DAX+1,11 % EUR/USD-0,21 % Gold-0,19 % Öl (Brent)+0,58 %

Klimabilanz: Umweltministerium verteidigt Elektroauto | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Klimabilanz: Umweltministerium verteidigt Elektroauto" vom Autor dpa-AFX

Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt haben die Klimabilanz von Elektroautos verteidigt. Sie verwiesen am Donnerstag auf eine aktuelle, umfassende Studie des Heidelberger ifeu-Instituts für die Agora-Energiewende-Initiative, die zu einem …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Klimabilanz: Umweltministerium verteidigt Elektroauto
Ist gibt es wohl überhaupt keinen Zweifel wer hier lügt. Die Bundesregierung mit dieser unsäglichen Kanzlerin und die SPD Ministerin Svenja Schulze haben ja mittlerweile genug Erfahrung auch den größten Unsinn als Alternativlos zu verkaufen und Deutschland mit einer Panikpolitik in den Abgrund zu treiben. Wer dieser Koalition auch nur ein Wort von diesem Unsinn glaubt, z. B.dass E-Autos eine 3% bessere CO2 Bilanz als Dieselautos hätten!!!!!! dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.
"die EU-Kommission sollte aktuelle Daten zur Klimabilanz von Batterien erheben und veröffentlichen lassen"

Das hieße, den Bock zum Gärtner machen!
Welcher vernünftige, nicht ideologisch verblendete Bürger glaubt denn der EU-Kommission auch nur noch ein einziges Wort? Diese bewegt sich auf vergleichbarem Level wie die chinesische Vollversammlung.
Weit sind die Zahlen sowieso nicht auseinander, klar ist allerdings, dass der Rollout jetzt so gut wie nichts bringt oder sogar schadet, aber Multimilliarden kostet.

Der hunderte Miliarden teure Fehler beim Rollout des Solarbloedsinns wird wiederholt.

Bezeichnend, dass das Umweltministerium auf eine "Studie" der Oekolobby zurueckgreifen muss. Wir werden von Aktivisten und Idioten regiert ...
Wenn alles so toll ist , warum gehen die genannten Behörden , Ämter und Verantwortlichen nicht " mit gutem Beispiel " voran ? Dann würden sie schnell merken , was der grundlegende Unterschied ist , ein E-Auto oder ein Dieselauto fahren zu müssen . Bevor man der arbeitenden Bevölkerung eine nicht hinnehmbar schlechte ," versagensbereite" Technologie von vorgestern per ordre de Mufti angedeihen lassen will , sollte man diese E- Autos - nicht nur auf dem Golf - Platz - konsequent und ausschließlich selbst nutzen . Statt auf den Fidschi - Inseln verlorener Südseefolklore und dem Weltuntergangsszenario nachzuspüren , sollte z.B. Claudia Roth nur noch mit E- Auto oder E-Rollern ihre privaten und dienstlichen Termine versehen . Ob es helfen würde ?! Nein ,sicher nicht , denn diese ökobourgoise Elite , bewegt sich sowieso hauptsächlich nur noch global durch die Luft , um Ihre zahlreichen Nummerkonten in den zahlreichen Steueroasen wie Guernsey ( laut Assange hat auch Murkshilde dort Millionen gebunkert ) zu managen . Enrichez vous ! Diesen Spruch haben unsere Ökoapostel zu ihrem 1. Gebot gemacht . Und 2. heißt es bei ihnen : L'etat c'est moi . Diese fetten Katzen der Weltrettung wie Al Gore und zahllose ihrer NGOs z.B. haben ihre Finger überall drin , werden immer reicher ( im Fall Al Gore eine halbe Milliarde Dollar durch KLIMALOBBYISMUS ) , feiern sich selbst , finanzieren Gretas und lassen sie wahlweise zu Ökopäpsten und apokalyptischen Reitern mutieren . Dieses Netzwerk der egoistischen Weltklimalobby muß angeprangert , völlig enteignet und vor ein Weltgericht gestellt werden . Sie mögen sich " Freunde der Erde " nennen , aber sie sind die Feinde der Normalbevölkerung . Ihr Ziel ist die allumfassende ökostalinistische Diktatur . Jeder , der nicht permanent die " richtige Haltung " zeigt , wird kaltgestellt und totgeschwiegen . Doch die Gegenwehr wächst !


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben