DAX-1,83 % EUR/USD-0,03 % Gold-0,09 % Öl (Brent)+0,20 %

Tesla: Nächstes Projekt eingestampft! | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Tesla: Nächstes Projekt eingestampft!" vom Autor Ingmar Königshofen

Teslas engster und wichtigster Partner Panasonic prüft eine weitere Investition in die Erweiterung einer Gigafabrik über 35 Gigawattstunden hinaus. Aus Sorge vor einer sinkender Nachfrage bei dem US-Autobauer legt der japanische Elektronikriese …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Tesla: Nächstes Projekt eingestampft!
Ich sehe Tesla lang und mittelfristig über aus positiv, deswegen habe ich alles mein Geld in Tesla investiert, ich habe die langfristige Entwicklung im Auge, es bleibt nicht so wie es heute ist
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.338.047 von beverlyhills2010 am 12.04.19 08:32:50(Ironie)Steck nicht nur dein ganzes Geld rein, sondern nimm auch einen Kredit auf, um noch mehr Kohle mit dieser geilen Tesla Aktie zu machen.(/Ironie)
Alles auf ein Pferd zu setzen, weiß nicht, ob das sehr klug ist? Ich würde auf jeden Fall das Risiko streuen.
"Nächstes Projekt eingestampft" Falsch!! - eben genau umgekehrt, es wurde nur eine Pause mit weiteren Grossinvestitionen gemacht, um im Q2 wieder mehr Gewinn ausweisen zu können. Diese Pause ist auch nicht neu und wird laufend neu überdacht. Es macht keinen Sinn, Fabrikhallen zu bauen, die dann länger leer stehen.

Auch die Standardversion des M3 wird wieder kommen, nur im Moment ist sie offenbar zu teuer zu produzieren. Das sind vernünftige Schritte, keine Pleite, wie das hier immer gerne genannt wird.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.345.742 von tesla4ever am 12.04.19 23:11:31Ist das überhaupt bestätigt? Ich habe von Panasonic nur gelesen das Sie optimierungen vornehmen wollen. In der Fabrik in Shanghai ist Panasonic nie als Partner vorgesehen gewesen, dies übernimmt ein chinesischer Hersteller.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.345.883 von Brave007 am 12.04.19 23:58:20Panosonic hat auch gesagt: wenn du in China Autos baust, dann nimm gefälligst die Batterien aus der GF1, die ist für 500k Produktion ausgelegt. 35gwh/p.a. So wie du es versprochen hast.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.352.015 von alex34_2002 am 14.04.19 14:20:26
Zitat von alex34_2002: Panosonic hat auch gesagt: wenn du in China Autos baust, dann nimm gefälligst die Batterien aus der GF1, die ist für 500k Produktion ausgelegt. 35gwh/p.a. So wie du es versprochen hast.


Hat Elon nicht auch gesagt, das derzeit der Ausstoss bei nur 25gwh/p.a. läge? Beim Standardrange Model 3, mit 50kW Batterie, wären es dann immer noch 500.000 Fahrzeuge. Die Batterien für die Powerwall will er doch auch wo anders beziehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.352.714 von Brave007 am 14.04.19 17:54:57hilf mir mal, seit wann will er das?


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben