DAX+0,08 % EUR/USD+0,19 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-0,28 %

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 26.04.2019 - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.439.773 von likeshort am 27.04.19 20:51:59
Zitat von likeshort: Doch Mädels, noch eine Frage an euch Profis;
Wann ist die Berichtssaison im Mai beendet?

Der letzte im Mai ist DB am 23.05.2019.
https://www.boerse.de/dividenden/dividenden-kalender/
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.435.489 von Eljot80 am 26.04.19 21:54:47Danke LJ, dass mich hier nicht vergisst und auch mal ins Licht rückst, zumindest nen kleines Stückle :)

Habe meine eigenen Fahrplan leider nicht voll durchgezogen...Verlustrisiko zu hoch, Angst im Nacken.
So what, halte jetzt 4 Dax CFDs long bis mind. 380, optimalerweise 420.
Bei 250 fliegen die alle raus mit Verlust. Letztlich ist es immer ne 50/50 Chance, ne Wette...never forget.

Schönen Sonntag noch und dann nen guten Start in die neue Woche morgen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.441.162 von ctbyknn am 28.04.19 10:41:45
Zitat von ctbyknn:


:) diese zeichnungen imponieren mir immer wieder. Leider dürfte das die Realität an der Börse weniger interessieren. Wurde ja immer wieder revidiert die Zeichnung. Trotzdem schön wie gesagt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.441.804 von tradepunk am 28.04.19 13:03:49
Zitat von tradepunk:
Zitat von micjagger: schon Goethe hat gesagt, die Jugend taugt nichts...
wenn du dich da einreihst wirste tatsächlich alt...:)


Die Kritik an der Jugend ist sogar noch viel viel älter! ;)

Am bekanntesten wahrscheinlich:

„Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer. (Sokrates, 470-399 v.Chr.)

oder auch

„Ich habe überhaupt keine Hoffnung mehr in die Zukunft unseres Landes, wenn einmal unsere Jugend die Männer von morgen stellt. Unsere Jugend ist unerträglich, unverantwortlich und entsetzlich anzusehen“ (Aristoteles, 384-322 v. Chr.)

und selbst die beiden hatten blos Meinungen übernommen, die schon die alten Sumerer vertraten:

„Die Jugend achtet das Alter nicht mehr, zeigt bewusst ein ungepflegtes Aussehen, sinnt auf Umsturz, zeigt keine Lernbereitschaft und ist ablehnend gegen übernommene Werte“ (Keller, 1989, ca. 3000 v. Chr., Tontafel der Sumerer)

Hier hatte sich schonmal jemand die Mühe gemacht, diese Zitate zusammenzutragen:
http://www.bildungswissenschaftler.de/5000-jahre-kritik-an-j…

Meine Meinung ist das nicht unbedingt!* - Im Gegenteil war ich in jüngerer Vergangenheit über so manches Engagement, Verhalten etc. "der Jugend" ziemlich positiv überrascht - und habe mich vice versa schon als Kind oft über die Arroganz "der Alten" geärgert, sich pauschal für "schlauer" zu halten und dabei ihr vermeintliches "schlauer" blos mit mehr Lebenserfahrung und erlerntem Wissen verwechselten.

Aus Despentes' Werk hatte ich EINEN "fiesen" Satz EINES der Protagonisten zitiert! - Gerade das macht ihr Werk ja so genial: In ihrem, quasi, "Roadmovie" durch die diversen Lebensmodelle kritisiert, oder entblößt?, sie eigentlich "Alle" - und man geht aber als Leser immer wieder einige Charaktere davon zunächst, bis zu einem gewissen Grad, mit - um dann irgendwann wieder mit einem "Eh, äh , Momentemal..." inne zu halten... :D

*Aber z.B. die Gretanistenbewegung finde ich trotzdem überwiegend, hm?, albern: In meiner Heimatstadt frage ich mich bei deren freitäglichem Istagramschaulaufen zumindest immer: "Wo wart ihr denn bei... (füge ein: diverse Sachen, die bei uns direkt vor Ort im argen liegen, div. Baumfällungen, Verbotseinführungen, Bausünden, Normalleuteausgrenzungen etc...)?", wo's vllt. erstemal wichtiger und viel naheliegender wäre, "'s Maul auf zu machen", "was" zu machen, anstatt über die ferne Weltpolitik zu klugscheissern... - Aber dafür kriegt man in ner 85.000-EW-Stadt heute ja keine 1000 Leute mehr zusammen! :(

Wünsche noch einen schönen Sonntag allseits! :)


:confused: Wie bereits geschrieben sind das nur Erfahrungen und gesehenes von mir! So tiefgreifend wie du möchte ich das nicht beurteilen. Ich bin mehr in Gegenwart und Zukunft denn Vergangenheit. Selbst in den Medien wird meine Meinung bestätigt. kein junger mehr möchte sich die Hände schmutzig machen schon in Jugendalter. Daher absoluter krasser Handwerksmangel. Heute melden sich junge Mädchen als Elektriker, weil die jungen Kerle lieber hinter einer Kasse im Supermarkt sitzen oder alle wenn möglich nur noch hinter PC und natürlich als Lehrling schon in Chefposition. Sorry, erlebe dies immer wieder. Und nicht aus Zeitungen, sondern von Firmen.
@ctbyknn
Ein guter DAX-Chart. So sieht man manches was man vorher gar nicht so gesehen hat.
Wenn es mal wieder ein großes Tief gibt, dann wird das vorige um 10200 wohl nicht unterschritten und der DAX geht danach weiter rauf.

Für die ganz kurztfristige Einschätzung nutzt das nichts. Ein bisschen runter und wieder rauf ....
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.439.293 von micjagger am 27.04.19 18:59:26
Zitat von micjagger: schon Goethe hat gesagt, die Jugend taugt nichts...
wenn du dich da einreihst wirste tatsächlich alt...:)


Die Kritik an der Jugend ist sogar noch viel viel älter! ;)

Am bekanntesten wahrscheinlich:

„Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer. (Sokrates, 470-399 v.Chr.)

oder auch

„Ich habe überhaupt keine Hoffnung mehr in die Zukunft unseres Landes, wenn einmal unsere Jugend die Männer von morgen stellt. Unsere Jugend ist unerträglich, unverantwortlich und entsetzlich anzusehen“ (Aristoteles, 384-322 v. Chr.)

und selbst die beiden hatten blos Meinungen übernommen, die schon die alten Sumerer vertraten:

„Die Jugend achtet das Alter nicht mehr, zeigt bewusst ein ungepflegtes Aussehen, sinnt auf Umsturz, zeigt keine Lernbereitschaft und ist ablehnend gegen übernommene Werte“ (Keller, 1989, ca. 3000 v. Chr., Tontafel der Sumerer)

Hier hatte sich schonmal jemand die Mühe gemacht, diese Zitate zusammenzutragen:
http://www.bildungswissenschaftler.de/5000-jahre-kritik-an-j…

Meine Meinung ist das nicht unbedingt!* - Im Gegenteil war ich in jüngerer Vergangenheit über so manches Engagement, Verhalten etc. "der Jugend" ziemlich positiv überrascht - und habe mich vice versa schon als Kind oft über die Arroganz "der Alten" geärgert, sich pauschal für "schlauer" zu halten und dabei ihr vermeintliches "schlauer" blos mit mehr Lebenserfahrung und erlerntem Wissen verwechselten.

Aus Despentes' Werk hatte ich EINEN "fiesen" Satz EINES der Protagonisten zitiert! - Gerade das macht ihr Werk ja so genial: In ihrem, quasi, "Roadmovie" durch die diversen Lebensmodelle kritisiert, oder entblößt?, sie eigentlich "Alle" - und man geht aber als Leser immer wieder einige Charaktere davon zunächst, bis zu einem gewissen Grad, mit - um dann irgendwann wieder mit einem "Eh, äh , Momentemal..." inne zu halten... :D

*Aber z.B. die Gretanistenbewegung finde ich trotzdem überwiegend, hm?, albern: In meiner Heimatstadt frage ich mich bei deren freitäglichem Istagramschaulaufen zumindest immer: "Wo wart ihr denn bei... (füge ein: diverse Sachen, die bei uns direkt vor Ort im argen liegen, div. Baumfällungen, Verbotseinführungen, Bausünden, Normalleuteausgrenzungen etc...)?", wo's vllt. erstemal wichtiger und viel naheliegender wäre, "'s Maul auf zu machen", "was" zu machen, anstatt über die ferne Weltpolitik zu klugscheissern... - Aber dafür kriegt man in ner 85.000-EW-Stadt heute ja keine 1000 Leute mehr zusammen! :(

Wünsche noch einen schönen Sonntag allseits! :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.439.677 von likeshort am 27.04.19 20:27:18Doch Mädels, noch eine Frage an euch Profis;
Wann ist die Berichtssaison im Mai beendet?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.439.626 von Eljot80 am 27.04.19 20:17:03
Zitat von Eljot80: Hihi, LJ findet es toll:

Völlig unerwartet noch Netzwerken, und das durch die SGE

Übrigens: hier im Odenwald hats Aeppler ohne Ende

Ganz dolle Gruesse
LJ


Gibt es hier in Mittelhessen auch. Trotz dem 0-0 einen Punkt auf Mönchengladbach herausgearbeitet. Großer Dank an den VfB von den Hessen.

So und jetzt bis Montag.
Elliott Wellen Analyse: Treiben DAX und DJI die Bären in die Verzweiflung ?

Eben veröffentlicht als Nachricht "Treiben DAX und DJI die Bären in die Verzweiflung ?" von (automatischer Beitrag)




Ausgangslage

Der DAX bildet ein langjähriges EDT, dass sich vermutlich immer noch - je nach Zählweise der Wellenebene - in seiner schwarzen bzw. lila 1 befindet. Im April 2015 wurde bei 12404 ein Zigzag als lila bzw. blaue Y und mit dem Brexit-Rutsch im Juni 2016 könnte auch die lila bzw. blaue X2 bei 9155 abgeschlossen worden sein. Die Bildung einer violetten Eindämmungslinie durch das bisherige Hoch 13600 sowie den Bruch der braunen 0-b-Linie ist ein deutliches Indiz für eine bereits laufende lila bzw. blaue Z. Diese bildet den Abschluss der schwarzen bzw. lila 1 (Here is the sky …).

Anzeige

Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX seit dem Abschluss der orangenen A/W bei 8695 im Februar 2016. Die lila bzw. blaue X2 wurde als Doppelflat mit orangener W (grüne A=9300, grüne B=11431, grüne C=8695), orangener X=10524 sowie einer kurzen orangenen Y=9155 (grüne A=9732, grüne B=10468, grüne Y=9155) beendet.

Die laufende lila bzw. blaue Z hat nach der orangenen A=13600 (grüne 1=10807, grüne 2=9934, grüne 3=12953, grüne 4=11679, grüne 5=13600 als angedeutetes EDT ohne erkennbare lila 4) vermutlich auch die orangene B=10115 (Weihnachtstief in der DB-Indikation) beendet. Dabei hätte die orangene B ihre Vorgabe erfüllt und wäre erwartungsgemäss oberhalb der hellgrünen 0-b-Linie aus dem Big Picture (derzeit bei 911x) geblieben.

Die orangene B kann als Triplezigzag (grüne W=11679, grüne X=13186, grüne Y=11049, grüne X2=11568, grüne Z=10115) interpretiert werden. Die wahrscheinlich bereits laufende orangene C mit Zielbereich zwischen 13600 bis 17308; 100er Ziel 14561 – blaue Fibos ausgehend von 10115) sollte den erneuten Angriff auf das fehlende Allzeithoch zum Abschluss der lila bzw. blauen Z sowie der schwarzen bzw. lila 1 starten (blauer Pfad).


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat sehr wahrscheinlich bei 13600 die orangene A und bei 10115 die orangene B (als Triplezigzag; grüne W=11679, grüne X=13186, grüne Y=11049, grüne X2=11568, grüne Z=10115 in der DB-Weihnachtsindikation) beendet. Andere mögliche Muster lassen ähnliche Verlaufsformen erwarten und sind deshalb nicht explizit im Chart dargestellt.

Der Verlauf der hellblauen 0-b-Linie signalisiert für den Anstieg auf 11825 ein Grundmuster. Die internen Strukturen des anschliessenden Rücklaufs auf 11266 nebst Bruch der Marke 11611 durch den Folgeanstieg bestätigen den impulsiven Charakter des Grundmusters. Aus diesen Überlegungen lassen sich die folgenden Szenarien ableiten.

Laufende orangene C (Hauptvariante, normale Beschriftung, blauer Pfad)

Die orangene C führt auf direktem Weg zu einem neuen Allzeithoch. Die orangene C hat mit der lila 1=11825 einen ersten vollständigen Impuls. Wegen der kurzen lila 2=11266 (das 38er Ziel 11172 wurde nicht abgearbeitet – braune Fibos) sollte die lila 1 die gedehnte Welle in der grünen 1 mit Ziel unterhalb dem bisherigen Allzeithoch 13600 sein.

Die lila 3 (bisher 12353) befindet sich bereits in ihrem bis 12975 reichenden Zielbereich (blaue Fibos) und kann mit gedehnter roter I=12031, kurzer roter II=11836 (38er Ziel 11739 nicht abgearbeitet – hellgrüne Fibos) sowie kurzer roter III (bisher 12353) gezählt werden.

Der Verlauf der roten III ist mehrdeutig interpretierbar. Plausibel scheint für die rote III (Maximalziel 12602 – dunkelgrüne Fibos) eine Zählweise mit blauer i=11945, blauer ii=11850, orangener i=12194, extrem überschiessender orangener ii=12187, orangener iii=12353, orangener iv bisher 12237 sowie laufender orangener v/blauer iii mit Zielbereich zwischen 13353 und 12403 (hellblaue Fibos). In dieser Zählweise würde die gesamte grüne 1 einen Impuls mit maximaler Anzahl von Extensions bilden, der vor allem durch gedehnte 1'er Wellen als prägendes Muster charakterisiert wird und in der weiteren Entwicklung ein langsames "Emporhangeln" in Form vieler 4'er und 5'er Wellen erwarten lässt. Mit dem skizzierten Impulsmuster können die lila 3 bzw. lila 5/grüne 1 auf theoretische Höchstmarken von 12893 bzw. 13566 eingegrenzt werden.

Sollte der DAX dieses Impulsmotiv weiter fortsetzen und die grüne 1 ihrerseits die gedehnte Welle in der orangenen C werden, so würde eine eher kurze grüne 2 gut in das Bild passen und bärisch eingestellte Marktteilnehmer durch die vielen kleinen impulsiven Schübe mit kurzen Rückläufen in die Verzweiflung treiben (blauer Pfad).

Alternative Impulsszenarien als Nebenvarianten:
  • Bei 12353 könnte eine rote Alt: III mit blauer Alt: iii=12097, blauer Alt: iv=12097 sowie blauer Alt: v (bisher 13353 als angedeutes EDT) fertig gezählt werden. In dieser Interpretation läge das Ziel der roten IV in einem engen Zielbereich zwischen 12031 und 12097. Das 23er Mindestziel 12231 (graue Fibos) würde damit mehr als deutlich unterschritten. Dieses Szenario dürfte deshalb eher theoretischer Natur sein und ist im Chart nicht explizit reflektiert.
  • Sollte sich der DAX nach der lila Alt: 3=12031 und lila Alt: 4=11836 (MOB 11825) bereits in der lila Alt: 5 (bisher 12353; Zielbereich bis maximal 12602 - dunkelgrüne Fibos) befinden, so könnte die grüne Alt: 1 mit Abschluss der blauen Alt: v beendet werden. Dabei kann die blaue Alt: v als angedeutetes EDT bereits fertig gezählt werden. Ausgehend von 12353 wäre die grüne Alt: 2 zumindest unterhalb des 23er Mindestziels (derzeit 11825) und idealerweise auch unterhalb des 38er Ziels (derzeit 11498; braune Fibos) zu erwarten (orangener Pfad).

Laufende grüne Alt: B (Nebenvariante, Beschriftung mit Alt:, blauer/grauer Pfad)

Mit dem Weihnachtstief bei 10115 wurde erst die grüne Alt: A der orangenen Alt: B markiert. Der Folgeanstieg bildet ein Zigzag und kann als lila Alt: A=11825, lila Alt: B=11266 sowie laufender lila Alt: C (bisher 12353) interpretiert werden. Die lila Alt: C hat mittlerweile ihr 61er Mindestziel bei 12322 (blaue Fibos) sowie mit der lila 0-b-Linie auch das Mindestziel der korrektiven grünen Alt: B hinter sich gelassen. Damit könnte die grüne Alt: B jederzeit fertig werden. Zu erwarten wäre für die lila Alt: C allerdings ein Verlauf analog zur lila 3 der Hauptvariante und damit kurzfristig eine Fortsetzung des Anstiegs (vermutlich mit Maximalziel 12766).

Anzeige



Aktuelle Entwicklung im Dow Jones


Vermutlich wurde im DJI im Januar 2019 die lila Y=26703 (rote A=18668, rote B=17476, rote C=26703) eines Triplezigzags beendet. Dabei hat die rote A als Startimpuls die maximal mögliche Anzahl an Extensions gezeigt, wie sie an dieser Stelle nur in einer Y, einer 5 oder einer C zulässig sind.

Nach der lila Y wurde vermutlich auch bereits die lila X2=21457 (Zigzag-X-Flat oder Flat mit roter A/W=23110, roter B/X=26953, roter Y=21457) unterhalb ihres 23er Mindestziel bei 22119 (rote Fibos) beendet, was mit dem Anstieg oberhalb 24121 auch so gut wie bestätigt sein sollte.

Der impulsiv interpretierbare Anstieg auf 26085 (rote I=23441, rote II=22584, rote III=26241 oberhalb 161er Ausdehnung 25794 - graue Fibos, rote IV=25215, laufende rote V (bisher 26700) würde zum Start einer lila Z passen, was auch durch den Verlauf der orangenen 0-b-Linie des Anstiegs signalisiert wird. Die laufende rote V (bisher 26700) hat mit dem Anstieg oberhalb 26241 bereits ihre Pflicht erfüllt und kann jederzeit fertig werden. Bleibt dabei die rote V unterhalb 26953 dürfte dies erst der Abschluss einer lila 1/A sein.

Die rote V lässt sich impulsiv mit Extensions interpretieren (blaue i=26112, blaue ii=25351, blaue iii mit orangener i=25575, extremst überschiessender orangener ii=25419, hellgrüne i=26497, hellgrüne ii=26306, gestartete hellgrüne iii), womit die blaue iii das 161er Ziel 26803 (hellgrüne Fibos) mühelos erreichen sollte.

Für die lila Z reicht ein Anstieg oberhalb 26953 zum Abschluss der schwarzen 1 aus, wobei es für die schwarze 1 keine Obergrenze gibt (farbig hinterlegte Beschriftung, blauer Pfad).

Eine impulsive Alternativ-Interpretation mit einer seit März 2009 (6469) laufenden lila 5 ist im DJI ohne Einschränkungen möglich. Die lila 5 kann impulsiv mit blauer 1=11257, blauer 2=10404, blauer 3=18364, blauer 4=15451 und laufender blauer 5 gezählt werden. Die blaue 5 befindet sich nach der orangenen 1=18668, orangenen 2=17476, orangenen 3=26704 sowie orangenen 4=21457 vermutlich bereits in der orangenen 5 (bisher 26700). Für den Abschluss der orangenen 5/blauen 5/lila 5 und damit der schwarzen 1 reicht ein Anstieg oberhalb 26953 aus (normale Beschriftung, blauer Pfad).

Nach der schwarzen 1 oberhalb 26953 steht ein deutlicher Rücksetzer im Rahmen der schwarzen 2 an.


Wie geht es weiter ?

Der DJI hat mit dem Allzeithoch oberhalb 26703 weitere Ambitionen auf der Oberseite angemeldet, gleichzeitig aber auch mit dem starken Rücksetzer auf 21457 einen Abschlussvorboten für den Gesamtanstieg seit März 2009 geschickt. Mit dem Ende der Korrekturwelle des Jahres 2018 sollte deshalb der DJI im Jahr 2019 den Weg zu einem neuen Allzeithoch finden. Im DAX ist mit der Bildung der violetten Eindämmungslinie durch das bisherige Allzeithoch 13600 ebenfalls ein abschliessendes Allzeithoch offen. Dabei könnte auch im DAX mit dem Weihnachtstief bereits der Startschuss für den Anstieg gefallen sein, der das Jahr 2019 sehr erfreulich gestalten sollte.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: EW-Robby folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Hihi, LJ findet es toll:

Völlig unerwartet noch Netzwerken, und das durch die SGE

Übrigens: hier im Odenwald hats Aeppler ohne Ende

Ganz dolle Gruesse
LJ
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.439.566 von likeshort am 27.04.19 20:04:40Äppler gibts hier leider nich...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.439.413 von gesine am 27.04.19 19:33:31
Zitat von gesine: Eintr8 heute 0-0 - nicht dramatisch.

die launische Diva eben, und der alten Dame sei es vergönnt einen Punkt mitzunehmen.
Auch wenn ich in Berlin lebe, der Diva gehört mein Herz.

Ich pers gebe dem Dax noch max 120 Pkte, bis dass er mind. 400/500 Pkte nach unten korrigiert, um dann mit Vollgas Richtung ATH zu laufen.

ATH erwarte ich auch, Korrektur mit sell in may,
wenn der Dividendenrun vorbei ist.

Es wäre einfach prima sich hier gegenseitig zu helfen anstatt aufeinander einzuprügeln.

dito


Falls das Ergebnis in Stuttgart so bleibt, ist eine Kiste Äppelwoi fällig!
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.439.131 von likeshort am 27.04.19 18:15:10Eintr8 heute 0-0 - nicht dramatisch.

die launische Diva eben, und der alten Dame sei es vergönnt einen Punkt mitzunehmen.
Auch wenn ich in Berlin lebe, der Diva gehört mein Herz.

Ich pers gebe dem Dax noch max 120 Pkte, bis dass er mind. 400/500 Pkte nach unten korrigiert, um dann mit Vollgas Richtung ATH zu laufen.

ATH erwarte ich auch, Korrektur mit sell in may,
wenn der Dividendenrun vorbei ist.

Es wäre einfach prima sich hier gegenseitig zu helfen anstatt aufeinander einzuprügeln.

dito
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.437.460 von derivate2019 am 27.04.19 11:15:56andere Zeiten, andere T.....
früher war nicht alles besser, nur anders *g

Selbst ich als Alter merke, das die Computerzeit eine Art Vereinsamung herbei bringt.

kannst du aber selbst ändern, zumindest für dich

Wäre gerne der Jahrgang 50er gewesen.

vor allem wegen der Musik *g

nun muss ich mir das elend noch etwas anschauen.

was für ein Elend, egal was mir je in meinem Leben passiert ist,
irgendwas gutes hatte es immer, zumindest hab ich es so betrachtet
Hoffnungsloser Optimist oder einfach Erfahrungen machen dich reicher.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.437.460 von derivate2019 am 27.04.19 11:15:56
...
schon Goethe hat gesagt, die Jugend taugt nichts...
wenn du dich da einreihst wirste tatsächlich alt...:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.439.089 von Eljot80 am 27.04.19 17:59:37LJ,
Eintr8 heute 0-0 - nicht dramatisch.

Der vierte Platz wurde gegen Augsburg vergeigt und in Wolfsburg, in der 92. Minute!
..
Ja, Leben ist Veränderung! Allerdings ist es einfach auch schön ein gewisses Maß an Beständigkeit zu wissen und keine Befürchtung haben muss, dass einem täglich das ganze Leben Fremdbestimmung einem um die Ohren fliegen kann.

Und zur Börse und dem Forum;
Ich bin seit zwei Tagen wieder etwas aktiv nach einer langen Auszeit. Es wäre einfach prima sich hier gegenseitig zu helfen anstatt aufeinander einzuprügeln.

Ich pers gebe dem Dax noch max 120 Pkte, bis dass er mind. 400/500 Pkte nach unten korrigiert, um dann mit Vollgas Richtung ATH zu laufen.

Realwirtschaftsdaten scheinen dabei nicht oder zumindest wenig zu interessieren.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.435.366 von hammersbald am 26.04.19 21:40:16
Zitat von hammersbald: Du bist einfach nur klasse, Wayne! :yawn:

Aber bis auf meinen einzigen Freund bei WO interessiert das wohl so gar niemanden hier! ;)

Schlaf gut, LJ! ;)


So, habe noch bißchen sortiert, Werte, Marken whatever...

Mein Freund Hammer: ich bleibe dabei, weil ich ehrlich bin, und der Undertaker: siehe selbst :laugh::laugh::laugh:



So, jetzt noch einkaufen und mit dem Labbi

LJ
Hallöchen!

Wasn hier für ne Stimmung? Alle so melancholisch...

Na dann mal LJs Motoröl auf die Kette:

-früher war alles besser: hmmm Startbahn West, no future, Punks, und Hare-Krishna war trendy, Waldsterben, kalter Krieg, Atomkraft –nein Danke-

-es ändert sich alles, Leben ist: Veränderung

-Netzwerke ändern sich, bauen sich um, manche zerfallen, andere vergreisen, die nächsten erwachsen aus der aktuellen Situation zu neuem Leben

Nun ja, für die Börse mag das aktuell nicht hilfreich sein, fürs verstehen und tolerieren schon:

Mach ich mal nach Deus 3 wahre Geschichten:
Ich bin Angler, also Fischer...

3 wahre Begebenheiten:
-in einer Interessengemeinschaft wurde LJ nach 12 Jahren Zugehörigkeit und stetem Engagement immer noch als "Zugereister" gesehen und so auch fast schon "beschimpft". Bin ich dann eben letztes Jahr ausgetreten.

In 2 neue Angelvereine eingetreten, der erste: etwas sehr behäbig, old School "das haben wir immer schon so gemacht". Es interessiert sich eben niemand mehr für den Verein. Zum sog. "Arbeitseinsatz" kommen doch ohehin nur 2-3...
Ich bin sehr sachte an die Sache gegangen, habe mich angepasst, trotzdem stetig weitergemacht und heutiger Arbeitseinsatz, mit einsetzendem Dauerregen: 13 Mann (wir haben 31 aktive Mitglieder, davon die Hälfte zwischen 70 und 91 Jahre, die sind davon befreit...)
Das Momentum und die Stimmung war toll...

Der zweite Verein, nahm mich mit 4 gegen 2 Stimmen in den Verein auf. Nach ein paar Wochen und Veranstaltungen bereits: Zum 40 Jährigen in 2020 wird fest mit meiner Anwesenheit und meinem Zutun gerechnet und darauf gehofft...

Markant: der Verein hat ebenso "nur 30 aktive Mitglieder", aber die Kasse ist brechend voll: Vereinsheim erweitert, Dach aufgestockt gerade eben: 30tsd, Karfreitag und vor Weihnachten kommen aus dem ganzen Einzugsgebiet Freunde und Begeisterte zum Forellenessen und feiern, es löwt, ,hihi

Was will der durchgeknallte LJ damit eigentlich sagen?
Nun, manchmal verändert eben die Zeit vieles, manches zum guten, anderes zum erst einmal eher negativen. Wären wir 30 Jahre zurück: wir würden unds hier im www nicht „unterhalten“ und der Auftrag für 5 „Siemens“ ginge telefonisch über Tastentelefon an die Bank…

Ja, auch das altern hat Tücken: Pflegeheime usw. Aber andererseits: Heutzutage mit dem Rollator unterwegs: die „Alten“ (inkl. meiner mom): können auf die Strasse gehen usw.

Oder: Hundespaziergang mit dem Nachbarsjungen (weil der keinen eigenen Hund haben kann, darf, soll): erste gesichtete Kröte: via smartphone „geteilt“, ebenso den schimpfenden Rehbock als voice-message oder auch einfach nur den traumhaften Sonnenuntergang als pic an die Eltern, Freunde usw…
(Klar kommt der Kerl in die Pubertät, aber er wird sich erinnern, glaubt es dem LJ)

Schönes weekend, der Dauerregen lässt mich drinnen sitzen, und die Eintracht 0:0 grrr

LJ

P.S: Und die Börse? Wirklich ATH ohne Ende, keine Korrektur, nix mehr reale Werte? Das ist schwerer Tobak…
Oder doch noch Klatsch dieses Jahr. Ich weiß es nicht, aber bitte keine Schreihälse jetzt…
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.438.801 von tradepunk am 27.04.19 16:41:09:)
Zitat von tradepunk: "(...) Aber inzwischen gibt es Facebook, und die Generation der Dreißigjährigen besteht aus egozentrischen Psychopaten an der Grenze zur Demenz. Brutaler Ergeiz, frei von jedem Gedanken an Legitimität. (...)"
(aus: https://www.kiwi-verlag.de/buch/das-leben-des-vernon-subutex… )

Seeeehr zu empfehlen! :D Großartiges Werk!


:) Hallo Tradepunk, ich möchte ja keinem böse, aber es erschreckt einen wirklich was man täglich nur noch sieht. Heute ist ja keine Börse, da können wir ja mal Seiten füllen sowas. Wäre gerne der Jahrgang 50er gewesen. die hatten es definitiv am besten wenn Sie was draus gemacht hatten. zehn Jahre zu spät geboren und nun muss ich mir das elend noch etwas anschauen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.437.460 von derivate2019 am 27.04.19 11:15:56"(...) Aber inzwischen gibt es Facebook, und die Generation der Dreißigjährigen besteht aus egozentrischen Psychopaten an der Grenze zur Demenz. Brutaler Ergeiz, frei von jedem Gedanken an Legitimität. (...)"
(aus: https://www.kiwi-verlag.de/buch/das-leben-des-vernon-subutex… )

Seeeehr zu empfehlen! :D Großartiges Werk!
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.437.484 von bödel am 27.04.19 11:18:36
Zitat von bödel:
Zitat von bödel: keene Angst die USA ziehen heute noch hoch;)


soviel hätte ich nicht erwartet.


Nä Woche erwarte ich ATH im Dow.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.437.460 von derivate2019 am 27.04.19 11:15:56
Zitat von derivate2019:
Zitat von gesine: Du hast denn ursprünglichen Sinn des Threads überhaupt nicht begriffen!


Ah ja, im Nachhinein, aufzeigen was gehandelt wurde,
war es ganz sicher nicht.

Als Berki den TagesThread ins Leben gerufen hat und Goedda ihn übernommen,
war ne komplett andere Zeit, vor allem technisch betrachtet.

Es wurden im Tagesthread vornehmlich Indizes und vereinzelt Währungen gehandelt,
Einzelwerte hatten nur im Zusammenhang, ihrer Listung/Gewichtung eine Bedeutung.

Geplänkel/Streitereien wurden vornehmlich im W:0 Chat oder auf dem Sofa ausgetragen.

Es gab keine Follower oder Däumchen, dafür Freunde...

Informationsaustausch stand im Vordergrund,
aber es gab zu allen Zeiten
Gewinner, Verlierer, Kontraindikatoren, Selbstdarsteller...

Die Charttechnik befand sich noch in den Kinderschuhen,
für mich ein Lösungsansatz mit 2 unterschiedlichen Ergebnisvarianten,
die nur im Zusammenspiel mit anderen Indikatoren zielführend sein kann...

Last not least, der Markt bestimmt den Kurs,
wir können Mitschwimmen, wer denkt er steht darüber
wird irgendwann untergehen. *imho


Das ist eine andere Generation hier heute. Macht keinen Sinn, gegen diese anzukämpfen. Die haben es nicht mehr gelernt, älteren Menschen die Türen aufzuhalten, die Leute zu Grüßen oder mit anderen zusammen sitzen und feiern. Man findet keine Kneipe mehr, wo mal Skat gespielt wird. Heute laufen Sie wie Aliens an einem vorbei mit gesenktem Kopf und Handy in der Hand, sitzen mittags vorm Eingang Aldi mit Bierdosen in der Hand. Egoismus ist das schönste Hauptwort geworden usw. Aber wie gesagt, Sie haben es ja von Ihren Eltern so gelernt. Gibt aber natürlich noch Ausnahmen, aber die Gruppe wird immer kleiner. Deswegen benehmen Sie sich in Ihrer Anonymität auch hier so. Früher hätten wir mal eine auf die Schnute bekommen von Kumpels, wenn wir so mit Ihnen geredet hätten. Heute sitzen die jungen sehr allein zuhause vor Ihren Bildschirmen. Bin froh, zu den älteren zu gehören. Vielleicht müssen Sie es mit dem Alter noch lernen. Eben viel später als wir damals. Das Forum war wirklich mal gut hier und die Leute hatten sich super ausgetauscht (allerdings gab es natürlich auch Zoff aber menschlich). Selbst ich als Alter merke, das die Computerzeit eine Art Vereinsamung herbei bringt.


Die Gesellschaft driftet leider immer mehr auseinander. Werte zählen nichts mehr. Miteinander gibt es nur noch 90 Minuten im Fußballstadion. Das Vereinsleben stirbt ebenso wie die kulturellen Werte und unsere Geschichte.

Halte ich daran fest und bemerke dieses, bin ich ein ewig gestriger. Gut, dann ist es so.

Zur Börse;
Warum nicht mit Hinweisen oder Ratschlägen gemeinsam helfen den Banken ein paar Euros aus der Tasche zu ziehen. In der Regel ist es anders herum.

Gestern;
Dass zweimal die 270 angelaufen wurde, hätte ich nicht gedacht. Sch..., dass ich beim ersten Antesten unter die 260 auf dem ZA Stuhl saß und den zweiten verpennt habe. So blieben nur noch Krümel übrig.

Dass Dax und Dow gestern nicht im Minus schließen war sonnenklar.

Auch nä Woche bis einschl. Mittwoch betrachte ich einen signifiganten Rückfall unter 250/270 als eher unwahrscheinlich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.432.123 von bödel am 26.04.19 16:16:37
Zitat von bödel: keene Angst die USA ziehen heute noch hoch;)


soviel hätte ich nicht erwartet.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.432.123 von bödel am 26.04.19 16:16:37
Zitat von bödel: keene Angst die USA ziehen heute noch hoch;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.436.302 von gesine am 27.04.19 01:45:21
Zitat von gesine: Du hast denn ursprünglichen Sinn des Threads überhaupt nicht begriffen!


Ah ja, im Nachhinein, aufzeigen was gehandelt wurde,
war es ganz sicher nicht.

Als Berki den TagesThread ins Leben gerufen hat und Goedda ihn übernommen,
war ne komplett andere Zeit, vor allem technisch betrachtet.

Es wurden im Tagesthread vornehmlich Indizes und vereinzelt Währungen gehandelt,
Einzelwerte hatten nur im Zusammenhang, ihrer Listung/Gewichtung eine Bedeutung.

Geplänkel/Streitereien wurden vornehmlich im W:0 Chat oder auf dem Sofa ausgetragen.

Es gab keine Follower oder Däumchen, dafür Freunde...

Informationsaustausch stand im Vordergrund,
aber es gab zu allen Zeiten
Gewinner, Verlierer, Kontraindikatoren, Selbstdarsteller...

Die Charttechnik befand sich noch in den Kinderschuhen,
für mich ein Lösungsansatz mit 2 unterschiedlichen Ergebnisvarianten,
die nur im Zusammenspiel mit anderen Indikatoren zielführend sein kann...

Last not least, der Markt bestimmt den Kurs,
wir können Mitschwimmen, wer denkt er steht darüber
wird irgendwann untergehen. *imho


Das ist eine andere Generation hier heute. Macht keinen Sinn, gegen diese anzukämpfen. Die haben es nicht mehr gelernt, älteren Menschen die Türen aufzuhalten, die Leute zu Grüßen oder mit anderen zusammen sitzen und feiern. Man findet keine Kneipe mehr, wo mal Skat gespielt wird. Heute laufen Sie wie Aliens an einem vorbei mit gesenktem Kopf und Handy in der Hand, sitzen mittags vorm Eingang Aldi mit Bierdosen in der Hand. Egoismus ist das schönste Hauptwort geworden usw. Aber wie gesagt, Sie haben es ja von Ihren Eltern so gelernt. Gibt aber natürlich noch Ausnahmen, aber die Gruppe wird immer kleiner. Deswegen benehmen Sie sich in Ihrer Anonymität auch hier so. Früher hätten wir mal eine auf die Schnute bekommen von Kumpels, wenn wir so mit Ihnen geredet hätten. Heute sitzen die jungen sehr allein zuhause vor Ihren Bildschirmen. Bin froh, zu den älteren zu gehören. Vielleicht müssen Sie es mit dem Alter noch lernen. Eben viel später als wir damals. Das Forum war wirklich mal gut hier und die Leute hatten sich super ausgetauscht (allerdings gab es natürlich auch Zoff aber menschlich). Selbst ich als Alter merke, das die Computerzeit eine Art Vereinsamung herbei bringt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.435.840 von hammersbald am 26.04.19 22:39:55Du hast denn ursprünglichen Sinn des Threads überhaupt nicht begriffen!


Ah ja, im Nachhinein, aufzeigen was gehandelt wurde,
war es ganz sicher nicht.

Als Berki den TagesThread ins Leben gerufen hat und Goedda ihn übernommen,
war ne komplett andere Zeit, vor allem technisch betrachtet.

Es wurden im Tagesthread vornehmlich Indizes und vereinzelt Währungen gehandelt,
Einzelwerte hatten nur im Zusammenhang, ihrer Listung/Gewichtung eine Bedeutung.

Geplänkel/Streitereien wurden vornehmlich im W:0 Chat oder auf dem Sofa ausgetragen.

Es gab keine Follower oder Däumchen, dafür Freunde...

Informationsaustausch stand im Vordergrund,
aber es gab zu allen Zeiten
Gewinner, Verlierer, Kontraindikatoren, Selbstdarsteller...

Die Charttechnik befand sich noch in den Kinderschuhen,
für mich ein Lösungsansatz mit 2 unterschiedlichen Ergebnisvarianten,
die nur im Zusammenspiel mit anderen Indikatoren zielführend sein kann...

Last not least, der Markt bestimmt den Kurs,
wir können Mitschwimmen, wer denkt er steht darüber
wird irgendwann untergehen. *imho
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.435.474 von DaxProPlayer am 26.04.19 21:53:49Live bekomme ichs einfach noch nicht hin, aber ich habs geschafft: Gewonnen ... schauts euch an!!





Du hast denn ursprünglichen Sinn des Threads überhaupt nicht begriffen!
kann jetzt nur noch stark steigen, die großen decken sich massiv mit allem ein was noch zu kaufen ist.

die letzte Bewegung vom S&P 500 für 600 Punkte dauerte ganze 3 Jahre, die jetzige hier schlappe

4 Monate.

Der Kaufdruck ist enorm. Ab Montag gibt es keine Widerstände mehr. The Sky is the Limit.

5 % hoch und mehr an einem Tag sind nun nicht mehr auszuschliessen.

Die Russen kaufen Dollars und verkaufen Euros wie die Wahnsinnigen, die EZB hat bereits

im Jahr 2019 soviel Gold und Silber eingekauft wie die letzten 70 Jahre zusammen.

die USA haben sich Sturmsicher gerüstet.

Da sind gewaltige Dinge im Anmarsch.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben