten trennt also ein Faktor von 400...
Das hast Du doch teilweise schonmal geschrieben in einem anderen GUB Thread, das mit der Bierkiste kommt mir jedenfalls bekannt vor. Es macht glaub wenig Sinn, noch einen Thread für die Genussscheine aufzumachen, den gibt es doch unter "Essential".

Wenn doch sowieso alles auf GUB Investment Trust übergeleitet werden soll, dann kann man auch dort diskutieren.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.295.161 von honigbaer am 06.04.19 13:45:43Ich habe diesen Thread hier (mit dem wenig aussagekräftigen Titel) ja nicht eröffnet.

Aber da der Eröffner ja offensichtlich vor hatte, zu der Versammlung zu fahren, vielleicht kann der hier mal posten, was da nun genau abging?

Im Internet sind im Moment noch nicht mal die Beschlüsse veröffentlicht, und zu Diskussionen/Fragen erfährt man auf der GUB-Seite auch überhaupt nichts.
Ach Du warst das mit der Bierkiste. Sorry.
Bin trotzdem der Meinung, dass es keinen neuen Thread braucht, auch wenn GUB manchmal dazwischenquatscht in den anderen Threads.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben