DAX+0,94 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,10 % Öl (Brent)-0,06 %

BMW, VW, Daimler: Neue Vorwürfe aus Brüssel gegen die deutschen Autogiganten | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "BMW, VW, Daimler: Neue Vorwürfe aus Brüssel gegen die deutschen Autogiganten" vom Autor Redaktion w:o

Laut einer Mitteilung aus Brüssel, hatten die großen deutschen Autokonzerne BMW, Daimler und Volkswagen "illegale Absprachen zu Technologien der Abgasreinigung getroffen", davon berichtet "ntv". Die vorläufigen Ergebnisses der Ermittlungen sollen …

Lesen Sie den ganzen Artikel: BMW, VW, Daimler: Neue Vorwürfe aus Brüssel gegen die deutschen Autogiganten
Wirklich, mit Fleiß und Ausdauer betrogen, das scheint endlich bewiesen. Die Betrügerei an den dt Autofahrern geht weiter, die sollen gefälligst neue Autos kaufen. Wir sind nur noch Marionetten der Wirtschaft, mit eingeschlossen unsere Bundesregierung.
Hier geht es doch im Kern um Absprachen zur Größe von Harnstoff-Tanks für Stickoxid-Katalysatoren in Dieselautos. Ebenso sollen Dosierungen und Reichweiten pro Tankfüllung abgesprochen worden sein. Ferner wurde angeblich vereinbart, keine Partikelfilter gegen Feinstaub in Benzinautos einzubauen.

Ja und, frage ich?
Kooperationen sind zwischen den Autoherstellern sind absolut üblich und mithin legal. Hier wird meines Erachtens erneut eine Breitseite auf unsere Schlüsselindustrie und unseren Wohlstand in Deutschland abgefeuert, die m.E. völlig überzogen ist und Arbeitsplätze kosten wird.
Nur weiter so! China, Russland und die USA scheinen ohnehin für Daimler, BMW und Co. mehr und mehr die bessere Alternative sein.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben